Werden mir diese Stunden Bezahlt, oder nicht?

1 Antwort

Auch ein mündlicher Arbeitsvertrag ist ein Vertrag. Wenn du laut mündl. Vertrag am WE mit deiner Arbeit beginnen solltest, ist das Arbeitszeit, die vergütet werden muss.

Bevor! du den Arbeitsvertrag unterschreibst, lies ihn dir genau durch. Das Antrittsdatum muss mit deinem Arbeitsbeginn überein stimmen. Sollte das nicht der Fall sein, lass dir vor irgend einem Mitarbeiter per Unterschrift bestätigen, wann du wie viele Stunden gearbeitet hast verg. WE, damit du einen Nachweis darüber hast.

Halte alle! Absprachen schriftlich fest, auch die Nebenabreden. Was nicht schriftlich fixiert ist, ist im Streitfall nur äußerst schwierig einzufordern.

Eine Steuernummer braucht man für den Arbeitsvertrag nicht. Die ist für die Buchhaltung und die Gehaltszahlung wichtig, aber nicht für den Vertrag.

FZ

ok danke dir :)

0

Wie viel Stunden werden bei Krankheit bezahlt?

Hallo, also ich arbeite in einem Pflegedienst mit einen Teilzeitvertrag ( 20 Std / Woche kein  Tarif)

Meine Arbeitszeiten sind Montags und Dienstags sowie alle 14. Tage Mitwochs 6,5 Stunden und Donnerstags und Freitags jeweils 2 Stunden. 

Letzten Monat war ich montags , dienstags und Mitwochs krank geschrieben. Das war  in der Woche , in der ich auch mittwochs arbeiten mußte.  Mein Arbeitgeber bezahlt mir für diese Tage aber nur 3.25 Std. Also habe ich ein Minus von 9.45 Std in diesem Monat. Auf Nachfrage teilte mir mein Arbeitgeber mit , dass ich ja nur Teilzeit kommen würde, und es nicht sein könnte, das ich für auf dem Sofa liegen , auch noch den ganzen Tag bezahlt haben wollte.  

Ich freuemich auf Antwort. 

...zur Frage

Überstunden / Zuschläge

            Guten Morgen ! Guten Morgen ! =) =) =)

So da bin ich wieder mit meine Milionen Fragen :P Ich hoffe Ihr könnt mir etwas helfen =) Im Vertrag steht 40h/Woche das ergibt 160h gesamt Stunden im Monat. Ich habe 205,5h geleistet, es ergibt 45,5h Überstunden. Darf/Soll ich dann einfach 45,5h mit 25% Zuschlag berechnen ? Und neben den Überstunden (meine 25% dazu) gibt´s auch bei mir Nachtarbeitszuschlag, sowie Feiertagszuschlag.

Überstunden Zuschlag + Nachtarbeitszuschlag + Feiertagszuschlag oder darf ich nur die Nachtarbeitszuschläge +Sonn-&Feiertagszuschläge dazu berechnen ? Es gibt noch verschiedene Höhen der Nachtszuschläge Spätarbeit von 12 bis 19 Uhr ** 20% Nachtszuschlag von 20 bis 6 Uhr* 25% Nachtszuschlag 30%, 40% & 50% von 20 bis 0 Uhr sowie von 0 bis 6 Uhr , dann gibt´s Zeiten wo die Steuer&Beiträge entweder frei/-zahlungspflichtig sind, zB. zwischen 0 und 4 Uhr. Je länger ich daran sitze umso weniger verstehe ich -.- Ich weiß, dass wenn mehrere Zuschläge zusammen treffen ist der höhere zu bezahlen, ausser an Sonn- und Feiertagen, da wird der Nachtzuschlag&Sonntagszuschlag (50%) &Feiertagszuschlag (150%) bezahlt.

Ich vermute, dass der Nachtszuschlag 25% nur für die Zeit von 20 bis 6 Uhr 30% "standard" (19 bis 6 Uhr) Bei weiteren würde ich sagen, dass ich je nach dem wie oft, 40% bei regelmäßiger Nachtarbeit (von 0 bis 4 Uhr) 50% bei ständiger oder gelegentlicher Nachtarbeit (von 0 bis 4 Uhr)

Die Frage ist welchen Zuschlag soll ich bei mir anwenden ? Und ich jeden Arbeitstag im Nachtarbeitszeit war. Wenn die Anfangszeit meistes 16 Uhr war ( manchmal früher) und das Arbeitsende zwischen 23 Uhr ( frühstens) und spätestens um 4:30 Uhr lag. Es handelt sich dann um ständige Nachtarbeit, gelten dann die 50 % Zuschlag ?Oder muss ich die einzelnen Stunden berechnen ? zB. 25.12 von 11 Uhr bis 0 Uhr Spätarbeit von 7 Stunden = 20 % Nachtszuschlag des Grundlohnes Nachtarbeit von 6 Stunden = 50 % Nachtszuschlag des Grundlohnes oder 25%, 30% % 40% ??? , ich sehe zwar ein Beispiel was man an Zuschlag für 25.12&26.12 bekommt ( 150% Feiertagszuschlag + 40 % Nachtszuschlag ) , Nachtarbeit von 0 Uhr bis 4 Uhr, gelten die 40 % wenn man vor 0 Uhr angefangen hat & 26.12 von 12 bis 1 Uhr , 150% Feiertagszuschlag + Nachtszuschlag 25% ( 20 bis 6 Uhr & 4 bis 6 Uhr )* oder gelten dann die 40% weil ich um 1 Uhr Feierabend hatte , und die Arbeit vor 0 Uhr aufgenommen habe oder doch die 50% Zuschlag ?????? hiiiiilfeeeeeee :( Oder zB. : Freitag , Arbeitsbeginn 16 Uhr Feierabend 4:30 Uhr ; 50% des Grundlohnes Grundlohn ist maximal 50€ das weiss ich ;) Grundlohn für den Tag ist 93,75€ Von 0 bis 4 Uhr sind 40% steuer-&beitragsfrei , 10% sind beitragspflichtig Zwischen 20 und 0 Uhr, & 4 und 6 Uhr sind 25% steuer-&beitragsfrei und 25% steuer-&beitragspflichtig Muss ich dann von den Grundlohn 50€ jeweils 40%, 10%, 25% & 25%, und dann für 43,75€ jeweils 40%, 10%, 25% & 25% berechnen ? DANKE !!! =)

...zur Frage

Wie viel verdiene ich denn nun wirklich?

Ich habe einen neuen Job gefunden, 40 stunden /woche und mir wurde gesagt, ich bekomme ein Gehalt von 1700€ im Monat. Ist dieses Gehalt fest? Denn es ist so, dass ich mehr als 40 Stunden in der Woche arbeite, ca 45 stunden außerdem arbeite ich seit 2 wochen und hatte seit dem noch nicht einen Tag frei, also werde ich weniger freie Tage als andere haben, da ich keine normale Wochenenden habe. und ich arbeite in 3 Schichten und an Wochenenden und müsste deswegen ja zuschläge bekommen Deswegen wundert mich das mit den 1700€ bekomme ich jetzt wirklich nur die 40 stunden bzw 1700 bezahlt, egal wie viel ich arbeite?

...zur Frage

Feiertagsbezahlung

Hallo,

ich arbeite bei der caritas. Ich arbeite samstags, sonntags, montags und dienstags. Meistens kommt es vor, das ich auch an den feiertagen arbeite, die genau auf die tage fallen, an denen ich sowieso gearbeitet hätte. Z.b. am 1.Mai. Da gibt es Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2010

Bei 1.Mai steht, Arbeit an Feiertagen, die auf einen Werktag fallen, mit Freizeitausgleich 35% , ohne Freizeitausgleich 135%. Ich habe für den tag den zuschlag von 135% bekommen, weil ich an diesem feiertag gearbeitet habe. Die 8 stunden, die ich gearbeitet habe, habe ich nicht bezahlt bekommen. Laut meinem arbeitsvertrag weiss ich auch nicht, ob ich nach stunden oder festgehalt bezahlt werde. In meinem arbeitsvertrag steht:

  • der mitarbeiter/die mitarbeiterin ist vollzeitbeschäftigt nach §1 abs . 1 der anlage 5 zu den avr
  • die mitarbeiterin ist teilzeitbeschäftigt mit 50% (zur zeit 19,25 stunden in der woche) der regelmässigen durchschnittlichen wöchentlichen arbeitszeit nach § 1 abs . 1 der anlage 5 zu den avr Dazu muss ich jetzt noch sagen, das ich nicht mehr 50% beschäftigt bin, sondern 75%, d.h. 29,5 stunden woche. Meine frage ist, habe ich das recht, auf 135% zeitzuschlag plus meine geleisteten 8 stunden oder habe ich nur das recht auf die 135%?
...zur Frage

Minusstunden weniger Lohn?

Hallo

am 1.6.2011 endet nach 5 Jähriger Betriebszugehörigkeit (3J. Azubi/2 J.Angestellter) mein Vertrag.

Ich habe noch 34 Minusstunden und mein Abteilungsleiter hat mir mit geteilt wenn ich diese nicht auf 0 bekomme erhalte ich weniger Geld auf meinem letzten Lohnstreifen. Das wären bei einer 150 Stunden woche immerhin 20-25%.

Ist das zulässig? In meinem Vertrag steht das ich jeden Monat ein Festgehalt bekomme!

...zur Frage

Steuer ID Nummer vergessen morgen Vertrag unterschreiben?

Abend,

Ich unterschreibe morgen mein Ausbildungsvertrag und habe meine Steuer ID Nummer nicht gefunden kann ich sie nach reichen und trotzdem unterschreiben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?