Werden die Menschen immer intelligenter?

2 Antworten

Einzelne ja. Bis sich das allerdings auf die Gesellschaft auswirkt, dauert es Jahrhunderte.

Danke für deine Antwort👍

0

Nein, das sehe ich in der Gesellschaft überhaupt nicht.

Intelligenz (von lateinisch intellegere „erkennen“, „einsehen“; „verstehen“; wörtlich „wählen zwischen …“ von lat. inter „zwischen“ und legere „lesen, wählen“) ist in der Psychologie ein Sammelbegriff für die kognitive bzw. geistige Leistungsfähigkeit. - Quelle

Heutzutage gibt es zahlreiche Apps und Webseiten, die dir jede, auch nur erdenkliche Aufgabe abnehmen kann. Kalender und To-do-Listen sind nur die Spitze des Eisberges. Du musst nur tief genug graben und du findest im Internet einen Service, der dir eine Aufgabe, die deine kognitive Leistung fordern, abnimmt.

Die Gehirne der Menschen wird auf schnell da und schnell wieder weg programmiert. Beiträgen in sozialen Netzwerken werden, wenn überhaupt, ein paar Sekunden Aufmerksamkeit gewidmet und das hunderte male am Tag. Man braucht immer ein neues Produkt einer noch neueren Marke.

Wenn man beides kombiniert kommt man zu dem Schluss, dass Menschen heutzutage nicht unbedingt intelligenter werden. Es ist wichtig, dass man sein Gehirn durch regelmäßiges Beanspruchen fit hält. Sonst wird es, wie jeder andere Muskel im Körper, mit der Zeit immer leistungsschwächer.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort 👍

0

Was möchtest Du wissen?