Werden schöne Menschen unbewusst bevorzugt?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r ilndf,


gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!



Herzliche Grüsse

Klara vom gutefrage.net-Support

28 Antworten

Die geschilderten Beispiele, dass z.B. die Kassiererin bevorzugt wird, die das schönere Gesicht hat, sind völlig korrekt dargestellt. Wenn man aber die lebenswichtigen Entscheidungssituationen betrachtet, muss man doch einige Überlegungen vortragen, die die These von der lebenslangen Bevorzugung der schönen Menschen etwas in Frage stellt. Schönheit kann tatsächlich auch ein Nachteil sein. Schöne Menschen klagen oftmals, dass sie nur nach ihrem Aussehen beurteilt werden, d.h. dass sie mit anderen Werten kaum noch in Erscheinung treten können, und die man tatsächlich auch kaum bei ihnen erwartet. Zudem werden schöne Frauen auch unentwegt 'angebaggert, und das daraufhin gezeigte ständige Abwehrverhalten ist sehr 'nervend' und führt zu spontan unliebenswerten Verhaltensweisen, was die ganze Palette arroganter Attitüden bei schönen Frauen leicht belegt. Arbeitgeber stellen schöne Frauen äußerst ungern ein, weil dann eine Vielzahl von männlichen Kollegen ständig in 'Imponierverhalten' einklinkt, was der effektiven Bewältigung der Arbeit nur abträglich ist. Auch die Frauen (als Arbeitskolleginnen von schönen Frauen) sind irritiert, weil sie Neidreaktionen verspüren, die zu äußerst grausamen Angriffen verleiten. Zudem haben schöne Frauen viel mehr Angst vor dem Älterwerden, weil dann ihr 'höchstes Gut' dahin schwindet. Folglich neigen sie zu vielen kosmetischen Bemühungen, die Lebenszeit und Aufmerksamkeit kosten. Zudem verwenden sie viel Zeit und Geld für ein angemessenes Präsentieren ihrer Schönheit, was für einen Partner dann sehr nervend sein kann, wie uns viele Filmbeispiele immer wieder vor Augen führen.. Auch findet man bei vielen schönen Frauen einen ständigen Zweifel ob ihre Partnerwahl die richtige war. Ihnen drängt sich viel häufiger der Gedanke auf, ob sie mit ihrer Schönheit nicht einen noch viel besseren Mann hätten angeln können, einen mit mehr Macht, Geld, Erfolg, Bildung und der Neigung "sie auf Händen zu tragen". Damit steht ihr eigener Partner ständig unter Stress und dem Zweifel ob er seine Frau auch 'halten kann', was meist für die Harmonie der Beziehung von Nachteil ist. Da viele Männer genau diese Momente durchaus richtig einschätzen, neigen sie eher dazu, die besonders schönen Frauen zu meiden. Solange man sich von ihnen nur einmal die Haare schneiden lassen kann oder im Kaffee bedienen läßt, ist die Sache völlig in Ordnung, aber wenn die großen Entscheidungen anstehen, ist der 'Realismus' doch der bessere Ratgeber.

sehr gute Antwort - DH!!

0

Arm der Mensch, bei dem der Körper alles ist. Leider kann man sich seinen Körper nicht immer aussuchen. Was jedoch das Gewicht betrifft, so kann man sich einhalten-zugegeben. Aber manche haben eben die Veranlagung leicht übergewichtig zu erscheinen. Wenn der Körper den Menschen macht, dann mag es wohl sein, wenn die Mehrheit davon überzeugt ist.

Ich habe damit nicht immer die besten Erfahrungen gemacht. Im Laden merke ich mir eher die Person, welche mich unfreundlich bedint hatte.

Und ich selbst gehöre auch nicht zu den schönen Menschen. Ich habe gelernt mich in meine vier Wände zurück zu ziehen. Den auch in der Schublade, in die man gesteckt wird, kann man es sich geborgenhaftig einrichten. Und so lass ich die Welt da draußen an mir vorbei ziehen und erschaffe mir mein eigenes Reich. Und von den Medien mache ich mich nicht abhänig. Man muss nicht immer mit den Strom schwimmen. Den wer gegen den Strom schwimmt, wird die Quelle finden.

Und Schönheit ist vergänglich.

Hochachtungsvoll

 - (Menschen, Gesellschaft, Schönheit)  - (Menschen, Gesellschaft, Schönheit)

Aber trotz alldem, sehnt man sich trotzdem nach jemanden, der zu einen hält und einen so annimmt wie man ist.

0

Das ist im Tierreich so, der schönste Hahn kriegt die meisten Hennen.

Das kommt daher, weil seit Urzeiten Schönheit mit Stärke und Gesundheit assoziiert wird.

Deshalb fühlt man sich in schöner Gesellschaft wohler und will, wie die Tiere, auch ein schönes Männchen/Weibchen haben.

1.Ich weiss zwar nicht, warum man man nicht diskutieren darf, wenn man einen Rat geben oder ehalten will ... das sollten sich die Admins dieser page bitte nochmal überlegen.

2. Nun zur Sache: Das ist völlig natürlich, daß man unbewusst das "schönere"wählt, denn schließlich möchte der Organismus sich selbst erhalten, und das geht am besten mit mitmenschen, die eine gweisse" Fitess" dafür aufbringen. Ist ein Körper geeigent, erscheint er als"schön", damit man auf ihn aufmerksam wird....

Es ist also nicht verwerflich, wenn man darauf eingeht.

Grüße: Tobias

Es wird bei der offensichtlichen Antwort oft übersehen, dass es auch umgekehrt gilt. Manchmal meidet man gerade die schönen Menschen sei es aus Minderwertigkeitskomplexen oder gar Rachsucht. Viele schöne Menschen leiden an Mangel von Nähe und Kommunikation, weil sie wegen ihrem Aussehen eher schwieriger Freunde finden, salopp gesagt. Viele wollen sich eben nicht von ihrer Schönheit erdrückt fühlen oder schreiben ihnen Arroganz und Hochnäsigkeit zu, die vllt. garnicht vorhanden sind.

Es ist auch wichtig wie man sich zu der Schönheit des anderen positioniert. Beim anderen Geschlecht willst Du entweder was von der Schönheit haben, das heisst fühlst sich mindestens ebenbürtig(bei der McD-Kassiererin anzunehmen) oder Du bist davon eigeschüchtert und traust Dich nicht heran. Beim gleichen Geschlecht kommt Konkurrenzverhalten dazu. Man wählt unterbewusst eien Taktik. Ob man sich z.B. im Lichte der Schönheit sonnt oder sich gerade davon absetzen will.

Generell - ja, Schönheit beeinflusst unser Verhalten. Ist aber nicht so einseitig das Ganze.

ja, das ist so, weil man es schlicht als angenehm empfindet sich mit "schönen" Menschen zu umgeben. Man möchte zu "den Schönen" dazugehören. Evtl. wird man dann auch als schön erachtet.

Das ist auch nicht "Krank", sondern ganz normal.

habe ich auch schon öfters beobachtet. habe mal als aushilfe im supermarkt an der kasse gearbeitet und meistens waren 4 kassen offen und an 2 saßen aushilfen (zwischen 18-25 jahre) und an den anderen beiden die festangestellten (ab 45 jahre aufwärts). deren kassen waren auch immer leerer, als bei uns jüngeren.

Die festangestellten konnten das schon besser - da verschwanden die Leute schneller wieder.

0

Ja, schöne Menschen werden bevorzugt! Das ist zwar unfair, aber in der Realität ist es - bewusst oder unbewusst - nun mal so!  

Die von Dir beschriebene Situation bezüglich der Kassenschlange finde ich in diesem Zusammenhang als ein Ausnahmebeispiel, denn an einer Kasse - so meine ich - werden die wenigsten auf das Aussehen der Kassiererin achten, aber wenn sie darauf achten, mehr auf ihre Tüchtigkeit oder Schnelligkeit.  

Allerdings allgemein ist es so, dass gutaussehende Menschen bevorzugt behandelt werden, privat und beruflich. Mit dem Gesetz ist das zwar nicht vereinbar, weil vor dem Gesetz "alle Menschen gleich sind" (manche sind jedoch "gleicher"!).  

Aber im menschlichen Umgang werden die Menschen unterschiedlich behandelt: Das fangt schon damit an, dass ein niedliches Baby von den Menschen seiner Umgebung freundlich bzw. mit lächelndem Gesicht  behandelt wird, während ein Baby, das eine offensichtliche Behinderung aufweist, - abgesehen von den engsten Verwandten - in der allgemeinen Gesellschaft eher Unsicherheiten und Zurückhaltung erfährt.  

Wenn ein Personalchef bzw. eine Personalchefin die Wahl hat zwischen zwei Möglichkeiten hat, eine junge gutaussehende Person oder eine ältere vom Leben gezeichnete Person einzustellen, liegt es wohl "auf der Hand", welche die besseren Chancen hat... Oder es soll ein Vorstandsmitglied eingestellt werden, und es bewerben sich eine unscheinbare und  korpulente Person mit unübersehbaren Alterungserscheinungen und eine junge und stattliche Person; welche von beiden Personen hat wohl die "besseren Karten"? 

Genauso ist es auch bei Partnerschaften,  dass gutaussehende Personen von Vornherein bevorzugt werden, weil man eine Person zunächst visuell wahrnimmt, bevor man den Charakter kennen lernt.  

Und auch  in der Natur sucht sich bei vielen Tierarten das Weibchen sein Männchen nach dem schönsten Aussehen aus; u. a. hat außerdem bei Vögeln das Männchen mit den schönsten Pfeiftönen beim Weibchen die besten Chancen.  

Unser Wunschdenken und unser moralisches Empfinden beinhalten Fairness und Gerechtigkeit, aber die Realität sieht i. d. R.  anders aus (leider!). 

Danke für die klasse Antwort!!  :)

0

Das ist so und es ist sogar gravierender als die meisten Menschen denken.

Der Grund liegt in den Assoziationen: Da attraktiv=gut ist bei einem schönen Menschen sehr schnell etwas unbewusst besser als bei anderen. Schöne Menschen wirken netter, sympathischer, klüger, kompetenter, man verzeiht ihnen eher, man schaut sie mehr an, man ist freundlicher zu ihnen, man denkt sie sind freundlicher zu einem selbst, man hat eher das Gefühl von ihnen angeschaut zu werden, man sucht sie sich nicht nur als Partner, sondern auch als Freunde, Kollegen, sogar als kurzweiligen Geschäftspartner. Man setzt sich eher zu ihnen, man lächelt mehr in ihrer Gegenwart, man glaubt ihnen eher.

Das geht mir ehrlich gesagt auch manchmal so. Wenn mir ein Verkäufer oder eine Verkäuferin sympathischer sind, dann warte ich auch gerne etwas länger. Eigentlich egal, denn ich muss mich ja nicht mit denen unterhalten, aber da trifft der Kopf eben andere Entscheidungen. ;-)

Nein, gar nicht rank. Bei Dir ist alles im grünen Bereich. Einige wissenschaftliche Studien dazu belegen dieses Phänomen eindeutig. Und was spricht schon dagegen, das Schöne zu suchen? Problematisch wird`s, wenn wir weniger schöne Menschen bewußt benachteiligen und/oder diskriminieren. LG

Das sollte natürlich krank heißen, sorry.

0

Ja ich habe das oft in meiner Schule miterlebt ..

Die Jungs in meiner Klasse wurden für jede Kleinigkeit drekt ins Klassenbuch geschrieben oder mussten nachsitzen , ich musste nur mit den Augen zwinkern und schon war ich aus jeder Sache raus ;-)

Aber du sprichst doch auch keine Frau/Mann an die du unsymphatisch oder "nicht so schön" findest oder !?

Das ist ja das gleiche Prinzip ;-)

LG Jannika ♥

Da hast ja selbst geschrieben, dass sie dir symphatischer war; das bedeutet, du hast dieser Verkäufern mehr vertraut und bist deshalb zu ihr hin, nicht unbedingt weil sie schöner war. jedenfalls lese ich das so aus deinem Text heraus ;)

Ok, ich habe mich evtl. ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Sie war mir sympathischer, weil sie "schöner" war.

0

Unser Altkanzler Helmut Kohl, sagte mal, daß sein Vater ihm folgenden Rat gegeben hatte: "Geh immer zu den Schwächeren, zu den Starken gehen schon genug...!" Im übertragenen Sinne wären eigentlich die Schwächeren (oder eher schwach ankommenden Mitmenschen) die nicht so Schönen. Und damit würde dieser Ratschlag vom Vater Helmut Kohl's eigentlich voll ins Schwarze treffen.

Ich habe solch ein Verhalten auch bei mir schon beobachtet. Man sollte seine Entscheidungen im Leben nicht von derartigen visuellen Reizen abhängig machen. Eher umgekehrt, wie die Kohls es pflegten... LG 

hi ilndf, ja aber schöne menschen suchen oft die häßlichen, die großen die kleine ,

die dünnen die dicken, die natur sucht immer den ausgleich.

aber es gibt eigentlich keine häßlichen menschen, wenn du einem kerl ganz hahe bist und sich vor liebe deine horhaut krümmt, dann bekommst du eine ganz andere optik, bei den mädels übrigens auch! vs compaql

Fachwissen, Erfahrung und Kompetenz zählen halt viel weniger als Schönheit?

Schade!  Aber es sieht echt so aus!

DAs ist dann auch der Untergang....logisch, oder?

Jeder bevorzugt wohl eher seinesgleichen oder aber freundliche Menschen. Objektive Schönheit gibt es kaum.

Ja leider ist es so. Das liegt z.T. in unseren Genen. Schöne Menschen sind oft erfolgreicher, als ihre nicht so schönen Gegenspieler. Deshalb, weil sie von ihren Mitmenschen, aufgrund ihres Aussehens, bevorzugt werden....

Du hast die Antwort doch längst selber gegeben: Es ist so, genau darum! Schönheit, Sympathie und Vertrauen gehören eng zusammen.

Vielleicht bemerken wir auch garnicht, wie verwöhnt wir sind. Während wir uns um Schönheit Gedanken machen, verhungern zur gleichen Zeit auf der Welt Menschen, sogar Kinder.

Und ob Hübsch oder Hässlich, für uns alle scheint die Sonne und blühen die Blumen.



Was möchtest Du wissen?