Werden diese Spinnen größer, und sind sie gefährlich?

 - (Tiere, Biologie, Spinnen)

7 Antworten

Gefährlich ist diese Spinne nicht. In Deutschland gibt es insgesamt nur zwei Spinnenarten, deren Biss für den Menschen Folgen haben kann. Das eine ist die Wasserspinne (Argyroneta aquatica). Aufgrund ihres sehr speziellen Lebensraumes kommt man mit ihr in der Regel aber nie in Kontakt. Die andere Art ist der Ammen-Dornfinger (Cheiracanthium punctorium), der aber wärmeliebend ist und in Mitteleuropa nur vereinzelt in besonders milden Regionen auftritt. Wirklich gefährlich ist der Biss der beiden Spinnenarten aber nicht, er ist ähnlich wie ein Bienen- oder Wespenstich. Gefährlich wird es nur dann, wenn jemand auf das Gift der Spinnen allergisch reagiert. Ich kann dich aber beruhigen, auf dem Foto ist weder eine Wasserspinne noch ein Dornfinger zu sehen. ;-)

Was für eine Spinne ist es nun? Hm ... schwer zu sagen. Das Foto ist leider für eine sichere Bestimmung nicht gut geeignet, weil zu klein und zu unscharf. Wenn ich raten müsste, würde ich auf eine Wolfsspinne tippen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologiestudium, Universität Leipzig

Es existieren keine heimischen Spinnenarten die für Menschen ernsthaft giftig sind und nur die wenigsten kommen mit ihren Kauwerkzeugen überhaupt durch unsere Haut. Mehr als eine Hautrötung und etwas Juckreiz sollte eine hier heimische Spinne nicht auslösen.

Und was das nächtliche krabbeln in diverse Körperöffnungen angeht.

https://www.youtube.com/watch?v=jDO5Vff88hQ

aus der spinne wird nichts mehr grösseres -wie die heisst, weiss ich nicht, aber slebst grössere spinnen können uns beissen, wenn sie denn durch unsere haut kommen, mit ihren beisswerkzeugen OHNE dass sie uns gefährlich werden .

jede spinne ist ,soweit ich weiss giftig - aber eben nicht genug ,um uns menschen irgendwas zu können .es gibt sichelrich auch giftspinnen hier in deutschland , die leben aber nicht im schlafzimmer --diese macht garnichts , viel zu klein , die etwas gösseren fangen dir die mücken weg !

Sieht mir wie eine wolfsspinne aus, aber das Foto ist ziemlich unscharf...

Die werden nicht größer, und wenn sie gefährlich sein soen müssten sie in etwa so groß sein wie ein Schäferhund.

Ich kann leider nicht sagen was das für eine Spinne ist und deshalb auch nicht, ob sie noch größer wird. Aber die einzige Spinne, die bei uns in der Wohnung vorkommt, groß wird und beißen kann ist die Nosferatu-Spinne und nach der sieht das nicht aus. Der Biss soll wie ein Bienenstich sein. Eher in Richtung kleine Krabbenspinne, Zwergsechsaugenspinne oder Laufspinne, die werden nicht größer. Und selbst eine riesige Hauswinkelspinne beißt nicht. Meine Eltern haben besonders freche Exemplare in der Wohnung, meiner Mutter ist tatsächlich mal eine ins Gesicht gekrabbelt. Es ist aber absolut nichts passiert.

Du solltest alle Spinnen leben lassen, nur "Draußenspinnen" solltest du nach draußen bringen. In Süditalien oder Australien gibt es gefährliche Spinnen, in Deutschland nur wenn sie ausbüxen

Woher ich das weiß:Hobby – Vogelnärrin, Heuschreckenfreak, Naturinteressiert

Was möchtest Du wissen?