Werden die Nähte vom gezogenen Weisheitszahn von der Krankenkasse übernommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Ziehen von Zähnen und alle damit verbundenen Leistungen fallen unter den Leistungskatalog der Krankenkasse. Du solltest dringend den Zahnarzt wechseln, der will dich abzocken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was man bei einer Weisheitszahn OP selber zahlen muss ist im Normalfall die Vollnarkose bzw den Dämmerschlaf. Alles andere wird von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
Am besten bei der Krankenkasse anrufen, die können dir dann auch sagen was du machst und dann würde ich an deiner Stelle den Zahnarzt wechseln.

Kann ja wohl nicht angehen sowas. Hab aber schon öfter gehört, dass es Zahnärzte gibt, bei denen alles sehr teuer ist. Zum Beispiel eine professionelle Zahnreinigung für 300 Euro anstatt für die üblichen 60 - 80 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt will die Nähte extra bezahlt haben? Mit welcher Begründung?
Selbstverständlich gehört das Legen einer Naht nach einer Weisheitszahn-OP zum Behandlungsumfang, einschl. der Nachbehandlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du Fäden ziehen ? das gehört doch mit dazu und muß normalerweise nicht selbst bezahlt werden .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür genau will der Geld? Fürs Material? Fürs Nähen? Fürs Fäden ziehen? Oder für alles zusammen? Und wieviel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tressy
09.03.2016, 11:06

Fürs nähen und ziehen will er Geld haben

0

Was möchtest Du wissen?