werden malinois (hunderasse)agressiv

5 Antworten

Sozialisierung ist das A und O beim Mali bekommt er es nicht kanns ganz schön Übel werden

hallo ein mali will gefordert werden-körperlich und geistig. sie sind wendiger schneller als ein DS, merkt man beim spielen sehr stark--ein mali muss konsiquent geführt werden-aber nicht ungerecht. er "könnte" biß schneller sein als ein DS. beim spielen achten sie auch wenig darauf WAS das spielzeug oder die hand ist. HUNDESCHULE SEHR zu empfehlen.malis sind sehr lernwillig UNTERFORDERTE hunde können ausarten. ist ein familienhund hat aber EINE bezugsperson. zwingerhaltung würde ich abraten ( hab nen mali aus einer zwingerhaltung) KEIN anfängerhund!!!gehört zwar rassemäßig zum schäfer--aber sind schon größere unterschiede zum DS (wesen -charakter) lg

genauso wollte ich es auch schreiben! DH!!! Kann ein sehr schwieriger Hund sein. Schöne Tiere, nix für Anfänger. Sehr intelligent und arbeitswütig ;-))

0

Da es eine Art belgischer Schäferhund ist, ist er vom Wesen her eher ein netter Hund, der aber trotzdem seine Erziehung braucht. Allein wegen der Größe.

Rottweiler ja / nein

Hallo,

und wieder eine Frage zu Thema Rottweiler. Da ich bereits einiges zu dieser Hunderasse in Blogs etc. gelesen habe, stellt sich mir eine Frage, die selbst ein Rottweilerbesitzer und diverse andere Personen nicht beantworten konnten. Warum ist ein Rottweiler kein Anfängerhund? ab wann sollte man sich diesen Hund anschaffen, was macht eine Hunderasse zu einem Anfängerhund und was nicht, bzw. was zeichnet einen Anfängerhund aus? Charakter? wenn ja, welche Charakterzüge denn? ich habe gelesen, dass "schwierige" bei der Rasse ist die konsequente Erziehung, aber ist die nicht auch bei einem Schäferhund wichtig? oder selbst bei einem Labrador? ich bitte um ernstgemeinte Ratschläge, von Personen die direkte Erfahrungen mit diesen Hunden haben. Daher bitte ich die Hetzparolen in Form von Bestien etc. wegzulassen. Denn die Bestie ist stets am Ende der Leine zu finden und wir (meine Frau und ich) wollen gern solch einen Hund, da wir keine Lust mehr auf Schäferhunde haben und einen Rottweiler sehr schön finden (kaum zu glauben das es Personen gibt die solch einen Hund hübsch finden^^?!), ich bedank mich nun schon für die hoffentlich nützlichen Infos.

...zur Frage

kennte ihr eine rasse die ähnlich aussieht und vom wesen ist wie ein Pitbull oder Amstaff?

Hallo wirde ja am liebsten so eine Hunderasse haben weil sie mir am besten gefällt also vom aussehen und das wesen halt, währe auch bereit ein auss dem Tierheim zu nehmen oder Tierschutz, es ist nicht das problem das die auf der Liste sind, sondern die Wohnungsbaugesellschaft erlaubt keine ( Kampfhunde das wort haben die gesagt ) Listenhund, aber sonst dürfte ich mir jede Rasse kaufen theoritisch was ich quatsch finde bei uns wohnt jemand mit ein Masttiff in der 4 Etage was jetzt nicht so artgerecht ist, und ich will wirklich das der Hund auch artgerecht gehalten wird.

also währ eine Rasse kennt die den obengenannten ähnlich ist währe ich sehr dankbar, ich hab mir schon Rassen ausgesucht die mir gefallen könnten, aber ich bin nicht sicher in wie fern sie sich vom Wesen unterscheiden. Also Alba Bulls, staffordshire bullterrier, miniatur bullterrier, Boxer, Dobermann oder American Bulldog scott typ also schlanke linie, wobei ich bedenken bei Boxer, Dobermann oder Americanbulldog habe wegen den Treppen weil ich auch 3 Etage Wohne, deswegen bitte hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Nachbar trainiert illegal Hund?

Hallo Gemeinde,

ich habe in letzter Zeit ein gröberes Problem bekommen. Es handelt sich um den Nachbar der gegenüber im Einfamilienhaus wohnt. Dieser ist vor drei Monaten eingezogen, lebt augenscheinlich alleine mit seinem Hund dort. Jedenfalls habe ich bemerkt, dass sein Hund in letzter Zeit ziemlich nervös wird, wenn Leute am Grundstück vorbeigehen. Die Rasse, ist dieser Hund ähnlich dem Rottweiler nur etwas dünner, laut Recherchen Dobermann. Wie gesagt ist mir vor knapp paar Wochen eben aufgefallen, dass besagtes Tier zunehmend nervöser wurde sobald sich jemand dem Grundstück näherte, und lief hastig umher. Ich habe in dieser Zeit auch kläffen und Brüllen des Hundes registriert, jedoch im Gedanken, dass der Nachbar mit dem Hund spielt und es daher kommt.

Letze Woche jedoch war ich meine Wäsche im Dachgeschoss aufhängen, dort kann man auch gegenüber in den Garten des Nachbars blicken, und sah wie dieser mit einem komischen ausgestopftem Arm den Hund immer darauf gehetzt hat zuzubeisen. Der Hund hat sich regelrecht daran festgebissen und daran in der Luft gehangen.

Ist das jetzt nicht bereits Scharfmachen? Ich wollte die Polizei darüber informieren, mein Arbeitskollege meinte jedoch, dass das Scharfmachen von Hunden an sich nicht strafbar ist und somit der Polizei die Hände gebunden sind. Der Nachbar ist auch von Morgens bis Abends außer Haus, habe des Gefühl er trainiert den Hund damit dieser den Garten verteidigt. Die Methode jedoch wie der das Macht, ist doch Tierquälerei, diesen komischen Arm habe ich bisher nur bei dem Training von Polizeihunden gesehen.

Daher meine Frage, wer für solche Fälle zuständig ist bzw. an wenn kann ich mich wenden. Habe das Gefühl der Hund wird jeden Tag aggressiver. Will mir nicht vorstellen, wenn mal ein Kind vorbeiläuft und einen Finger durch das Gitter steckt, was dann passiert. Habe wie die anderen Nachbarn auch selber Angst an der anderen Straßenseite, am Grundstück vorbeizulaufen.

Grüße

...zur Frage

im Vertrag falsche Hunderasse eingetragen, ist der Vertrag gültig?

Eine Freundin hat sich einen Rüden gekauft... Sie hat einen Kaufvertrag unterschrieben und später von der Verkäuferin erfahren, das der Rüde eine andere Rasse ist, als im Vertrag steht.

Ist der Vertrag rechtens?

...zur Frage

Wer kann fundierte Aussagen zur weißen Läufigkeit bzw. stillen Hitze einer Hündin machen?

Unsere Jagdhündin(ca. 6 J. alt) aus dem Tierschutz ( seit 8 Monaten bei uns ) war scheinbar nie läufig... Ende Oktober zeigten ein paar Rüden Interesse, aber wirklich ernst wurde es nicht. Auch körperliche Anzeichen einer Läufigkeit waren nicht vorhanden. Vor ein paar Tagen zeigte ein sehr agiler Rüde massives Interesse und unsere Hündin biss ihn nicht weg. Wir trennten die Tiere, um evtl. Folgen zu verhindern. Nach ausgiebiger Recherche fand ich Hinweise, dass es einige wenige Hündinnen mit erblicher Voraussetzung gibt, die nie "richtig" läufig werden, zwar tragend werden können, oft aber auch damit Probleme haben (z.B. geringe Wurfgrößen). Wir wollen weder züchten, noch vermehren, aber ist es in unserem Fall richtig zu kastrieren ( was wissenschaftlich schließlich auch umstritten ist)?! Gibt es sachliche Gründe für oder gegen eine OP? Dies ist eine ernstgemeinte Frage und auf Spaßantworten möchten wir gerne verzichten. Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Ist ein Zweithund sinnvoll oder nicht?

Hallo, Habe mir vor knapp 1 Jahr einen Mischling aus dem Tierschutz zugelegt und eigentlich war damals schon geplant einen Zweithund dazu zu holen. Leider hat dies aus Platzgründen (50qm Wohnung) bisher nicht geklappt. Nun bin ich mit meinem Hund in ein kleines 90qm Häuschen mit großem Garten gezogen und würde das Vorhaben des Zweithundes nun gerne umsetzen. Er kommt auch mit Hunden aller Art(Rasse,Größe,Rüde,Hündin vollkommen egal)super klar, geht auch in eine Hundetagestätte und hat auch dort keine Probleme bekommt eher Lob für sein gutes sozial Verhalten. Allerdings ist mein Hund in den vergangenen Monaten sehr anhänglich geworden(schläft mit im Bett, möchte häufig geschmust werden und immer dabei sein..) und ich habe ein wenig Bedenken das er mit einem Zweithund in der Familie nicht glücklich werden würde. Hat jemand mich solch einer oder ähnlichen Situationen bereits erfahrung und kann Tipps geben ob ein Zweithund sinnvoll wäre und wenn wie man die beiden am besten zusammen bringt? Vielen Dank im Vorraus (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?