Werden Kinder heutzutage zu früh "erwachsen"?

14 Antworten

Vorweg: Ich muss aus Altersgründen nicht mehr arbeiten. 

Aus meiner Kindheit und Jugend habe ich keine Kontakte mehr. Bezogen auf Jugend hast Du die Begründung beschrieben. Ist mir gewaltig auf den Sack gegangen. 

ABER

Wir wurden schon als Kinder dafür beneidet, dass wir jeden Sommer vom ersten Ferientag bis zum letzten weg waren in Urlaub. War damals absolut nicht üblich. Konnte sich kaum ein Mensch leisten. 

Wir fuhren ins Ausland. Das gehörte sich damals mit Kindern einfach nicht. Die wurden dadurch viel zu sehr verwöhnt. 

Und dann fuhren wir auch noch regelmäßig das Jahr über ins benachbarte Ausland um dort einzukaufen und mit den Menschen ihre andere Sprache sprechen zu lernen. 

Auch Das gehörte sich nicht. War immerhin der ehemalige Feind. 

Und dann all die Bücher. Eine Werkstatt war auch vorhanden. Unabhängig vom Geschlecht lernten wir alle kochen und backen, einen Haushalt führen. Absoluter Skandal. 

Und dann die Zweiräder, die so nach und nach ankamen!!!! Mit 17 eine verrottete Maschine geschenkt bekommen, dann fast ein Jahr ständig mit dem Vater in der Werkstatt rumhängen und daraus ein fahrbares Ding zu machen - wie können Eltern ihre Kinder nur dermaßen verwöhnen?!?

Heute gibt es Programmiersprachen, die können schon Achtjährige erlernen. Wenn sie dann mal 16 sind kommen sie auf die Idee und melden ihr Gewerbe an. Bis sie dann ihr Abi in der Tasche haben sind sie Millionäre. Gibt es immer mehr von. 

Das sind dann die Typen, die da studieren, wo sie wollen. Irgendwo auf der Welt. Und oft genug nicht mal an nur einer Uni. 

Das sind aber auch jene Typen, die mit dem Realschulabschluss vollkommen zufrieden sind, eine Lehre runterreißen um eine zu haben und anschließend ihre Millionen genießen. Mit 20 auf Weltreise gehen und sie selbst finanzieren?!?

Du schreibst von Facebook und Instagram. Jo. Die Beschriebenen werden solche Plattformen zu nutzen wissen. 

Ok. Und dann gibt es auch heute eben jene armen Geschöpfe, deren Eltern ihnen keine Möglichkeit bieten, mehr als Konsum in der Erwachsenenwelt kennen lernen zu können. 

Das IST schlimm. Immerhin beklagt die deutsche Wirtschaft seit mehr als 30 Jahren die grenzenlose Faulheit vieler deutscher Eltern, geht es um ihre Pflichten ihren Kindern gegenüber. Folge sind mangelnde Ausbildungsreife und angemessene soziale Kompetenz. Kommen dann aktuell 1,9 Millionen Menschen zwischen 20 - 35 Jahren ohne Ausbildung bei raus. OBWOHL es in der Wirtschaft an Nachwuchs an allen Ecken und Enden fehlt. 

Drogen? Waren zwei meiner Geschwister auch mal von betroffen und sind sehr unterschiedlich damit umgegangen. Unsere Eltern entsprechend auch. 

Die Natur hat uns Menschen für die Pubertät einige Aufgaben mit ins Leben gegeben:

Die Welt der Erwachsenen zu erforschen - daran wird die heutige Jugend viel zu aggressiv gehindert auf sehr vielfältige Weise

Die Welt der Erwachsenen zu hinterfragen - da brauchen die jungen Menschen dann aber auch die Kenntnis zu, dass die Möglichkeit einer Hinterfragung besteht.

Wer aber frühkindliche Folter erlebt hat, wurde mit einem dermaßenen Tabu bezogen auf diese Aufgabe belegt, dass diese Aufgabe höchstens noch Ansatzweise gelebt werden kann.

Die Welt der Erwachsenen infrage zu stellen

Dazu lese ich hier tagtäglich zahlreiche Fragen, Bitten um Unterstützung. 

Und dann lese ich die verfassungs- und menschenfeindlichen Antworten mancher sogenannter Erwachsener. 

Rumpoppen?

Meine Mutter wusste dazu: 

Das haben die Menschen schon immer gemacht unabhängig vom Alter. Früher trafen sich Unverheiratete eben heimlich. Wer dann schwanger wurde hatte üble Zeiten vor sich in der Regel. Und natürlich wurde damals nicht so öffentlich darüber geredet. Wie überhaupt das Thema gesellschaftlich tabu war. 

Vor wenigen Jahren demonstrierten dann junge Menschen in Berlin gegen die sehr aggressive Sexualisierung der Gesellschaft. Und legten sehr großen Wert darauf, dass wirklich alle gesellschaftlichen Schichten, sozialen Gruppen davon wussten und sich beteiligen konnten. 

Seither hat sich die rechtliche Situation von minderjährigen Eltern doch schon erheblich verbessert. Was nur zu begrüßen ist. Es sind noch dicke Bretter zu bohren. 

Vor allen Dingen aufgrund der Tatsache, dass die Menschen heute aufgrund verschiedener Ursachen früher geschlechtsreif werden. Vier Jahre im Schnitt sagt die Wissenschaft. 

Aisha? Die Schöne, Kluge, Weise und Eifersüchtige ist sicherlich nicht mit jenen jungen Menschen vergleichbar, die Du meinst. 

Diese jungen Menschen erinnern eher an den tatsächlichen Grund für die Einführung des Zölibats: Eine bis ins Unerträgliche gelebte sexuelle Aktivität. 

Den konnte ich mir jetzt wirklich nicht verkneifen. Denn es gibt ja auch die Geschichte vom Splitter und vom Balken. 

  • Generell stimme ich zu, dass die Kinder und Jugendlichen heute zu früh mit dem reifen Erwachsenenleben konfrontiert werden und zu wenig von ihrer Kindheit haben -- und diese wundervolle Zeit ist unwiederbringlich. Ich wünschte auch, dass Kinder ihre Kindheit mehr ausleben und genießen und erst später mit all den Problemen der Erwachsenen konfrontiert werden. Das ist sicherlich eine gesellschaftliche Fehlentwicklung auf etlichen Ebenen gleichzeitig.
  • Kinder sind vor allem auch viel zu früh extrem gefordert. Schule, aufwendige Hobbys, Sport, Musik und so weiter. Alle Eltern wollen was Gutes tun, aber wie so oft, ist "gut gemeint nicht gut gemacht". Sehr oft wäre weniger Beschäftigung viel besser. Kinder müssen spielen, Spaß haben, ihrer Phantasie freien Lauf lassen, viel Bewegung genießen mit Toben, Schwimmen, Natur. Das fördert Intelligenz und Begabung erheblich besser als Überfrachtung mit Musik- und Sportunterricht und hohen Belastungen von der Schule. Als Eltern kann man hier schon frühzeitig viel steuern und eingreifen und die Kindern von Druck und Erwartungshaltung frei machen.
  • Zu deinen konkreten Fragen: Smartphone finde ich heutzutage in Ordnung, denn das ist einfach die aktuelle Entwicklung und ohne wäre ein Kind Außenseiten. Darüber findet eben einfach viel Kommunikation statt, einschließlich Treffpunkten und Absprachen aller Art. Als Eltern muss man hier aufpassen, dass man selbst auf der Höhe der Zeit ist und die Kinder vor Gefahren und Missbrauch warnen und immer gut zuhören, was die Kinder treiben.
  • Bezüglich Kleidung bin ich ganz auf deiner Linie. Allzu offenherzig sollten Kinder nicht herumlaufen und vor allem auch angeleitet werden, Situationen und dafür passende Kleidung geschickt auszusuchen und selbst zu verstehen. Umgekehrt müssen aber auch die Eltern bereit sein zu erkennen, womit ein kind Außenseiter wäre oder was heutzutage halt üblich und vertretbar ist.
  • Bezüglich Sexualität muss durch gute Aufklärung und große Offenheit in der Familie früh ein Klima des Vertrauens hergestellt werden und über alles gesprochen werden. Dann kann man Schlimmstes verhindern und seinen Kinder Freiheiten gönnen. Ich finde, heutzutage wird zu viel von anderen erwartet und zu wenig selbst übernommen von Eltern. Sexualerziehung ist nun wirklich ein typischer Teil der elterlichen Erziehung und man muss sich dieser Sache eben stellen.

Bin selbst noch nicht soo alt, aber mir ist das auch aufgefallen, wann immer ich in die stadt gehe stehen teilweise erst 11 jährige in irgendwelchen ecken, trinken alkohol und rauchen. meine eltern hätten mir nie erlaubt sowas zu tun, aber ja, ist anscheinend wirklich zur normalität geworden. traurig wie ich finde, denn als ich noch klein war habe ich mich mit freunen verabredet um zu spielen und nicht um irgendwo rumzuhängen und alkohol zu trinken! ;)

14

ach mit 11 habe ich in der Nachbarschaft mit allen kindern aus dem block Fußball, räuber und bulle etc gespielt, das einzige was wir immer getrunken haben war ja eistee für 45 cent im tetrapack bei kaisers, das waren zeiten..

0
18
@deraladini

Haha wow, du könntest deine Meinung nicht klischeehafter präsentieren.

1

V-Ausschnitt bei Männern, wenn man Brusthaare hat?

Hi, also ich bin 17 und hab leider schon für mein Alter viele Brusthaare. Was sagen vorallem die Mädchen dazu, sollte man die abrasieren, wenn man sowas tragen will? Also es quillt nicht raus, aber man kann es deutlich sehen :/.

...zur Frage

Wollt ihr eine Familie gründen?

Heutzutage sagt man dass die Karriere vielen wichtiger ist. Ich glaube dass man es als alter Mensch bereuen würde keine Kinder zu haben.

...zur Frage

Starlight Express : Wird das Alter der Kinder geprüft?

Es gibt momentan ja so ein Angebot von Starlight Express (Family & Friends). Dort müssen ja mindestens 2 Kinder (bis 14 Jahre) dabei sein.

Aber, wird das Alter der Kinder wohl geprüft? Oder ist es auch kein Problem das Angebot mit einem 14 und einem 15 jährigen KInd zu nutzen? Fällt das wohl auf?

...zur Frage

Aufsichtspflicht bei Kinder im Alter von 12 Jahren

Ich habe eine Arbeit angeboten bekommen, wo ich morgens sehr früh aufstehen müsste. Meine 12 jährige Tochter müsste sich dann alleine wecken, frühstück machen und alleine zur Schule gehen. Am Mittag wenn sie nach Hause kommt, wäre sie auch noch mindestens 3 Stunden allein. Findet Ihr so einen Job zumutbar. Ich bin allerziehend? Oder denkt Ihr auch, daß ein Kind in diesem Alter das noch nicht selbstständig das machen kann. Vorallem morgens alleine aufstehen.Bitte um Antworten. Danke..

...zur Frage

Ab welchem Alter sollte man Max und Moritz lesen?

Eigentlich find ich es schon doof, diese Frage zu stellen, denn früher wurden solch tolle Geschichten einfach als Kulturgut gesehen und von Klein auf gelesen. Heutzutage wird sich ja immer gefragt: *Ist das Kind altgenug? *Könnte es den Inhalt falsch verstehen? *Ist es noch zu früh für solche Inhalte? usw....

Da ich vorhabe, es Kindern im Alter von etwa 1-3 Jahren vorzulesen, wollte ich einfach nur wissen, was ihr davon haltet oder ob ihr als Eltern oder Erzieher bedenken hättet? Wenn ich ein Kind hätte, hätte ich kein Bedenken, denn die Inhalte werden heutzutage nur so kritisch gesehen. Kinder sehen das ja ganz anders. Also was meint ihr?

...zur Frage

Suche Idee zum Muttertag was man mit ca. 10 jährigen basteln kann?

Sollte für das Alter entsprechend sein und außerdem nicht zu teuer.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?