Werden die drei katzen sich verstehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann gutgehen, muss aber nicht. Kommt auf die Charaktere der Beteiligten an.

Eine Katze betrachtet Neuzugänge im Revier grundsätzlich als Eindringlinge. Sie wird sie entweder zu vertreiben versuchen oder sich ängstlich zurückziehen. Wenn es um das innerste Kernrevier geht (=Wohnung, Lieblingsplatz), sind die Kämpfe meist umso heftiger. Denn die Revierinhaberin fühlt sich stark bedroht.

Katzen haben sehr individuelle Vorlieben. Wenn die Chemie stimmt, könnte es nach einigen Wochen eine Art Toleranzabkommen zwischen den Katzen geben. Es gibt auch Fälle, wo die Katzen sich schon nach ein paar Tagen gut verstehen. Aber es gibt eben auch das Gegenteil - da werden die Samtpfoten allesamt sehr unglücklich.

Du solltest die Pflegekatzen in einem separaten Raum halten. Möglichst in einem, den deine Katze sowieso wenig frequentiert.  Wenn die Parteien zueinander streben, lass sie, aber zunächst mit Vorsicht.

Sehr wichtig: Jede Katze braucht ein eigenes Klo, einen eigenen privaten Rückzugsort ohne Sichtkontakt zum "Feind" und anfangs einen eigenen Futterplatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss die chemie stimmen! Das ist wie bei Menschen. Wie lange sollen die 2 Katzen denn bei dir bleiben? Mit viel Geduld und Zeit können die Katzen sich vllt aneinander gewöhnen, wenn sie sich am Anfang noch nicht so sympathisch waren. Das musst du theoretisch einfach ausprobieren. Vielleicht verstehen sie sich von Anfang an und werden gute freunde:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hermine55
11.10.2016, 10:27

sie würden zwei monate bei mir bleiben

0

Was möchtest Du wissen?