Werden heute die Anschläge vom 11.9. gar nicht bzw kaum von den MainstreamMedien erwähnt, weil es sonst Futter / ne Bestätigung für die AFD wäre?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich hab eben mal stichprobenartig die Webseiten der "Mainstream-Medien" besucht. Spätestens auf Höhe der Hälfte der Webseite ist heute bei allen Seiten jeweils ein Artikel zu 9/11 verlinkt. Newsseiten sollen über Neuigkeiten berichten, von daher ist logisch, dass es andere Themen gibt, die heute wichtiger sind. Und das war die letzten Jahre auch nicht anders.

Kann es sein dass das so'n bisschen selektive Wahrnehmung beim Fragesteller mitspielt bzw. dass er auf Biegen und Brechen einen Beweis sucht, dass die arme AfD mal wieder aufs Neue von den bösen "Mainstream-Medien" diskreditiert wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist die Berichterstattung weniger geworden. Das hat aber nix mit der AFD, oder mit der aktuellen politischen Situation in Deutschland zu tun, sondern liegt einfach daran, dass es schon relativ lange her ist.

Man beobachtet eigentlich, dass es von Jahr zu Jahr, weniger wird. Im Übrigen liefen gestern auf Phoenix mehrere Stunden, Dokus über dieses Thema, und auf Pro7 lief zur besten Sendezeit ein Spielfilm über den Anschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was haben die Anschläge bitte mit der AfD zu tun, bzw. wieso sollte eine Erwähnung in den sog. Mainstream-Medien "Futter" für diese sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat die AFD mit den Terroranschlägen zu tun? Richtig, gar nichts 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraBorealis1
11.09.2016, 11:29

Täter waren Islamisten und es gibt viele Verstrickungen mit Regierungen

0

Absoluter Quatsch, denn ich sehe gerade die Tagesschau mit großer Meldung zu dem Thema und einem Filmbeitrag über die Gedenkfeierlichkeiten in New York.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es ja laufend islamistische Untaten gibt, bedarf es keiner besonderen Erwähnung.

Weiterhin sind Ungereimtheiten bei den Anschlägen 9/11 aufgetaucht. Es ist also nicht eindeutig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackthegiant
11.09.2016, 12:09

Es wird zwar schwer für dich sein mir zu glauben aber,es gibt mehr Rechte Untaten als "islamistische" Untaten in Deutschland:0! Oh Schreck hab ich jetzt dein Weltbild zerstört?!

1

Das hat nichts mit der AFD zu tun. Es interessiert mittlerweile einfach nur keinen mehr. Außerdem bringt es Nix wenn die Medien so tun als würden sie für Amerika trauern wenn die meisten Leute gegen Amerika sind. Zumindest habe ich in meinem Bekannten und Freundeskreis niemanden Amerika unterstützen würde oder mit denen in dem Punkt Mitleid hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraBorealis1
11.09.2016, 11:31

sonst gab es unendlich viele Dokus / reportagen...in endlosschleife...und heute zum 15 Jahre, gar nichts

0
Kommentar von Nenkrich
11.09.2016, 11:34

Nichmal auf n24? Ich denk mal zum 25,50 und 100-jährigen Jubiläum wird es noch mal gefeiert. Äääh  in den Medien ausgeschlachtet

1

Das hat damit nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gestern abend war ein ganzer Abend dazu auf Phoenix. Mit anderen Worten, deine Prämisse ist falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraBorealis1
11.09.2016, 11:54

was ist mit ard und zdf ? Die Propaganda sender ? Sie zeigen uns, wen wir lieben und hassen sollen

0

Nein.

Deine These ist schon falsch. Die Anschläge vom 11. September 2001 werden seit ggestern städig erwähnt und in den Medien in unterschiedlichsten Formen behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

11.9.2001- an eine AfD war an diesem Tag noch nicht zu denken. Und die Medien berichten über den Terroranschlag vor 15 Jahren, damit er nicht vergessen wird.

Du meinst, die AfD weiß heute nicht, was an diesem Tag geschah, und die Medien erwähnen deshalb nicht die Anschläge? Weil die AfD sonst darin bestätigt wäre, dass der Terror bekämpft werden muss? Was daran ist falsch? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
11.09.2016, 16:05

Weil die AfD sonst darin bestätigt wäre, dass der Terror bekämpft werden muss?

Mich würde mal interessieren, welche Partei dabei einen anderen Standpunkt vertritt? xD

0

Jaja, das wird jetzt totgeschwiegen. Darum höre ich es gerade in dieser Sekunde in einem Sonderbeitrag auf NDR 2....

Und inwiefern Terroranschläge von 2001 eine Bestätigung für irgendetwas sein könnte, was die AfD 15 Jahre später erzählt, könntest du ja auch mal näher ausführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?