Werden Moslems Europa in 30 Jahren die Mehrheit sein und Europa regieren?

21 Antworten

Ich hoffe, dass dem nicht so sein wird, denn dann wird es mit der Religionsfreiheit, dem Grundgesetz und damit auch mit der Grundlage für die Souveränität beispielsweise Deutschlands recht schnell vorbei sein.

Um das klarzustellen: Ich habe nichts gegen Ausländer, Andersgläubige und wie auch immer von andere Menschen, sofern sie nicht darauf aus sind, andere in irgendeiner Hinsicht zu benachteiligen, aber so, wie ich andere akzeptiere, erwarte ich auch, selbst akzeptiert zu werden, und eben das kann man bekanntermaßen in islamisch geprägten Ländern nicht erwarten. Und eben deshalb wäre es die größte Katastrophe für Deutschland und Europa, wenn in selbigen die Scharia herrscht. Da könnte gleich die Inquisition wieder in Europa ausgerufen werden.

Unwahrscheinlich, da es gerade unter den gebildeten  Muslimen, nicht nur in Europa sondern selbst in Arabien Menschen gibt, die ihre Religion hinterfragen und damit beginnen, sie zumindest anders zu interpretieren.

Ich gehe langfristig eher von einem "Sinkflug" der Religionen (nicht nur des Islams) aus, auch wenn es mittelfristig anders aussieht.

http://www.zeit.de/2010/18/Arabische-Atheisten


Das wäre zu schön um wahr zu sein!


Leider kennst du keine Muslime. Sonst würdest du keine Frage wie diese stellen!

Jeder der mit den heutigen Muslimen zu tun hat, weiss dass das Utopie ist und vielleicht in  200 Jahren möglich wäre, wenn die Muslime sich auf ihren Islam besinnen und sich darauf konzentrieren würden. Dabei spreche ich nicht von Gewalt. Sondern von Bildung jeder Art.

Und wie soll das in 30 Jahren gehen, dass die Muslime die Mehrheit sind? Laut einer Studie der EU-Kommission gab es 2012 nur 2 % Muslime in Europa. Die gesamten Einwohner der 28 EU-Länder betrug 504 Millionen. Also etwa 11 Millionen Muslime. Seither sind vielleicht hochgerechnet 1 Million als Flüchltinge dazugekommen. Wenn die Schätzungen stimmen!

Sollten sich die Muslime in 30 Jahren verfünffachen, wären es 60 Millionen Muslime bei einer Gesamtbevölkerungszahl von dann vielleicht 600 Millionen Menschen. Das wären 10 %. Da aber die Muslime die gleichen Geburtenraten haben wie die "Normalbevölkerung" hier in Europa, woher sollen so viele Muslime kommen?  Wo ist also hier eine Mehrheit zu finden?

Das hättest du auch ganz einfach selbst herausfinden können. Dann hättest du so eine Frage nicht zu stellen brauchen.

Richtig!

0

Ich denke dass der Islam gerade im "Mittelalter" ist.

ihr seid ja eigentlich erst im 14-15 Jahrhundert.
Wie wir Christen es mal waren im Mittelalter (sehr gläubig usw.) das seid ihr heute.

0
@Alkoooholiker

Wir Muslime sind nicht so wendefreudig wie die Christen. Dazu ist der Islam zu genau von Allah und unserem Propheten Muhammad beschrieben worden. Wir können den Islam nicht verbiegen, wie dies die Christen gemacht haben.

Als Beispiel nenne ich die Heirat(Segnung). In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau wurde die Segnung Homosexueller im Jahr 2013 der traditionellen Trauung gleichgestellt - bis auf den Namen. Die Segnung gilt als Amtshandlung der Pfarrerin oder des Pfarrers, sie wird beurkundet und ins Kirchenbuch eingetragen. Siehe: https://www.evangelisch.de/inhalte/111225/20-11-2014/segnung-homosexueller-bunt-wie-ein-regenbogen

Ich kenne viele ältere evangelische Christen, die nicht verstehen, was in ihrer Kirche gerade mit diesem Thema vor sich geht. Es ist für sie völlig unverständlich dass so etwas möglich ist. Zumal das neue Testament hier eindeutig Stellung bezieht:

1 Kor 6,9f: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Lustknaben, noch Knabenschänder, noc h Diebe, noch Habgierige, keine Trinker, keine Lästerer, keine Räuber werden das Reich Gottes erben.

oder

Röm 1,26f: Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung.

Diese Texte kann niemand falsch verstehen. Christen behaupten immer, dass die Bibel "Gottes Wort" sei. Wie kann dann eine Landeskirche so etwas wie diese Segnung machen?

1
@AlTafsir


Christen behaupten immer, dass die Bibel "Gottes Wort" sei.

Diese Pauschalität ist unangebracht. Einige, meinetwegen auch viele Christen glauben das. Gebildete und zugleich aufgeklärte Christen dagegen wissen, dass die Bibel in erster Linie ein von Menschen geschriebenes und komponiertes Buch ist, in dem viele, aber nicht alle Aussagen von Gott inspiriert und gewollt sind. Die Mehrzahl der Muslime muss das im Hinblick auf ihre religiöse Überlieferung noch verstehen lernen.

Nehmen wir das Beispiel des zitierten Römerbriefes.


Diese Texte kann niemand falsch verstehen.

Das ist ein fataler Irrtum und ebenfalls eine pauschalierende Aussage. Sowohl die Texte der Bibel wie des Korans müssen sorgsam daraufhin untersucht werden, wie wahrheitsnah sie verstanden werden könnten.

Paulus Römerbrief ist vordergründig ein Verdammungsurteil der Homosexualität. Wer fällt diese Urteil?

Paulus schreibt klipp und klar: "Darum lieferte Gott sie (..) Leidenschaften aus." Also weiß auch Paulus und kann es schlecht abstreiten, dass außer Zweifel steht, dass alle (!) Leidenschaften von Gott kommen. Denn sie sind für das Leben notwendig und ein Geschenk Gottes an die Menschen. Gottes Geschenke an die Menschen - können sie schlecht sein? Ein solches Urteil wäre sicherlich anmaßend. Dennoch wagt Paulus, diese Leidenschaften seinem persönlichen Urteil zu unterziehen, das nicht nur aus dem Gesamtzusammenhang hervorgeht, sondern auch aus seiner Charakterisierung als "entehrende Leidenschaften"!

Das negative Urteil über Leidenschaften ist also nicht Gottes Urteil, der seine eigene Schöpfung damit diskreditieren würde, sondern allein Paulus Urteil!

Wenn man das erkennt, dann kann man auch verstehen, dass in der Evangelischen Kirche gelassener auf die aktuelle Eherechtsentwicklung reagiert wird als z. B. in der Katholischen Kirche und auch viele Christen aus missverstandenen Glaubenslehren heraus urteilen.




1

Bildung ?

Wie denn?

Fast alles was erfunden wurde und uns so weit gebracht hat, wurde von Christen erfunden und nicht von Moslems?

Man sieht es ja deutlich, wie fortgeschritten die Westliche Welt ist.

1

Europa, woher sollen so viele Muslime kommen?

Flüchtlinge? 

lieben Gruß

1

Dafür, dass ich so oft höre, wie wenige Moslems es doch gibt, machen die in den Kriminalstatistiken doch ganz schön von sich reden...

Die haben die gleichen Geburtenraten wie die Einheimischen?

HAHAHAHA

Danke für den Schenkelklopfer. Selten eine Familie ohne 4 Kinder oder mehr gesehen.

In einem hast du aber recht, Bildung sollten sie sich tatsächlich mal zuführen.

2

Warum rasieren Männer in Europa ihre Achselhaare?

Warum rasieren vor allem junge Männer in Europa ihre Achselhaare? Im Vergleich zu den USA macht es dort so gut wie keiner und es wird "kinda gay" angesehen, obwohl sich Europa und die USA recht nahestehen.

...zur Frage

Wenn alle Moslems sind, streben Moslems dann weiterhin nach Macht?

Hallo,

nehmen wir an China, Indien, Südafrika, Europa, Nord und Südamerika wird muslimisch.

Streben die, die diesen Glauben entwarfen und mit Krieg verbreiten dann immer noch nach Kontrollmacht über die Anderen?

Anders gesagt. Greift ein brauner Moslem einen weißen oder schwarzen Moslem an, oder dessen Frau? Eben weil er eine andere Rasse ist, und nicht weil einen anderen Glauben lebt?

Moslems greifen Juden Christen Hinduisten Buddhisten an, seit tausenden von Jahren.

Hört das auf, wenn diese Glaubensrichtungen und anders aussehende Völkergruppen den Glauben der Moslems annehmen, oder attackieren die braunen Moslems weiter die Anderen, weil sie rassistisch sind?

Wollen die nur ihren glauben durchsetzen und das alle auf diesem Planeten nach ihren Wertevorstellungen und staatlicher Ordnung leben, oder wollen die die anderen persönlich unterdrücken unterdrücken?

...zur Frage

Wenn mal eine Landesregierung die Welt regieren wird, welches wäre besser geeinget?

Vereinigte Staaten von Europa

USA

China

Russland

...zur Frage

Wird Erdogan Europa in einen neuen Krieg stürzen?

Nach dem EU-Votum wil der die Grenzen für illegale wieder öffnen. Entweder er ist am erpressen, verhaften oder Unsinn reden.. sowas kann doch nicht regieren!

...zur Frage

Wird Russland Europa angreifen?

...zur Frage

Kann eine Partei auch ohne eine absolute Mehrheit alleine im Bundestag regieren?

Nehmen wir mal an eine Partei kommt auf 30%. Alle anderen Parteien haben weniger Stimmen, wollen aber nicht miteinander eine Koalition bilden und auch nicht mit der 30% Partei.
Kann diese Partei nun die Regierung alleine bilden oder sind Neuwahlen erforderlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?