Werden im Winter Tauchkurse angeboten? Müsste auf die schnelle Tauchen lernen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jeder versteht unter "auf die schnelle" was anderes; aber in deinem eigenem Interesse würde ich dir zu einer professionellen d.h. gründlichen Ausbildung dringend raten! Beim Tauchen kann man ohne Ausbildung/ Kenntnisse Fehler begehen, die einem selbst und auch denen die dann versuchen dich zu retten Leben oder Gesundheit kosten können!

ja gibts. also müsstest du meiner meinung nach in einen verein gehen. die machen natürlich auch training oder "schule" in hallenbädern. einfach mal nach tauchverein in deinem ort oder deiner umgebung googeln!

schnell ist relativ und schnell kann gefährlich werden... mein Tipp - lieber in Ruhe. Ich habe schon viel zu diesem Thema geschrieben.

Natürlich werden auch im Winter Kurse angeboten. So startet zum Beispiel unser neuer Kurs im Januar...

nur mal so als Tipp: Nimm dir für dieses Hobby ein wenig Zeit.

Mach den Tauchschein hier in DE in Ruhe. Um so schöner kannst Du den Urlaub geniessen. Als dass du bei dem schönen Wetter die Hälfte deines Urlaubs büffeln musst.

Büffeln ?

In viele Touristenorten steht: LERNEN SIE TAUCHEN IN 3 TAGEN.

Mein Tip - das funktioniert nicht. Klar kannst du Tauchen - doch das kannst du schon nach 10 min. Einführungszeit.

Doch Tauchen LERNEN - dazu braucht es definitiv länger....

Was kostet es ?

Generell gibt es in DE zwei Schienen. Die gewerbliche über Tauchschulen und Shops und die ehrenamtliche Schiene über Vereine. Klar sind die gewerblichen Teurer - denn die Kollegen müssen ja auch davon leben. Dafür geht es manchmal schneller (ca. 4 Wochen)

Günstiger sind die Vereine - doch da dauert es oftmals länger. (Bei uns zum Beispiel ca. 3 Monate) Kosten bei uns für einen Erwachsenen inkl. Tauchsport-Versicherung, Mitgliedsbeitrag, Kursgebühr, Eintritt ins Schwimmbad, Ausleihen der Ausrüstung, usw... UND DAS ALLES gilt für 1 komplettes Jahr für nur 238,- EUR http://www.hamelnertauchclub.de/

Vergleichen lohnt sich...

viele Grüße, Jörn

DH!

Da hab ich nichts mehr hinzuzufügen! :-)

0
@Baiana

hoffentlich, die Beerdigung ist ja bei dir nicht weit..

0
@wender

Und Du wirst mir bestimmt verraten, was Du damit meinst, gelle? :-) grübel

0

Ich bin ganz Deiner Meinung! Von mir noch einen schönen Gruß aus z.Z. Thailand/Phuket.

0

bin ich froh, dass du das geschrieben hast.

0

tauchen lernen ganz schnell geht in der badewanne.

wasser rein. körper rein. luft anhalten. nase, mund unter wasser und fertig ist apnoe tauchen.

sport tauchen ist schon ein wenig komplizierter und wir nur von geldgierigen, unseriösen basen/veranstaltern in schnellsiederkursen angeboten.

aber es ist ja deine eigene sicherheit und dein risiko - somit musst du es selbst abschätzen. im hallenbad kann dir das nicht angeboten werden, da es nicht die mindesttiefe für die prüfungstauchgänge aufweist.

viel spass und gut luft
rorahoch

Die minimale Tiefe für die Beurteilung von Tauchfertigkeiten im Freiwasser beträgt 5 Meter. Außerdem ist das Freiwasser so definiert, dass jede Art von Gewässer, das beträchtlich größer als ein Schwimmbad ist und das Tauchschülern ähnliche Bedingungen aussetzt, mit denen Sporttaucher Erfahrungen haben. LG ---MichiMueller---

0

Hallo an das Forum zu dieser Frage! Die Idee und die Überlegungsweise von "joernseifert" teile ich zu 100%.

Wer ein sicherer Taucher sein möchte, der braucht mehr als nur 3-4 Tage (so lange gehen in der Regel die Tauchkurse auf einer Basis im Ausland). Zwar wirst Du es schaffen den Tauchkurs in dieser Zeit zu bestehen, doch ein sicherer Taucher wirst Du trotz Deines Tauchbrevets (Tauchscheins) noch lange nicht sein. Es gehört noch sehr viel mehr dazu! Die Übung in den unterschiedlichsten Situationen müssen immer wieder trainiert werden. Alles muss Dir mehr und mehr ins Blut über gehen und das braucht wirklich seine Zeit. Selbst wenn Du glaubst alles beherrschen zu können, dann beginnt der Kampf gegen die aufkommende Rutine.

  1. Ich empfehle im Heimatland (hier Deutschland) das Tauchen zu lernen. Es ist Deine Sprache und damit bestens zu verstehen.

  2. Gehe eher in einen Verein und nehme Dir für den Tauchsport genügend Zeit. Es macht auch viel mehr Spaß zu mehreren diese Sportart auszuüben.

  3. Tauchen gehen ist kein Sport für Individualisten, die immer alles alleine machen wollen. Du wirst immer einen Tauchpartner benötigen. Man nennt diese Person auch den "Buddy" (den Tauchpartner). Ohne ihn kannst und darfst Du nicht tauchen gehen.

Ich hoffe Dir ebenfalls einen kleinen Einblick in die Welt des Tauchens gegeben zu haben. Auch ich habe schon vieles über das Tauchen bei "gutefrage.net" und "reisefrage.net" geschrieben. Kannst mich ja mal anklicken und lesen, was ich zu diversen Fragen geantwortet habe. LG ---MichiMueller---

PS: Bei "reisefrage.net" bin ich unter dem gleichen synonym (MichiMueller) zu finden. Dort habe ich mich als die Ananas auf einem weißen Plastikteller auf einer orangenen Decke als kleines Bild eingegeben.

ich darf auch ohne buddy tauchen gehen - das stimmt so nicht, was du schreibst. du meinst wohl die meisten sporttauchverbände empfehlen mit einem buddy tauchen zu gehen. sie empfehlen auch keine deko tauchgänge zu machen und für jedes extra geld einzuwerfen... es gibt kein gesetz, dass es mir nicht gestattet eine tauchausrüstung, kompressor, ... zu kaufen und einfach in meinem see, bucht o.ä. tauchen zu gehen... ob es sicherheitstechnisch sinnvoll ist, ist eine andere frage. jedoch darf ich es.

0
@rorahoch

Wenn Du selbst ein Taucher bist, dann könntest Du meine Antwort aus dem Sicherheitsaspekt gelten lassen. Du kannst ja gerne weiter alleine Tauchen gehen. Mir ist es mit einem Buddy schöner, sinnvoller und sicherer!!! Übrigens, Dekotauchgänge sind für Sporttaucher verboten! Bitte verbreite nicht weiterhin solche Botschaften, die den einzelnen animieren, weil es nicht verboten ist alleine tauchen zu gehen. Tauchen ist und bleibt ein Sport, der trotz bester gesundheitlicher Verfassung und bestem Können jeder Zeit lebensbedrohlich enden kann. Leichtsinn und Unbedachtsamkeit kommt vor dem Fall. ---MichiMueller---

0
@MichiMueller

nein, kann ich so nicht gelten lassen, weil sie einfach falsch ist. es ist nicht verboten ohne buddy zu tauchen. wo in welchem gesetz steht das.

deine aussagen sind von verbänden aufgstellt worden. ich kenne genügend menschen, die am meer wohnen bzw. ein boot haben und noch nie eine tauchprüfung o.ä. gemacht haben, die gehen auch nicht notwendigerweise mit einem buddy tauchen.

stell dir vor, an einem boot ist etwas mit der schraube nicht in ordnung - da soll ich mir vorher noch einen buddy besorgen?

also es ist nicht verboten!

0
@rorahoch

im übrigen gilt das auch für deko tauchgänge. die sind auch nicht verboten. wahr ist vielmehr, dass einige verbände das in ihrem ausbildungsprogramm so machen. das ist weder gut noch schlecht.

warum sollte ein gut ausgebildeter und erfahrener taucher keine dekotauchgänge machen????

0
@MichiMueller

wo habe ich denn geschrieben, ich würde alleine tauchen??? - vielmehr habe ich geschrieben, dass es nicht verboten ist, alleine zu tauchen.

0

Hi,

habe meinen Tauchkurs auch im Winter gemacht, ist garkein Problem, nur etwas kühl! Aber was uns nicht umbringt macht uns nur härter!;)

Wo kommst Du her?

Was möchtest Du wissen?