Werden die unterschiedlichen Religionen der Kinder ernst genommen und in der Gestaltung der Arbeit berücksichtigt? (Kindergarten)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Spesevorschriften", liebe(r) Habibii,

gibt es nicht! - Wie sollten sie also ernst genommen werden???

Du meinst sicher "Spesenvorschriften" - das ist aber was anderes:

Spesen sind Ausgaben, die ein Berufstätiger - sei er selbständig oder angestellt - im Rahmen der Ausführung seiner Berufstätigkeit tätigen muss, um zu reisen und sich zu verpflegen.

Das WIRD ernst genommen und wird per Bundesgesetz demnächst beschlossen: Mehraufwendungen für Halal-Verköstigung sind bis zum doppelten Spesensatz künftig steuerabzugsfähig, WENN der Werktätige nachweisen kann, dass er Moslem ist!;)

Nur: Für KINDER im KINDERgarten gilt das noch nicht, da diese noch nicht beruflich tätig sind.

Bei Kindern nennt man sowas: "Brotzeit" (bayrisch), "Jause" (österreichisch), "Vesper" (deutsch), "znüni" (schweizerisch) -

Diese WERDEN ERNST GENOMMEN-.

Nun aber mal ERNSThaft, lieber habibii:

HAST DU EIN RAD AB???!!!

KINDER HABEN KEINE RELIGION! - Kinder werden, wenn sie Pech haben, von ihren Eltern religiös indoktriniert, wenn sie Glück haben, einfach nur unterstützt.

Es KANN und DARF nicht sein, dass RELIGIONEN ÜBERHAUPT im KiGa eine Rolle spielen!!

Klar. Es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

Unabhängig dessen gibt es muslimische Kindergärten, in denen die Kinder mit Speisen nach islamischen Vorstellungen versorgt sind.

Meine Kinder verzichten hier zumindest auf gar nichts, nur weil eine eingewanderte Minderheit lautstark irgendwelche abstrusen Vorstellungen verlangt und behauptet.

.....und jetzt gibt es zum Sonntag einen schönen leckeren Schweinebraten.

Satiharu 22.01.2017, 14:55

Hast du Probleme?

0

Also überall wo ich war schon (so hab ichs in Erinnerung)

Aber das muss nicht von den Kindern kommne, sondern von den Erwachsenen und sie tun das recht ok, das Kind ist frei, sloange es sich durchsetzen will.


Kinder sind erst ab dem 14. Lebensjahr "religionsmündig". Dann sind sie längst aus dem Kindergarten raus.

Was die religiösen Speisevorschriften betrifft, darüber bestimmen nur Erwachsene. Und die sollte man nicht ernst nehmen.

Ob koscheres, veganes oder schweinefleischfreies Essen, das alles auf einen Nenner zu bringen, geht gar nicht.

Dann gäbe es jeden Tag für die Kleinen nur Müsli mit Soja-Milch zu essen.

jede gruppe kann seine kindergarten gründen und führen?

wieso soll ein christlicher kindergarten was ändern?

wie ist dies in dem herkunftland bei dir? werden dort andere religionen auch so gefördert wie in D?

123Habibiii 22.01.2017, 13:32

Nicht nur christliche auch städtische Kindergärten

0
robi187 22.01.2017, 13:40
@123Habibiii

dann frage auch danach? wie soll man das wissen?

bei dtädtische kindergärten ist auch die frage wer die mehr kosten tragen soll?

wie ist dies in andere länder?

1

Was möchtest Du wissen?