Werden Immobilien irgendwann billiger?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, wenn die Babybommer (geb. 1955- 1965) verstorben sind, wird eine Welle an bezahlbaren Einfamilienhäuser den Markt fluhten. Das wird in rd. 20 Jahren passieren. Für Geringverdiener wird auch dann nichts dabei sein.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit dem Jahr 2000 selbständiger Immobilienhändler

Das kommt immer auf die Immobilie an. Vor 6 Jahren haben meine Eltern ein Neubau für 500.000€ gekauft. Ich find das nicht teuer, zumal das Haus auch relativ groß ist und in einer sicheren Gegend

Ich rede vom allgemeinen Markt

1
@AmazingGurke

Wie schon gesagt, es kommt auf die Immobilie an. Es kann passieren das der Wert einer Immobilie sinkt. Das mit dem Haus meiner Eltern war nur ein Beispiel

1
@VanessaLm2002

Ne, es kommt auf den allgemeinen Immobilienmarkt an… der Zustand des Hauses hat nichts mit dem allgemeinen Immobilienwert zu tun

0

Deutschlandweit rechne ich nicht damit das Immos in absehbarer Zeit merklich günstiger werden. Dazu ist die nachfrage zu groß und das angebot zu klein.

Vereinzelt z.B. in Struktur schwachen Regionen, sicher. Dörfersterben ist ja nichts neues. Aber in München oder Hamburg mMn eher nicht merklich.

Was halt sein kann, aber nicht muss, ist das die Zinsen merklich ansteigen und einige Leute die nachfinanzieren müssen Probleme bekommen wenn z.B. zu sehr auf Kante genäht finanziert wurde. Dann gäbe es ggf zeitweise mehr Verkäufe. Aber auch das dürfte kein Massenereignis sein.

ja sobald das die Nachfrage sinkt und die 0 Zinsphase endet kann noch etwas dauern !

Sind doch bezahlbar. Nur eben nicht für jeden.

Aber was auf den Markt kommt, findet derzeit auch seinen Käufer. Die Preise sind also nicht überzogen.

Naja genau das meine ich. In meiner Gegend kostet der größte Müll an Immobilien mindestens 300.000€ sowas können sich Geringverdiener nicht leisten

0
@AmazingGurke

Geringverdiener konnten sich seit Gründung der BRD nie Häuser leisten.

Aktuell fast 50% Eigentumsquote im Westen ist so hoch wie noch nie seit 1949.

Im den 50ern und 60erm war es nicht mal bei 40%. Also schon damals nicht mal die wohlhabendere Hälfte im eigenen Haus.

1

Was möchtest Du wissen?