Werden Schüler in schulen "manipuliert"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ohne die Dinge, dich ich völlig unnötigerweise damals in der Schule lernen mußte, hätte ich heute nicht solch einen guten, sprachlichen Ausdruck und zudem keine Grundlage, auf der ich die Dinge der Welt verstehen könnte. Ich muß zwar heute viele Formeln aus dem Bereich der Naturwissenschaften nachschlagen, weil ich sie nicht mehr präsent habe, weiß aber, um was es sich handelt und welche anzuwenden ist.

Genau darum geht es doch. Grundlagenwissen zu erwerben, welches nicht permanent im Kopf parat stehen muß, es aber ermöglicht, Sachverhalte einzuordnen und dementsprechend in die richtige Richtung zu recherchieren.

Ich werde wohl niemals wieder eine Integralberechnung in diesem Leben benötigen, auch keine Vektorrechnung. Mich hat niemals wieder jemand nach den Köngisgeschlechtern gefragt, noch mußte ich beruflich ein berühmtes Bild nachzeichnen.

Trotzdem habe ich aus all diesen Dingen Lehren gezogen, die heute im übertragenen Sinne hilfreich sind.

Als ich zur Schule ging, habe ich es allerdings ebenso gesehen, wie du ;-)

interessante frage, aber meiner meinung nach definitiv nicht die absicht der institution schule. was wichtig ist liegt natürlich im auge des betrachters und natürlich fand auch ich, dass viele themen, die man im tatsächlichen leben ständig praktisch anwenden muss, in der schule zu kurz gekommen sind. also dümmer hat mich die schule jedenfalls nicht gemacht, ich denke, es liegt auch ganz an dir, wie du mit dieser lernmöglichkeit umgehst. niemand muss akzeptieren, was die oberen sagen! wenn du das gefühl hast, etwas was der lehrer gesagt hat stimmt nicht oder er hat ein entscheidendes detail weggelassen, dann setz dich zuhause hin und recherchier zu dem thema, präsentier die ergebnisse in der nächsten stunde und kein lehrer wird sich daran wirklich stören. natürlich geht es in der schule auch darum respekt zu lernen, nicht nur den lehrern gegenüber sondern auch seinen mitschülern, doch das heißt ja nicht, dass alles sang und klanglos akzeptiert werden muss, was man dort vorgesetzt bekommt. eigentlich hat die schule ja auch genau das gegenteil zum ziel: lerne selbstständig zu denken, sachen zu erörtern, zu eigenen urteilen zu kommen, dir informationen zu verschaffen und themen zu recherchieren, andererseits muss man aber auch lernen, anderen leuten zuzuhören, und von anderen leuten zu lernen. selbst wenn du das gefühl hast, dass dir deine lehrer nichts beibringen, so sollten sie dir doch zumindest gedankenanstöße bringen, über die du dann selbst sinnieren und reflektieren kannst.

Das war schon zu "meiner Zeit" so, dass selbstständiges Denken/ eigene Meinung, etc. nicht zwingend gefördert, zum Teil nichtmals erwünscht waren. Besser wird es sicher nicht mehr. Ich denke, der Trend geht dahin, sich ein paar feine Jasager heranzuziehen, die zu doof sind um aufzubegehren, alles hinnehmen ohne es zu hinterfragen...Kann man dann auch besser "kleinhalten".

Also ich muss dir in einem Punkt recht geben: Das was heutzutage vom Bildungsministerium als Allgemeinbildung angesehen wird ist teilweise echt Schwachsinn. Vieles davon brauchst du nicht mehr. Allerdings wirst du nicht wirklich manipuliert. Es steht dir offen, ob du das glaubst, was ein Lehrer sagt oder nicht. Gute Schüler zeichnen sich auch oft dadurch aus, dass sie vieles nach- und hinterfragen. Man muss sich selbst Gedanken über eine Sache machen und nicht immer blind das glauben, was der Lehrer erzählt. Die meisten Lehrer sind auch nicht sauer, wenn man sie mal verbessert oder wenn man sich nicht sicher ist ob das, was gerade gesagt wurde stimmt. Dann kann man einfach höflich sagen dass man glaubt, es vielleicht mal irgendwo anders gehört oder gelesen hat und sich aber nicht sicher ist. Meistens bekommt man dann die Aufgabe es nochmal zu recherchieren oder der Lehrer schaut es nach.

gfnetnerft 01.12.2013, 22:13

auch wenn es falsch ist, wir MÜSSEN es ja lernen und damit habe ich ein Problem.

0
eulchen1995 01.12.2013, 22:20
@gfnetnerft

ich bin mir sicher, dass, wenn du beweist, dass es falsch ist, ihr das auch nicht lernen müsst!! dann lernt ihr nämlich das, was du als richtig herausgefunden (oder besser gesagt befunden, denn was ist die wahrheit?!) hast.

0
Jea1Netti 01.12.2013, 22:24
@gfnetnerft

Wenn du denkst, dass etwas falsch ist, dann musst du das sagen. Ansonsten kann es wirklich passieren, dass du etwas falsches lernst und das ist ja nicht Sinn der Sache. Niemand zwingt dich dazu, etwas zu lernen, dass du als falsch erachtest.

0
gfnetnerft 01.12.2013, 23:00
@Jea1Netti

doch ich muss. die lehrer plappern das was andere schon gesagt haben nach und außerdem wird im unterricht das behandelt was im Rahmenplan (glb so heißt es) vorgeschrieben ist. sry wenn der Rechtschreibung. wenn im Rahmenplan zb!!! geschrieben steht dass wir lernen sollen wie juden aussehen (bsp) dann müssen wir es einfach lernen. und wenn nicht bekommen wir schlechte noten oder?

0
PatrickLassan 02.12.2013, 19:05
@gfnetnerft

wenn im Rahmenplan zb!!! geschrieben steht dass wir lernen sollen wie juden aussehen (bsp) dann müssen wir es einfach lernen.

Ein unglücklicheres (oder besser gesagt: dümmeres) Beispiel ist dir wohl nicht eingefallen?

0

Also wenn ich nur die Frage lese würde ich sagen in gewissen Hinsicht schon. Mir ist aufgefallen wie oft mir in vor allem gesellschaftlich orientierten Fächern die Meinung meines Lehrers regelrecht aufgezwungen wird, weil ich kaum eine Gelegenheit habe, ihm zu widersprechen ohne dass er aggressiv Bezug auf mich persönlich nimmt. Also muss ich mich mehr oder weniger damit abfinden, dass seine Rede ''immer'' richtig ist haha

Allein das du diese Frage stellen und sogar schreiben kannst mit dem geschriebenen Worten die dir jemand beigebracht hat bzw. die du lernen durftest ; damit ist dir nicht etwas "manipuliert" worden, sondern etwas "Wichtiges"beigebracht worden. Das dürfte dann auch wohl schon doch etwas " WICHTIGES" im laufe deines lebens sein oder etwa nicht??? !!!!.... MFG Rudi

gfnetnerft 01.12.2013, 22:19

irgendwie hast du recht. aber so denken nur wenige glb ich.

0

Dann bist Du in der falschen Schule oder hast irgendwas nicht verstanden...

Ganz ehrlich? Genau dieses Eindruck hab ich auch...

ich finde du hast recht

Was möchtest Du wissen?