Werden die Tierarztkosten drastisch erhöht?

8 Antworten

Ja, sie wurden erhöht lt. Internet:

„Denn ab dem 22. November gilt die neue Gebührenordnung für Tierärzte. Ein Beispiel: Für eine allgemeine Untersuchung von Hunden oder Katzen werden dann 23,62 Euro fällig. Bislang kostete die Untersuchung eines Hundes 13,47 Euro, die Untersuchung einer Katze 8,98 Euro“

Wie dem auch sei, finde ich es eine derartige Unverschämtheit! Egal aus welchem Grund auch immer diese Preise steigen!

Ich finde allgemein, dass tierärztliche Untersuchungen so wenig wie möglich kosten sollten! Es ist unmöglich, dass man, wenn man finanziell nicht gut bestückt ist, 5 x überlegen muss, ob man sein krankes Tier zum Arzt bringen kann. Klar sollte man sich kein Tier anschaffen, wenn man die finanziellen Mittel nicht hat, aber wenn man an Rentner, an neue Arbeitslose etc. denkt, macht mich das unfassbar traurig und wütend.

Naja, auch ein Tierarzt möchte von seiner Arbeit leben können. Man darf nicht vergessen, dass auch die Ärzte steigende Kosten haben und die irgendwie stemmen müssen. Aber viele Menschen scheinen zu denken, dass Ärzte alle umsonst arbeiten müssen.

3
@William1307

Nein, ich denke nicht, dass ein Arzt umsonst arbeitet. Keine Ahnung, soll die Differenz irgendwie vom Staat kommen oder was auch immer. Egal ob Tiere oder Menschen, man sollte für Gesundheit nicht zahlen müssen. Oder eben nicht so viel. Gerade bei Tieren neigen Menschen dazu Tierärzte zu vermeiden und das zerbricht mir das Herz.

0
@Nutellalalala94

Also bitte. Nicht alles muss vom Staat kommen. Jeder Mensch kann selbst entscheiden, ob er sich ein Haustier leisten kann oder nicht. Das ist ein Hobby, ein Privatvergnügen. Das kann man ja wirklich nicht dem Steuerzahler anlasten.

1
@William1307

Du verstehst meinen Gedankengang und meine Intention nicht. Oder ich kann mich nicht ausreichend ausdrücken. Es geht mir um das Wohl der Tiere und der menschen. Gesundheit ist etwas, was man nicht mit Geld erlangen sollte. Das meine ich. Natürlich brauchen Ärtze Geld etc. Sei es Haustiere, oder spezielle Therapien für Menschen. Es wird zu viel Geld verlangt, dafür, dass Kranke wesen geheilt werden. Wir zahlen so viele Steuern für unnötigen Mist. Das wäre das, was wirklich wichtig ist.

0
@Nutellalalala94

So funktioniert es aber leider nicht. Der Staat kann sich nicht um alles kümmern. Die meisten Menschen haben überhaupt keine Idee wie teuer Gesundheit ist, weil bei uns alles von der Krankenkasse bezahlt wird.

In anderen Ländern sterben die Menschen, weil sie sich keinen Arzt leisten können.

Aber ich gebe dir dahingehend recht, dass die Pharmakonzerne bei uns die Verbrecher sind. . Wenn man schaut wie teuer manche Medikamente sind, das kann man überhaupt nicht mehr rechtfertigen.

aber dass die Tierarztkosten genau wie alles andere steigen das ist schon lange bekannt.

Gerade wir Deutschen werden uns ein bisschen umstellen müssen. Die nächsten Jahre werden nicht mehr so einfach werden. Da muss man schon genau schauen, was man sich leisten kann und was eben nicht. Da darf man nicht mehr auf den Staat hoffen, dass der dann alles richtet.

1

Die letzte Gebührenerhöhung ist über 20 Jahre her. Das relativiert die Sache vielleicht etwas.

0

Also ich zahle für die normale Untersuchung meiner Katzen immer schon um die 20 €. Wüsste nicht dass es hier bei uns einen Tierarzt gibt, der das für 8,98 € gemacht hätte.

0
@Calim8

Das steht so im Internet. Darum hab ich es einfach so zitiertt. Ich zahlte auch immer mehr..

0

Nach Jahren wurde die GOT (Gebührenordnug für Tierärzte) jetzt zum November erhöht. Wieviel genau das ist, das weiß ich nicht. Es steht einem Tierarzt auch frei, ob er nur den einfachen Satz - oder bis zum 4-fachen Satz berechnet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hundehalter zahlen beispielsweise für eine einfache Untersuchung zehn Euro mehr, für Katzenbesitzer sind es fast 15 Euro mehr. Der Bundesrat hat eine umfassende Anpassung der Gebührenordnung der Tierärzte beschlossen.

https://www.finanzen.de/news/tierarztbesuch-fuer-hund-katze-co-ab-oktober-2022-spuerbar-teurer

Es heisst, die Kosten ließen sich mit einer Versicherung abfedern.
https://www.finanzen.de/news/hunde-op-versicherungen-stiftung-warentest-ermittelt-17-top-tarife

Dauern die Termine eigentlich ähnlich lange, wie bei einem Arzt für Menschen?

Oha na da bin ich gespannt. Morgen rufe ich nämlich mal bei einem Tierazt an um meine Katze untersuchen zu lassen. Haben insgesamt zwei Katzen und zwei Hunde. Bis jetzt kamen wir gut klar aber hab trotzdem bisschen bange dass es übertrieben mehr ist 🙈 denke eine gute Tierversicherung macht da Sinn?

1

Um ca. 20%, aber nicht alle Leistungen. Man muss natürlich dazu sagen, dass deren Preise auch schon seit 20 Jahren nicht mehr erhöht wurden. Die Tierkrankenversicherung für unseren Wauzi ist auch schon aus diesem Grund erhöht worden.

Hatte ich heute im Radio gehört. Über die genaue Höhe, ob sie gesamt oder nur für einzelne Untersuchungen gilt, entzieht sich meiner Kenntnis. Nur wird das Rind- und Schweinefleisch ebenso steigen, da auch bei dieser Aufzucht hin und wieder ein TA drauf schaut.

Katzenbesitzer sollen mehr zahlen müssen als Hundebesitzer (,in der Relation).

Was möchtest Du wissen?