Werden otakus in japan wirklich diskriminiert bzw als freaks angesehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf der Animagic wurde diese Frage mal dem Macher von Kenshin gestellt. So wie es scheint, ist die Anime-Kultur schon fest im Alltag verwurzelt. Es ist aber nicht so, dass man dort Leute im Anime-Kostüm rumlaufen sieht, meinte er. Dass Cosplayer, wenn sie auf eine Messe gehen, so auch durch die Stadt laufen, wie es bei uns oft der Fall ist, sowas gebe es dort nicht.

Vielmehr sind es die kleinen Dinge. Es ist zum Beispiel überhaupt nicht ungewöhnlich, wenn man einen Geschäftsmann in feinem Anzug sieht, der einen Hatsune Miku-Anhänger an seiner Aktentasche hat. Das Anime-Schauen ist dort wesentlich natürlicher als hier und wird nicht so extrem als Kinderkram angesehen.

Aber es gibt natürlich trotzdem viele Leute, die Hardcore-Otakus als verrückte ansehen und das ist ja auch durchaus berechtigt. Aber wie gesagt, in Cosplays rumlaufen tun dort weit weniger als hier, der Macher von Kenshin meinte, das liege wohl daran, dass wir durch solche dinge wie Karneval an Kostümierungen mehr gewöhnt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist die, dass Animefans sich im Westen fast schon grundsätzlich als Otaku bezeichnen. In Japan wird der Begriff aber nur für Leute verwendet, die wirklich extrem viel Zeit und Geld in ihr Hobby (also nicht nur Anime) investieren. Nerds eben. Die werden vielleicht nicht diskriminiert, aber von anderen belächelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wiki sagt folgendes dazu und mein feedback verneint deine frage.

Tatsächlich sind die Vorurteile gegenüber Otakus und Nerds nicht so verschieden, jedoch gebrauchen im Westen nur die Fans selbst den Begriff Otaku, und daher fast immer positiv. In Japan wird „Otaku“ sowohl von den Fans wie auch den Kritikern benutzt, also mittlerweile sowohl positiv wie auch negativ.

Im Westen wird Otaku so gut wie immer im Sinne von Manga-/Anime-Otaku verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReyKagamine
16.12.2015, 01:59

ok das is auf jeden fall schon ma gut zu hören allerdings wusste ich nicht das sich otaku nicht nur auf animes und mangas bezieht

0

Schau dir mal den Anime Genshiken an; das beantwortet dir evtl. die Frage. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt, ist halt so als wäre jemand ein Nerd.. 

In Akihabara oder so sind z.b. sehr viele Otakus unterwegs und da rennen viele mit Cosplays rum ^^ Liegt auch oft an der Schule, sieht man ja oft in Animes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Otaku" sind letztlich nichts anderes als "extreme Fachidioten", "Nerds", oder "Freaks". Aber für Nichtjapaner klingt "Otaku" natürlich viel toller...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReyKagamine
16.12.2015, 01:44

ja irgendwie schon ne? :D


0

Ich kenn viele aus Japan, und weiß daher dass das Wort "Otaku" bei vielen nicht so gut ankommt. Manche betrachten das Wort als negativ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?