Werden Fahrtkosten zur Ausbildungsstelle erstattet?

5 Antworten

Spritkosten kannst du höchstens im folgenden Jahr bei der Einkommensteuerrückerstattung anrechnen lassen. Ausbildungsbeihilfe kannst du nur beantragen, wenn der Verdienst deiner leiblichen  Eltern zu niedrig ist, dass sie dich unterstützen könnten. Sie sind bis zum erfolgreichen Abschluss  deiner Erstausbildung verpflichtet, sofern du deine Pflicht, zügig zur eigenen finanziellen Selbständigkeit beizutragen, erfüllt hast. Ev bliebe dir die Möglichkeit, Wohngeld zu beantragen. Alternativ solltest  du dir eine Wohnung in der Nähe des Ausbildungsbetriebes suchen, denn wenn du jeden Tag mit einem Auto so weite Strecken bis zur Arbeit fährst, bist du nach einem Jahr in Privatinsolvenz: dein Auto verschließt schneller, muss zum TÜV,  braucht neue Reifen und Bremsen... LG 

ob es so was ausbildungsförderung/fahrtkostenerstattung bekommen kannst, weiss ich zwar nicht, natürlich kannst du die fahrtkosten aber steuerlich geltend machen, wenn du einen lohnsteuerausgleich für 2016 beim FA einreichst.

könntest du viellt. mal deinen arbeitgeber fragen, ob es in deinem fall sowas wie einen härtefall gibt und der AG sich zumindest an den kosten beteiligt,

1. Fragesteller/in KANN keinen Lohnsteuerjahresausgleich durchführen, da diesen ausschl. der Arbeitgeber durchführen darf ....

2. somit Einkommensteuererklärung

3. bei einem Bruttoverdienst von 750 € brutto fällt keine Lohnsteuer an, somit ist eine Abgabe der Einkommensteuererklärung (sofern, und lt. Sachverhalt ist davon auszugehen, keine weiteren Einkünfte vorliegen) sinnlos

0

Was möchtest Du wissen?