Werden Ehrenamts-Auslagen beim Jobcenter angerechnet oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, wenn er 7,50 Eur pro Stunde bezahlt bekam, ist das keine ehrenamtliche Tätigkeit. Somit dürfte die Anrechnung auch rechtens sein.

Ich war selbst mal, als ich arbeitslos war, ehrenamtlich tätig und bekam da 80 Euro für 20 Stunden im Monat. Es wurde nichts angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wellhausen
08.02.2016, 15:18

Der Vertrag, den er am Anfang unterschrieben hat, besagt, dass es sich um einer Aufwandsentschädigung für sein Ehrenamt handelt. Ich habe auch in der Flüchtlingsunterkunft Dienst gemacht, von daher weiß ich, dass es sich wirklich um ein Ehrenamt handelt. In der Pauschale sind sämtliche Kosten enthalten, die während des Dienstes entstehen, also Fahrtkosten, Reinigung, Verpflegung, etc.

0

Im Internet einfach mal eingeben ,, Ehrenamt und Hartz - 4 ",da findest du alles was du wissen musst und was über diese 200 € Pauschale ggf. noch abgesetzt werden kann !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wellhausen
09.02.2016, 23:49

Alles klar, danke!

0

Eine Aufwandsentschädigung ist wie der Name schon sagt, KEIN Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wellhausen
11.02.2016, 15:22

Ja, das ist der guten Frau Sachbearbeiterin mittlerweile auch klar geworden, sie prüft die ganze Sache noch einmal und dann wird der Fall hoffentlich zu den Akten gelegt. Keiner von den Kollegen, die in der Flüchtlingsunterkunft waren (ob nun mit oder ohne Job), hat das wegen der Aufwandsentschädigung gemacht, allerdings schien es so, als würde ein ALG II-Empfänger das so ausgelegt bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?