Werden Messer im Geschirrspüler stumpf?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wie hier schon gesagt:

Die agressiven Salze des Spülmittels greifen den Stahl an

Faustregel: Je teurer die Messer umso empfindlicher!

Dazu kommt noch Fremdrost, der sich schnell auf die Klinge setzen kann, weil guter Messerstahl Fremdrost wie einen Magnet anzieht.

Bei fast allen GS sidn die Spülkörbe aus rostenden Metall und plastifiziert. Miele ist eine Ausnahme. Rostfrei. Es gibt schnell Haarrisse, die setzen Flugrost frei. Billige Messer stört das nicht, gute Stähle schon.

Mit "stumpf" werden meint man, die mechanische Belastung, wenn Messer immer wieder aneinader knallen, aber das ist ja bei Dir nicht gegeben.

Dem kann ich Nichts mehr hinzufügen.

0

Alle Spülmaschinen sind eigentlich "Rostfrei" und rosten trotzdem nach einigen Jahren, egal ob die Maschine nun von Miele oder sonst irgendeiner Marke ist

0
@tetra13

Sie rosten nur, wenn der Korb nicht aus Edelstahl ist

Fremdrost sollte man schnell entfernen!

0
@bernd12

aha, aus was soll der Korb denn sonst sein, ich kenne nur Körbe aus Edelstahl

0

Noch ne Anmerkung von mir selbst: Um die ganze Sache wirklich herauszufinden, könnte ich mir zwei identische neue Messer kaufen und eins davon ständig im Geschirrspüler lassen und das andere nicht. Ansonsten einfach beide nicht benutzen und nach zwei bis drei Wochen sehen, ob es einen Unterschied gibt. Wie gesagt, KÖNNTE man machen, aber ich dachte, dass hier vielleicht ein Experte (z.B. aus der Messerherstellung) ist, der es genau weiß und auch begründen kann.

laut meiner erfahrung schon nach einiger zeit =.= also wir müssen unsere messer immer mal nachschärfen wir ham da so ein schleifstein für die küche...ich kann mir nicht vorstellen das sie von dem bisschen wurst schneiden so schnell stumpf werden ^^

ich kann mir nicht vorstellen das sie von dem bisschen wurst schneiden so schnell stumpf werden

Kommt aber auch darauf an, auf welchem Untergrund man schneidet. Porzellan z.B. ist wesentlich härter als eine Messerklinge.

0

Der Story mit dem Fremdrost schließe ich mich auf keinen Fall an - denn Rost ist chemisch schon eine recht stabile Verbindung. Teure Messer sind häufig sorgfältig geschärft - im Gegensatz zu billigen Messern, mit denen meist nachlässiger umgegangen wird -daher fällt eine kleine Beschädigung eher auf. Bei den günstigen Messern wäre die Schneide meistens deutlich empfindlicher, wenn sie auf die gleiche Schärfe - wie bei den teuren Messern - gebracht würde.

Gerade bei handgefertigten, hochwertigen Schneidwerkzeugen kommen Materialien zur Anwendung wie z.B. fossiles Mamutelfenbein oder Knochen, Geweih, Leder, edle Hölzer etc. - klar, daß das aus der Spülmaschine bleiben muß!

Es KÖNNTE tatsächlich in dem sehr feinen Schneidenbereich durch Temperaturspitzen zu einer Härteminderung kommen, was sich durch geringere Standzeiten der Schneide bemerkbar macht. Agressive Substanzen im Spülwasser können auch die äußere Schicht angreifen, abtragen etc. Eine Verbreiterung der Schneide um z.B. einen hundertsel Milimeter stellt eine erhebliche Abstumpfung dar - kein Zweifel!

Das soll an dem aggressiven Spülmittel bzw. Salz liegen, wurde mir gesagt. Als ich mir mein gutes Küchenmesser gekauft habe und wegen des Preises ganz schön schlucken mußte (aber bis jetzt hat es sich gelohnt) wurde mir mit diese Info davon abgeraten es in die Spülmaschine zu legen.

Manche von meinen billig Küchenmesserchen, die nur Äpfel teilen, aber kein Fleisch schneiden müßen, lege ich in die Spülmaschine. Die werden regelmäßig stumpf und auch mit Nachschärfen kriegt man kaum noch eine Speckseite durch.

Das es am Reinigungsmittel liegen kann bzw. soll, habe ich auch schon gehört. Aber ich bin so'n Typ, der immer alles möglichst genau wissen will. Wenn man nämlich alles ohne zu hinterfragen glaubt, dann kann das ganz schön in die Hose gehen :-)

0

Hallo, bernd12 hat eigentlich schon alles beantwortet. Mir hat es vor einigen Jahren ein Messerschleifer gesagt und seit dem achte ich besonders darauf. Sie sind nicht nur länger scharf, sondern auch viel ansehlicher, als früher - nach dem Spülen im Geschirrspüler. Es ist deshalb jedem zu empfehlen. LG

Die Griffe wären das einzige was beschädigt werden könnte. Ihr müßt euch vorstellen daß sehr heißes Wasser u. U. Verklebungen angreift, in die feinsten Risse und Ritzen dringt und so im laufe der Zeit ein wertvolles Messer beschädigt. Wenn ihr als ein Profi-Metzger-Messer hinein steckt passiert nichts, solltet ihr das mit edlen Prof-Koch-Messern mit Holzgriff etc. machen ist's nur eine Frage der Zeit....... Ansonsten solltet ihr nur darauf achten das keine mechanischen Einwirkungen durch anderes Geschirr auf die Klinge bzw. Schneide wirken. Zum "Beweis": Was würde denn ein "zu scharfes Spülmittel" mit den minderwertigeren Metallteilen machen? Eben. Viel Spaß beim schnippeln.

Jein - das sagt man über große Küchenmesser. Und fast jeder Koch erzählt das auch.

Es ist allerdings völliger Unsinn, dass heisses Wasser rostfreien Stahl schädigen kann.

Es ist eher so, dass solche Messer - falsch eingeräumt mit den Schneiden an anderem Spülgut reiben können und dadurch mechanisch beschädigt werden können.

Okay, das Wasser allein ist es mit Sicherheit nicht. Allerdings räume ich meine Messer immer so ein, dass sie nicht mit Geschirr oder anderen Besteckteilen direkten Kontakt haben.

0
@berliner63

es liegt definitiv an den salzen. beim manuellen spühlen wird der schmutz chemisch gelöst und manuell entfernt. das manuelle, also reiben mit lappen oder schwamm, fällt bei der spühlmaschine weg. also muß da mit agresiven mittelchen nachgeholfen werden.

0

ich glaube eher dass die eher von dem Gebrauch, bevor sie in die Spülmaschine kommen, stumpf werden.

Stimmt schon, vom Gebrauch werden sie mit Sicherheit mit der Zeit auch stumpf.

0

Nunja, es kann zwar sein dass die Messer dann etwas schneller stumpf werden als mit der Handwäsche, aber hin und wieder schleifen muss man sie ja ohnehin, von daher macht das keine n zu grossen unterschied. Mit Rost hatte ich in meiner Siemens Maschine bisher auch keine Probleme

Das ist richtig. Die Messer werden durch die heiße Lauge stumpf.

Musst Du mal ausprobieren.

Hab ich ja, siehe Text oben!

0

Was möchtest Du wissen?