Werden die Augen durch ständiges Tragen einer Brille nach einiger Zeit besser?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Brille ist kein Heilmittel, sie ist nur Hilfsmittel für gutes und bequemes Sehen ohne Beschwerden. Sie hat keinen Einfluss auf die Entwicklung deiner Augen (auch nicht bei Dauerbrillenträger), das ist genetisch bedingt. 

Hallo Superwomaen den besten Rat, den ich Dir geben kann, ist, schau mal im Internet nach, was Kurzichtigkeit ist. Deine Augen sind ein wenig zu lang gewachsen. Dadurch werden die Strahlen vor der Netzhaut gekreuzt und deshalb entsteht auf der Netzhaut ein unscharfes Bild. Um keine Brille zu brauchen, müssen sich die Strahlen auf der Netzhaut kreuzen. Eine Brille kann nur diesen Strahlengang so verändern, dass dies der Fall ist. Durch diesen Vorgang bist Du wie ein Rechtsichtiger. Allein durch diesen Vorgang wird das Auge ganz bestimmt nicht noch länger werden und schon gar nicht wieder kürzer. Bis Ende 20 kann es noch weiter wachsen.

Das wäre natürlich toll und wünschenswert, nur ist es nicht so! Die Brille steigert Deine Lebensqualität ungemein. Trag sie, gewöhne Dich an sie und sie wird Dir gute Dienste leisten. Wenn Du Dir eine mit Kunststoff-Gläsern (was für ein Wort!) aussuchst, ist die so leicht, dass Du sie gar nicht spürst auf der Nase.

Ich habe mich in jungen Tagen für Kontaktlinsen entschieden, weil angeblich durch sie meine Sehkraft nicht weiter nachgelassen hat. Das hat auch gestimmt. Aber hätte die Sehkraft weiter nachgelassen, wenn  ich Brillen getragen hätte? Das ist eine GUTE FRAGE!

Was möchtest Du wissen?