Werden in der Psychiatrie Medikamente in Lebensmittel gemischt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Definitiv NEIN!

Was sollte auch der Sinn sein?

EIN Medikament für ALLE?

Wählt man danach AfD? Oder doch CDU? Oder gar nicht mehr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, dass deine Vermutung, heimlich vergiftet zu werden, in Zusammenhang mit der Krankheit steht, wegen der du in der Psychiatrie bist?

Es ist selbstverständlich verboten, wahllos Medikamente in Lebensmittel zu mischen, wenn man nicht einmal eine Übersicht hat, wer wie viel davon nimmt.

Bei der personellen Besetzung einer psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses würde ein solches - illegales - Verfahren nicht geheimgehalten werden können, selbst wenn sich verrückte Irrenärzte mit sadistischen Oberschwestern kurzgeschlossen hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden ganz sicher nicht allgemein irgendwelche Medikamente in Wasser getan, welches für die Allgemeinheit bestimmt ist. (Kann es sein das dein Grund für die Behandlung Paranoia ist?)

Allerhöchstens wird die für den Patienten bestimmte Medikation auch nur ihm verabreicht und das in Ausnahmefällen evtl. mit der Nahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird natürlich NICHT gemacht.

Es wäre äußerst fragwürdig, wenn jeder Patient Zugang zu einem Medikament hätte. Stell dir mal vor, dass würde einer spitz bekommen und sich einfach so eine überdosis verpassen.
Außerdem brauchen unterschiedlichen Menschen unterschiedliche Medikamentendosen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch völlig hirnrissig, so etwas anzunehmen.

Medikamente müssen immer bedarfsgerecht dosiert werden. Patienten würden doch völlig aus der Kontrolle geraten, wenn man das Trinkwasser, an dem sich jeder bedienen darf, mit Medikamenten versetzen würde.

Also komm wieder runter und sprich mit deinem behandelnden Arzt über deine Wasseransammlungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikament ins Wasser für die Allgemeinheit? Ehr unwarscheinlich. Ins Essen, gut möglich und wird auch oft so Praktiziert.

Rechtlich gesehen ist das eine Grauzone. Eigentlich musst du wissen, was du an Medikamenten bekommst, aber in der Psychiatie, vorallem in der Geschlossenen ist die Zwangsmedikation abunzu nötig und wird daher auch Durchgeführt. Die rechtliche grundlage dafür, es wird angenommen, das du aktuell nicht in der Lage bist, zu entscheiden ob du die Medikamente braucht, und im normalfall die Medikamente nehmen würdest.
Das ist zwar ziemlich perfiede, wird aber gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben das mit unseren Hasen auch manchmal gemacht wenn sie vom Tierarzt Medikamente bekommen haben.

Dann haben wir das Kügelchen im Halm vom Schnittlauch versteckt. Naja, die haben dann den Schnittlauch gegessen und das Kügelchen wieder ausgespuckt, hat also nicht geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sternchen753,
danke für die Einstufung meiner Frage als 'hilfreich'.
Ich hoffe, dir geht es inzwischen (den Umständen entsprechend) gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?