Werden die Augen schlechter, wenn man die Brille nicht trägt?

8 Antworten

Kein Autohändler wird dir raten, kein Auto zu kaufen und so wird dir auch kein Optiker dazu raten, keine Brille zu tragen. Aber ich denke, das mußt du für dich selbst rauskriegen und eine Entscheidung für dich treffen. Eine Brille kann jemanden auch attraktiver machen oder interessanter. Ich habe selbst fast nie meine Brille getragen und in all´den Jahren haben sich meine Augen eher zum Besseren verändert und ich galube auch, das die Augenmuskeln, Sehmuskeln etc. trainiert werden müssen und es gibt Bücher darüber, wie man ohne Brille wieder gut sehen kann. Mohrrüben sollen auch helfen (Vitamin A) oder hast du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen? Naja, es sind deine Augen und es ist dein Körper - es gibt auch psychologische Gesichtspunkte, wobei bestimmte Erlebnisse eines Menschen unbewusst zu Sehstörungen führen können, wenn diese nicht bearbeitet oder verarbeitet werden, z.B. in einer Psychotherapie oder in einer Psychoanalyse. Denn ich denke, alles hat auch eine Ursache, denn andere Menschen sehen bis ins hohe Alter wie ein Adler.

Moin... die Augen werden nicht "schlechter", wenn man die Brille nicht trägt und nicht "besser" durch das Tragen der Brille. Sie ist eben "nur" ein Hilfsmittel, die allerdings den Sehkomfort verbessert dadurch natürlich die Lebensqualität steigt und natürlich auch die Verkehrssicherheit ( bei einer benötigten Fernbriile ).

Soweit ich weiß, wird jediglich die Muskulatur stärker beansprucht. Irgendwann kann es dann eventuell wehtun, aber schlechter werden sie bestimmt nicht.

Was möchtest Du wissen?