Werden die meisten Schüler zum Abitur gedrängt?

7 Antworten

Die meisten Schüler wissen in der 9. oder 10. Klasse noch nicht sicher, was sie später mal werden wollen und einige entscheiden sich doch noch spontan um. Daher ist es nunmal am sichersten, das Abitur zu machen, da einem so alle Türen offen stehen und es ja auch nicht schadet, wenn man dann "nur" eine Lehre macht. Natürlich kann man auch ohne Abi einen erfüllenden und gut bezahlten Job haben, das möchte ich gar nicht abstreiten. Aber ich persönlich war einfach froh über die zwei zusätzlichen Jahre, in denen ich meinen Berufswunsch nochmal genauer überdenken konnte.

Das ist zu Hälfte richtig.Es gibt in Deutschland immer weniger Facharbeiter und mehr Akademiker.

Leider ist es dadurch aber nicht richtig,dass Facharbeiter in Zukunft mehr/besser bezahlt werden.

Man wird einfach noch mehr auf "Entwicklungsländer" und deren billige Arbeiter zugreifen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Oberstufe Gymnasium (Bayern)

In der Industrie hat man eine sehr gute Zukunft, weil Technische Berufe immernoch gebraucht werden.

Das Handwerk hat ebenfalls eine sehr gute Zukunft. Würde man sich Selbstständig machen, würde man auf dem Handwerk ebenfalls sehr gut verdienen ;-)

0

Ein Studium ist nicht überflüssig, die erlernst ganz andere Fähigkeiten als in einer Ausbildung. Unter anderem die Fähigkeit der Wissensbeschaffung und Verarbeitung, aber auch Arbeitsaufteilung und Selbstmotivation. Um das nur mal oberflächlich zu beschreiben und als Handwerker schwimmt man nicht automatisch in Geld.

Als Geselle auf dem Bau ist es auch leider das Gegenteil :-/

0
@Rayking7

Man darf sich da halt nicht von anderen zu sehr beeinflussen lassen, sondern man sollte eben selbst schauen

0

find schon dass des irgendwo stimmt hahah mir wurde auch immer eingeredet, dass ich des abitur unbedingt haben muss, dabei ist des überhaupt nicht das, was ich eigentlich möchte

jetzt höre ich nach der 11. auf und beginne im oktober meine ausbildung

danach hab ich fachhochschulreife/fachabi und kann auch noch studieren wenn ichs unbedingt möchte - was aber sicher nicht nötig ist, für niemanden

Welche Ausbildung wirst du anfangen ?

0
@Rayking7

ausbildung zur gesundheits und kinderkrankenpflege, also krankenschwester ^^

0
@oops666

Ist zwar schlecht bezahlt, wünsche dir aber viel glück :-)

Würde einfach den Beruf machen, der dir Spaß macht ;-)

0
@Rayking7

naja aber für die Ausbildung bekomm ich schonmal mehr geld als für andere

und wie gesagt, ich hätte danach noch die möglichkeit etwas zu studieren 🤷🏻‍♂️

weiß nur dass ich menschen helfen möchte oder etwas kreatives machen will und jetzt mach ich eben erstmal die ausbildung und hab damit immer ne absicherung, weil man da ja gut jobs bekommt

mal schauen, keine ahnung.. wüsste jetzt auch nicht was ich anderes machen sollte

1
@oops666

Finde es schön, dass du den Beruf machst, um anderen Menschen zu helfen 😊

0
was aber sicher nicht nötig ist, für niemanden

Kommt halt drauf an was du werden willst.

0

Kann es sein, dass du Minderwertigkeitskomplexe hast?

Oder warum willst du den höchsten und besten Schulabschluss schlecht-reden, der die meisten Möglichkeiten für die Zukunft eröffnet?

Ich rede ihn nicht schlecht und sage nur, dass man auch ohne Abitur und Studium Karriere machen kann ;-)

0
@Rayking7

Das bezweifelt auch niemand, dass es solche Ausnahmen gibt.
Trotzdem ist das Abitur der beste Schulabschluss, der die meisten Möglichkeiten für die Zukunft bietet.

Also was bezweckst du mit deiner Frage?

  • Das Abi schlecht-reden?
  • Oder nur mal der Welt verkünden, was du Tolles geschafft hast?
1
@Rubezahl2000

Nur mitteilen, das man kein Abitur und Studium braucht, wenn man Karriere machen möchte, mehr nicht ;-)

0

Was möchtest Du wissen?