Werden Frauen auch so schnell erregt wie Männer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frauen sind - je nach dem, in welchem Abschnitt des Monatszyklus sie sich befinden, mehr oder weniger stark erregbar. Das hat mit der Empfängnisbereitschaft zu tun. Generell gilt jedoch, dass Frauen wesentlich weniger Testosteron haben, als Männer - das Sexualhormon der Männer. Gerade dieses Hormon ist es, dass dich "scharf" werden lässt.

Frauen wissen nicht unbedingt, wie Männer sich da fühlen. Dass sie die Erektion mitbekommen hat, ist wahrscheinlich. Dass es mit Sex zu tun hatte, nicht unbedingt. Den Kopf in den Schoß des Partners zu legen und den Arm in eine anatomisch korrekte Lage zu bringen bewirkt nun mal so eine Haltung. Bei dir allerdings einen Blutstau.

Wenn du deiner Freundin das auch mit Worten sagst: "Schatz, wenn du dich so hinlegst, ist das in etwa so, als würdest du bei einer Handgranate den Stift ziehen. Dann bin ich scharf. Wenn du nicht willst, dass ich explodiere, bitte nimm darauf Rücksicht.".

Bei Frauen ist das nun auch mal anatomisch anders. Sie denken auch nicht so oft an Sex, wie Männer. Frauen wissen erst, wie "schlimm" das für Männer ist, wenn man ihnen mal die gleiche Menge Testosteron verabreicht - zum richtigen Zeitpunkt - wie Männer quasi ständig im Blut haben. Dann erst merken Frauen, wie rollig Männer sein können.

Und da der Blutstau im Penis nun mal auch ziemlich auffällig ist - anders als beim Genital der Frau - können sie das nicht nachempfinden. Drüber reden hilft.

Ja, sie hat das bemerkt, und ja, das war Absicht.

Solche Spielchen machen kleine Mädchen gerne, sie können dann nichts dafür, damit hätten sie nie gerechnet, und wenn sich derjenige, den sie "bespielen" dann auf irgendwas oder mehr Hoffnung macht, ist es sein Pech. Es reicht schon, wenn derjenige etwas sagt, dann sieht er gleich alles falsch und denkt nur an das eine.... Das Spiel gehört zur großen Gruppe der "heißmachen und dann stehenlassen"-Spielchen, spielbar für alles ab 2, ab 14 bis solange man total unreif ist.

Kurz und bündig: NEIN ... Männer werden sexuell wesentlich rascher erregt als die Frau und ... Männer sind auch wesentlich rascher (wenn auch nur für kurze Zeit) befriedigt ... ;-)

Das ist einer der vielen größeren und kleineren Unterschiede zwischen den beiden Geschlechtern ... und diese Unterschiede können sowohl "anziehen" als auch das Gegenteil bewirken.

Und, wenn ein Mann eine Frau und ihre Beweggründe und die daraus resultierenden Reaktionen verstehen will, dann muss er das lernen (und dieses Lernen, das dauert ein ganzes Männerleben lang an) und umgekehrt ist es bei den Frauen ... auch sie müssen lernen, Männer zu verstehen ... und dieses Lernen dauert ebenfalls ein ganzes Frauenleben lang an.

und am Ende verstehen und "lesen" sich sich immernoch nicht so richtig ;-D

beide Geschlechter bleiben immer auf eine Weise eine Art von Mysterium.

0

Sie wird sich wahrscheinlich fragen - warum du trotz Erektion so passiv bleibst !

Na klar hat sie das gemerkt. Deshalb hat sie ja ihre Arme da hingelegt. Ziemlich ausgefuchst xD

Nein, ich glaube ganz so schnell werden Frauen nicht erregt.

Was möchtest Du wissen?