Werden meine Haare durch das Haarefärben dünner?

9 Antworten

Ich habe meine haare schon einigen strapazen ausgesetzt. un ich kann behaupten das sie über das ganze bleichen und colorieren sehr viel dünner geworden sind. durch die farbe im haar sieht es bei mir auch immer aus als wären sie dicker geworden das ist aber nur weil ich dann die pflegekur noch rein mache... die haare fühlen sich besser an. mach ich sie nicht mehr rein merk ich wieder wie dünn sie eigentlich sind. Die pflegespülung legt sich ja um das haar herum. aber gut ist colorieren oder bleichen auf keinen fall für die haare und die kopfhaut.

nicht unbedingt ^ ^... ich hab meine Haare schon paarmal gefärbt die mussten einiges mitmachen und sie sind so wie sonst auch =D ... ok liegt auch der Art der Haare .. aber solang du es nicht übertreibst ^^

Ich färbe meine Haare auch und die werden dadurch eigentlich sogar ein klein wenig dicker...wenn ich mir Nachwuchs und gefärbtes Haar ansehe sieht das wirklich so aus als ob meine gefärbten Haare dicker wären. Du kannst ja mal das Shampoo wechseln oder so.

dicker kommen sie mir durchs haarefärben nicht vor :(

0

Ouja. Ich hatte früher richtig dickes, tolles, straßenköterblondes Haar. Nun bin ich seit Jahren hellblond gefärbt und habe inzwischen richtig dünnes feines Haar. Zwar schön glänzend, aber mit Volumen und Fülle ist da nichts mehr. Das habe ich wohl leider wegstrapaziert :( Ich würde nicht mehr färben. Da hab ich lieber schön dicke Straßenköterhaare. Ist aber ja auch kein Wunder bei der Chemiekeule.

Also: Haare sind ungefähr nur noch halb so viele da - gefühlt. Gezählt hab ich sie jetzt nich...

bei rossmann kann man och so ergänzungsmittel kaufn! hab kapseln von kieselerd und so ;)

Was möchtest Du wissen?