Werden nur die "bösen" Menschen wiedergeboren? Wie denkt ihr darüber?

24 Antworten

Man weiß ja nicht ob es überhaupt die Wiedergeburt gibt. Es gibt viele Vorstellungen über ,,was passiert nach dem Tod''. Ich glaube dass, die Bösen wieder auf die Erde kommen und die lieben auf eine weiterentwickelte Welt nach den Tod kommen.

Warum steht für Dich die Reinkarnation außer Frage?

Und natürlich werden immer entweder alle Menschen erneut geborren, oder keiner. Da gibt es dann nur entweder oder.

Was erwartest du dir denn davon, dass du weißt, wie wir darüber denken? Hast du die Richtlinien für diese Plattform gelesen und verstanden?

Wiedergeboren - Reinkarnation

Hallo Community,

ich weiss, dass das ein komplexes Thema ist. Nur mich beschäftigt schon seit längerem die Frage, wo man nach seinem Tod wiedergeboren wird?

  • Unmittelbar vom früheren Sterbeort entfernt?

oder

  • Ganz wo anders auf der Erde?

Vielen Dank im Voraus

Schönen sonnigen Tag wünsche ich euch

LG Kampe

...zur Frage

Verstorbene im Jenseits nach der Wiedergeburt?

Guten Tag,

Ich glaube daran, dass das Jenseits, bzw. die geistige Welt kein Konzept von Raum und Zeit hat, dass im Jenseits das Individuum nur aus reiner Energie besteht , dass Seelen wiedergeboren werden können und dass Seelen im Jenseits verweilen können. Nun stellt sich mir die Frage, was passiert, wenn sich eine verstorbene Person für die Wiedergeburt entscheidet. Ist es für unser hier und jetzt, auf der Erde, auf der es das Zeitkonzept gibt dann so, dass diese verstorbene Person sich sobald sie wiedergeboren wurde nicht mehr im Jenseits befindet und wir z.B. über Kontakt mit dem Jenseits oder Beten keinen Bezug mehr auf die Person in der geistigen Welt haben, erst wenn sie im neuen Leben auf der Erde oder sonstwo stirbt und wieder ins Jenseits gelangt? Was denkt ihr?

Ich respektiere all eure Vorstellungen und bitte darum, mich nicht aufgrund meiner Vorstellungen anzugreifen.

LG

...zur Frage

Frage zur Reinkarnation (Hinduismus/Buddhismus) - Was sagen diese Religionen wenn es die Erde nicht mehr gibt?

Im Hinduismus/Buddhismus sagt man man wird wiedergeboren als Mensch oder als Tier aber was sagen die Religionen dazu wenn es die Erde nicht mehr gibt weil z..B. die Sonne explodiert ist (das warum ist egal). Aber was passiert wenn es nicht mehr gibt "wohin man wiedergeboren" werden kann - einen Himmel gibt es bei den ja nicht?

(Bin selbst Atheist aber es interessiert mich trotzdem.)

...zur Frage

Wieso wird bei dem Wiedergeburts Theorien immer ähnliches mit reingenommen?

Wenn jemand eine Theorie zur Wiedergeburt hat und schreibt ein Buch, wieso wird immer etwas über dem Aufstieg in die 4. Dimension geschrieben? Wieso wird auch immer geschrieben das man auf der Erde wiedergeboren wird usw.?

Es gibt eigentlich noch viel mehr Möglichkeiten was nach dem Tod kommen könnte?

Möglichkeit 1: Wenn man stirbt, läuft das ganze Leben nochmal in Schnelldurchlauf ab, nach dem Schnelldurchlauf wird man in einen Paralleluniversum wiedergeboren.

In jeden weiteren Leben verschiebt sich jedes Jahrzehnt irgendwie um ein Jahrzehnt nach hinten z.B. ist 2011 - 2020 in nächsten Leben irgendwie von 2001- 2010.

Möglichkeit 2: Wenn man böse war, wird man nach dem Tod auf einen Strafplaneten wiedergeboren.

Möglichkeit 3: Man wird auf jeden Planeten nur einmal geboren, bis das Universum zu ende ist, hat man alle bewohnbaren Planeten durch.

Möglichkeit 4: Die Seelen haben alle einen Seelenstufe und die ersten Inkarnationen finden auf einen Stufe 1 Planeten an, einer der ersten Inkarnationsplaneten in unseren Universum. Wenn die Seele auf einen Planeten etwas lernt, entdeckt usw. erhält die Seele Erfahrungspunkte, womit die Seele nach einer bestimmten Zeit 1 Stufe aufsteigt. Alle Planeten des Universums sind für bestimmte Stufen zugänglich. Wenn ein Planet für Stufe 1 - 10 ist, können dort nur Seelen der Stufe 1 - 10 inkarnieren und ab Stufe 11 muss man auf dem nächsten Planeten inkarnieren, der für höherstufige Seelen geeignet ist.

Möglichkeit 5: Die ersten Inkarnationen finden auf einen einfachen Planeten in einer Galaxie am Rand des Universums statt, dort gibt es nur sehr einfache Sachen wie z.B. einfache Tiere, einfache Pflanzen usw. Unsere Erde befindet sich genau auf dem halben Weg zur Mitte unserer Milchstraße und unsere Milchstraße ist genau auf dem halben Weg zur Mitte des Universums.

Je weiter zur Mitte des Universums, desto abstrakter, krasser, komplexer, abgefahrener, verrückter, skurriler, seltsamer und gefährlicher die Planeten, Tiere, Pflanzen usw.

Möglichkeit 6: In unseren Universum gibt es ganz viele Galaxien, jede Galaxie ist für eine bestimmte Entwicklungsstufe einer Seele geeignet. Man hat z.B. in der Milchstraße viele Inkarnationen auf vielen Planeten, man hat auch sehr oft Inkarnationen auf demselben Planeten. Wenn die Seele eine bestimmte Entwicklungsstufe erreicht hat, kann es in der nächsten Galaxie inkarnieren, wo noch höher entwickelte Seelen inkarnieren.

Möglichkeit 7: Wenn man böse war, wird man auf einen schlechteren Planeten wiedergeboren und wenn man gut war wird man auf einen besseren Planeten wiedergeboren.

Möglichkeit 8: Es gibt unendlich viele Paralleluniversen, wenn ein Mensch stirbt, wird der Mensch in einen Paralleluniversum wiedergeboren, was besser und fortschrittlicher als das vorherige ist. Mit jeden weiteren Paralleluniversum lebt man auch länger und die Lebenserwartung der Menschen ist höher und man altert entsprechend langsamer.

usw.

...zur Frage

Wiedergeburt = Widerspruch?

Ich habe über Wiedergeburt nachgedacht.

Es gibt ja Menschen, die glauben, dass sie nach dem Tod wiedergeboren werden. Für diese Menschen wird dies ein ähnlicher Trost sein, wie für andere Menschen ein Leben nach dem Tod im Himmel.

Für mich klingt das sehr unlogisch. Angenommen es gäbe tatsächlich so etwas wie Wiedergeburt - Ich denke, es gibt kaum einen Menschen, der ernsthaft behauptet, er könnte sich an ein vorheriges Leben erinnern.

.

Das kann dann eigentlich nur 2 Gründe haben:

  1. Selbst wenn man wiedergeboren wird, kann man sich nicht an das vorherige Leben erinnern. Damit ist man auch nicht mehr derselbe Mensch wie zuvor, damit meine ich natürlich nicht den Körper, sondern das Bewusstsein. Dies ist nicht mehr das gleiche. Wieso soll es also einen Trost darstellen? Für mich macht das keinen Unterschied zum “Im Nichts Verschwinden“.

  2. Jeder Mensch ist sozusagen die Erstausführung der Wiedergeburtsreihe. Er müsste also anschließend immer wieder als Tier wiedergeboren werden, denn selbst wenn ein Tier wüsste, dass es einmal ein Mensch war, könnte es dies den Menschen nicht mitteilen.

.

Worin also besteht der Trost, wenn man an eine Wiedergeburt glaubt? Oder meinen diese Menschen wirklich, sie könnten sich an ein früheres Leben erinnern?

.

Hallo Support - Ich suche Rat, denn ich durchschaue diese Logik nicht!=)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?