Werden die Augen wenn man eine Brille trägt schlechter?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gute Frage! Ich habe da leider keinen ärztlichen Rat für dich und ich glaube da gehen die Meinungen auch auseinander...Zum einen denk ich schon, dass die Sehkraft durch das Tragen einer Brille noch mehr abnehmen könnte, da die Augen sich dadurch nicht mehr "anstrengen" müssen und nicht mehr trainiert werden...So wie beim Gehirn (Wer aufhört zu lernen rostet^^) andererseits könnte es auch sein dass deine Sehstärke gleich bleibt, da es viell bei dir in den Genen liegt. Ich tendiere zur 1. Theorie, beweisen kann ich dir das allerdings nicht...müsstest du mal beobachten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich so und so nicht sicher belegen. Auf jeden Fall solltest du bei deiner Stärke jetzt ohnehin ständig die Brille tragen und nicht nur zeitweise. Du wirst damit wieder viel mehr Lebensqualität bekommen und fühlst dich sicherer in der Umwelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei allem Respekt, aber wenn deine Augen so schlecht sind, spiel es da noch eine Rolle, wenn sie noch schlechter werden?

Zu deiner Frage: Ich glaube, da scheiden sich die Geister. Habe von einem Augenarzt und einem Optiker verschiedenes gehört. Einmal schont man mit dem Brillentragen seine Linsen, andererseits werden deine Muskeln durchs "Brille-weglassen" mehr trainiert.

Wenn du in einem Moment keine Brille brauchst, setze sie ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du die Brille trägst, hat keinen Einfluss auf die Entwicklung deiner Sehstärke. Die Brille ist ein Hilfsmittel, kein Heilmittel, das heißt, sie gleicht die Sehschwäche nur aus. Manche Menschen haben aber das Gefühl, dass die Augen schlechter werden, weil der Unterschied so groß erscheint, wenn man die Brille abnimmt. Aber das ist nur ein Gefühl und sagt nichts über die eigentliche Sehstärke aus. Außerdem kannst du andere Beschwerden bekommen, wenn du die Brille nicht trägst (Kopfschmerzen, Verspannungen etc.), was die Lebensqualität einfach deutlich einschränkt. Insofern würde ich sie einfach immer tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stelle mir gerade vor, dass z.B. ein Auge etwas schlechter ist als das andere. In demFall würde doch das bessere Auge versuchen, die Sehleistung des schlechteren auszugleichen. Das strengt das gute Auge dann aber auch mehr ann. Und es könnte daher auch schlechter werden. Weil es ständig das andere Auge ausgleichen muss. Das ist vlt ein anderer Fall als bei dir, aber es ist einer, wo man die Brille besser aufsetzen sollte.

Ich versteh das nicht , das du 10 % der normalen Sestärke hast. Damit müsstest du dich doch den Weg, den du gehst, entlangtasten. Du wärst doch fast blind, oder verstehe ich das nicht richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asparagus10
23.01.2013, 00:50

Selbiges hat mir meine Augenärztin letztens auch gesagt.

Das "gute Auge" arbeitet für das andere mit, durch ein Brille wird es entlastet.

Na ja, mit der Frage hat das nichts zu tun.

0

Also, ich kann es dir nur aus persönlichen Erfahrungen sagen. Ich bin auch kurzsichtig und trag seit einigen Jahren eine Brille. Letztes Jahr hab ich eine neue bekommen, weil ich mit der alten nicht mehr 100% sehen konnte. Also ja, bei mir wird es anscheinend mit Brille schlechter, aber bei mir war's da jetzt nicht so richtig heftig, sondern nur ein paar Prozent weniger.

Hoffentlich hilft dir das etwas weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Witzlose Frage. Die Augen altern wie alles andere am und im Körper. Sie werden ca. ab dem 19. Lebensjahr schlechter. Dauerhaftes Brillentragen mag ihre Anpassung beim Wegfall der Brille verschlechtern, aber was solls? Dauerhaft ohne Brille bei 10% Sehkraft kommt ja wohl als Alternative nicht mehr in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

durch das tragen einer korrekten brille wird das wachstum deiner augen nicht beeinflusst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?