Werden Kinder wie ihre Eltern, obwohl sie es nicht wollen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein, man kann was dagegen tun. 63%
Weiß nicht. 18%
Ja, man hat keinen Einfluss darauf. 18%

16 Antworten

Nein, man kann was dagegen tun.

Fakt ist das man als Kind und Jugendlicher sehr viel von seinen Eltern mitnimmt. Man schaut sich vieles ab und viele Eigenschaften die der Vater oder die Mutter hat übernimmt man. Das heißt aber noch lange nicht das man so werden muss wie die Eltern.

Jemand der nicht gerne liest, weil es die Eltern auch nicht getan haben, kann durchaus sein Interesse an Büchern entdecken und dann doch zur Leseratte werden. Man muss als Mensch halt immer offen für neues sein und an sich arbeiten, dann wird man eine eigenständige Persönlichkeit und nicht so wie die Eltern waren, auch wenn man mit Sicherheit bestimmte Eigenschaften von den Eltern übernimmt.

Weiß nicht.

Da ich selber beide Seiten sehr gut kenne, moechte ich die Frage (aus eigener Erfahrung) so beantworten: Abgesehen von den Erbanlagen, die wir einfach mitbekommen (ob wir wollen oder nicht...), und bestimmten Erziehungsmustern (ob wir wollen oder nicht...), denke ich, dass alles, was in der Familie nicht bearbeitet wird, also unbewusst bleibt, von mindestens einem Mitglied der Familie uebernommen wird. Und da Dinge, die unerloest sind, zwangslaeufig negativ erscheinen, fallen die dann natuerlich besonders unangehem auf. (Hinweis: Familienaufstellungen bringen das sehr schoen an den Tag, und da wird auch "Sich verzeihen" geuebt, was oftmals ERloesung bringt.) Darueber hinaus gibt es auch Dinge, wegen denen ich mir keine grauen Haare wachsen wuerde, weil sie einfach zum Graue-Haare-Bekommen dazugehoeren, sprich: wenn wir aelter werden, legen wir einfach generell auf Dinge wert, die fuer uns in der Jugend eher weniger relevant sind. Deshalb auch mein Abstimmung: Sowohl-als-auch. HG

Weiß nicht.

Eine sehr geniale Frage, die man nicht ohne weiteres beantworten kann. Ich habe mich das auch schon oft gefragt, denn wie oft hört man sich selbst sagen "Ich möchte bloß nicht so werden, wie meine Mutter/Vater/Eltern!!!" Doch wenn man ehrlich ist, und sich selbst ein wenig beobachtet, dann merkt man schon, dass man bestimmte Verhaltensweisen einfach übernommen hat. Das ist vielleicht auch gar nicht anders möglich, da man diese Prägungsphasen durchlaufen hat. Ich sehe bspw. bei meiner Mutter Verhaltensweisen meiner Oma und meine große Schwester hat sie auch schon in Zügen übernommen. Warum sollte ich das nicht auch tun? Vielleicht läuft das unbewusst, ich weiß es nicht. Aber ich ertappe mich da manchmal bei und bitte dann immer meinen Lebensgefährten, mich darauf hinzuweisen, weil ich das garantiert nicht so möchte.

Aber man kann diese Frage negativ oder positiv interpretieren. Es kann ja auch nicht schlecht sein, so zu werden wie die Eltern, oder? Egal, wie meine Eltern sind - ich bin stolz auf das, was sie geschafft haben!

Nein, man kann was dagegen tun.

Ich schließe mich meinem Wunschdenken an. Es muss einfach möglich sein, durch aktives Handeln die Welt zu verbessern. Die traurige Wahrheit, dass unsere Eltern (und die davor und die davor...) das auch gedacht haben macht allerdings etwas zynisch...! Bei Konzentration und Willen muss es aber gelingen, nicht in alte Verhaltensmuster zu verfallen!

Nein, man kann was dagegen tun.

Ich denke schon, dass das eigenen Verhalten durch die Erziehung unserer Eltern geprägt ist. Allerdings gibt es im Leben so viele weitere Einflüsse, dass man den Eltern nicht alles "in die Schuhe schieben kann". Ab einem Zeitpunkt ist man schon selber verantwortlich für sein Handeln.

Nein, man kann was dagegen tun.

Ich denk mal, daß es normalerweise schon in die gleiche Richtung geht, sieht man ja an Milieu-Studien. Aber wenn ich mit der Lebensweise meiner Eltern absolut nicht übereinstimme, liegt das allein in meiner Hand, nicht so zu "enden". Mein Leben sollte absolut nicht so wie das meiner Mutter sein und das ist mir bis jetzt ziemlich gut gelungen.

Nein, man kann was dagegen tun.

Kinder sind Individuen! Sie lernen von den Eltern, entscheiden aber selbst, was sie davon "übernehmen" und was nicht. Entdeckt man ein bestimmtes Verhaltensmuster beim Kind, neigt man schnell dazu sagen, "Du bist wie Dein Vater/Mutter". Aber das sind nur Momentaufnahmen.

Weiß nicht.

Es kommt natürlich oft vor, dass man in die selben Verhaltensweisen rutscht, die auch die Eltern vorgelebt haben. Ein unabwendbares Schicksal ist das aber nicht, ausserdem sind die Lebensumstände oder der Charakter von Eltern und Kindern so unterschiedlich, dass Kinder in gleichen Situationen ganz anders reagieren.

Meine Mutter pflegt immer zu sagen "Warte erst mal ab, bis du in meiner Lage bist." Trotzdem reagiere ich manchmal auch ganz anders als sie es würde.

Weiß nicht.

Ja, bei mir hat es mit dem Urschrei "Mach mal endlich diese &%%$§-Musik leiser" angefangen und ich ertappe mich schon manchmal dabei, in bestimmten Situationen den gleichen Sermon abzusondern wie meine Eltern. Das gilt auch für nonverbale Aktionen.

Habe aber mit "Weiß nicht" abgestimmt, weil ich keine Ahnung, ob man da was dagegen tun kann oder nicht. Oder soll.

es ist alles "sowohl als auch".

einiges an eigenschaften erbt man, biogenetisch.

einiges an verhalten übernimmt man, soziogenetisch.

und drittens ist der mensch ein wesen, das sich entwickelt; bei einigen müßte man sagen, das sich entwickeln könnte...

es steht tatsächlich jedem menschen frei, sich zu entwickeln, aufbrechen zu neuen ufern, ablegen alter verhaltensmuster, wer immer strebend sich bemüht...

Nein, man kann was dagegen tun.

Ich arbeite an mir, muß aber manchmal ohne Erfolg: die Gene sind stärker.

Ja, man hat keinen Einfluss darauf.

in irgendeiner Weise schon.Sie erziehen dich nach ihren Vorstellungen und lenken dich in die Bahnen,die sie für richtig halten.Wenn du nicht ausbrichst,wirst du so wie sie es wollen.Gleichzeitig wirst du genauso,im Tun und Handeln,wie sie so und nicht anders.

Nein, man kann was dagegen tun.

Manche Dinge ähneln sich vielleicht, aber man hat ja nicht nur mit den Eltern zu tun, sondern auch mit Freunden, Kollegen und anderen. Auch die beeinflussen unser Leben..

Nein, man kann was dagegen tun.

Wer nicht so werden will wie seine Eltern, der wird auch nicht so...denn er wird ja wohl schlauerweise was dagegen tun..!

Nein, man kann was dagegen tun.

Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum.

Ja, man hat keinen Einfluss darauf.

bin wie mein vater geworden und meine aelteste ist wie ich geworden..und das alles automatisch...lol

Was möchtest Du wissen?