Werden Mückenstiche immer heftiger?

3 Antworten

Ich bin von Baby auf an allergisch gegen Mücken und Co. und mir war noch nie schwindelig.

Dagegen habe ich auch immer grosse juckende Rötungen, die am nächsten Tag von selber aufplatzen.

Vor zwei Jahren war ich zelten an einem See, wo es Gnitzen gab. Die haben mich fast aufgefressen, trotz Anti-Mücken-Rauchschnecken, Autan etc.

Musste mir Cetirizin (ein Antihistaminikum) holen und die Apothekerin hatte Mitleid mit mir und hat mir ein paar Aloe-Vera-Erfrischungstücher geschenkt und mit ein Aloe-Vera-Gel zur Förderung der Wundheilung empfohlen, das hat auch sehr gut geholfen.

Trotzdem dauerte es Monate, bis man meine Beine angucken konnte, ohne das Gesicht zu verziehen.

Ausserdem gibt es hier bei uns inzwischen auch tropische Mücken, die andere Krankheiten übertragen, auf die reagiert man sicherlich auch anders als auf unsere normalen, kleinen Mücken...

Bei mir ist das ähnlich. Flatschen bis zu 6 cm sind Minimum. Habe mir einen anti bite geholt. Wenn du Festwochen wirst haltest du den drauf. Das Teil wird sch... heiß. Am besten ein paar mal wiederholen so 3-4 mal. Dann gerinnt das Eiweiß erst gar nicht und es entsteht erst gar kein Stich und es juckt nicht. Am nächsten Tag sieht man nicht mal mehr das da was war. 

eine allergie hat nicht unbedingt was mit schwindel zu tun - du kannst durchaus mit heftigen rötungen bzw. schwellungen rechnen - ich denke das du einfach nur heftig reagierst auf stiche

Blutvergiftung nach Mückenstich?

Hallo, ich habe nach zwei Mückenstichen am Bein große Schmerzen und Steifheitsgefühle an der Kniekehle (dort sitzen die Stiche). Außerdem haben die Stich einen Durchmesser von ungefähr 6- 10 cm.

Von einer Freundin habe ich erfahren, dass Mückenstiche durchaus zu einer Blutvergiftung führen können. Kann es sein das ich so etwas habe oder würde ich dann am Bein einen dunklen Strich sehen?

...zur Frage

Mich hat ein Insekt gestochen und hat sich nach weniger als 3 Stunden zu einer Blase gebildet. Brauche Hilfe?

es ist eine Blase mit einem Durchmesser von 2mm die mega prall ist, wenn ich daran komme schmerzt es. Um die Blase rum habe ich eine rote Umrandung mit einem Durchmesser von 3 cm. Ich bin ratlos. Es juckt nicht und Schmerzt nicht nur wenn man ausversehen an die Blase kommt. Hat jemand vielleicht einen Ratschlag was man da tun kann? Wollte morgen direkt zu meinem Arzt.

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

knöchel geschwollen und insektenstich 10 cm darüber?

mich hat vor 3 tagen was gestochen, denke mal im schlaf. nächsten morgen war der stich ganz rot und ca 5 cm durchmesser hart, warm und juckt, heut mittag sahs noch genau so aus aber da is mir jetzt aufgefallen das der knöchel total geschwollen ist, wie wassereinlagerung siehts aus und der stich ist ca 10 cm schräg darüber. ist das gefährlich?

...zur Frage

Insektenstiche, ist er gefährlich?

wir sind in Italien auf Klassenfahrt und wurden ziemlich zerstochen. manche Stiche sind ziemlich angeschwollen und rot und dick. um ein paar von ihnen hat sich ein rundet heller Kreis gebildet. ungefähr 10 cm Durchmesser. ist das gefährlich? unsere Lehrer kümmern sich einen Scheiß Dreck drum .-. (hoffe man kann es auf dem Bild erkennen mein Bildschirm ist kaputt )

...zur Frage

Mückenstich Schwellung?

Gestern haben mich einige Mücken gestochen...

aber ein Mückenstich auf meinem linken Unterarm ist ziemlich fett er hat einen Durchmesser von gut 3 cm und sticht ungefähr 1 cm nach oben aus dem Arm heraus.

Ich spüre keinen Schmerz, auch bei Berührung nicht...er weist keine rote Färbung auf sondern ist farblich genauso wie der Rest des Arms...

Woher kommt das, woran liegt das?

Was soll ich tun?

Gruß, zocker!

...zur Frage

Schwellung (Lymphknoten?) im Nackenbereich.

Ich (27w) habe seit fast einer Woche eine Schwellung links neben der Wirbelsäule am Nacken, im Haaransatz. Die Stelle hat einen Durchmesser von ca. 1cm, ist erhoben wie z.B. ein geschwollener Pickel (nein, es ist keiner...) und tut bei Berührung kaum weh.

Zur Zeit des Auftretens wurde ich innerhalb von einer Nacht 5x von einer Mücke (an beiden Oberarmen und auf dem Rücken) gestochen und die Stiche sind teilweise sehr angeschwollen. Mittlerweile verheilen sie allerdings und sind auch nicht mehr gerötet. Ich frage mich, ob die Schwellung in meinem Nacken etwas damit zu tun hat. Eventuell ein Lymphknoten, der wegen der Stiche angeschwollen ist? Oder was Anderes? Denkt ihr die Schwellung in meinem Nacken wird jetzt mit dem Abbheilen der Stiche auch verschwinden, oder muss ich doch lieber zum Arzt? Mache mir Sorgen...

PS: Hatte vor 5 Jahren Pfeiffersches Drüsenfieber. Vielleicht ists auch der EBV, der sich bemerkbar macht?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?