Werden Krankheiten durch Geld(Münzen oder Scheine) übertragen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und die Verkäuferin in der Bäckerei oderbeim Metzger, die übertraägt vom kassierten Geld die Bakterien auf das Brot, die Wurst, die sie dDir reicht. Aber nicht nur die von der Schweinegrippen in diesem Jahr, das tat sie auch schon vor Jahren mit der namenlosen Grippe, mit Windpockern, Masern etc.

In Münzen ist Kupfer, das soll Bakterien töten. Scheine sollen dagegen ein guter Nährboden sein. Aber wie vor, jedes Jahr gibts Grippebakterien und sonstige Bakterien / Viren.

auf jedem Geldschein und jeder Münze wirst Du genausoviele Bakterien finden wie in öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen Überträgern. Da hilft immer eines, Hände waschen Viele Krankheitserreger haben , wenn sie in der Luft sind keine Chance zum überleben. die meisten Überträger sind direkt von Mensch zu Mensch

Überall sind Bakterien, genau so auch auf Geldscheinen und Münzen, wenn jemand ein geschwächtes Imun-System hat kann es durchaus sein das er eine Krankheit durch Geld übertragen bekommt.

Aber ich denke bei normalen Menschen nur im seltensten Fall.

Theoretisch wäre es möglich, wenn sich frische Erreger durch Tröpfchen auf den Scheinen befinden und du nachher mit den Händen in den Mund greifst. Aber insgesamt eher wenig wahrscheinlich, meiner Meinung nach.

Uebrigens befinden sich gemäss einer Studie mehr Bakterien an Einkaufswagenhaltestangen als auf einer öffentlichen Klobrille.

Bääähhh iiiiiigiiiiiiittt.....echt??

0
@Mausi2584

lach...anscheinend...habe ich kürzlich mal gelesen. Auch auf den Türfallen von Klo's soll es mehr als auf Klobrillen haben.

0

Ja, ist sehr selten, deshalb hände waschen wenn man geld angefasst hat, auf jedem 2 fünfzig €uro Schein lassen sich spuren von Kokain nachweisen

Das hab ich auch schon gelesen..:)) Danke für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?