Werden die Anreisekosten zum Vorstellungsgespräch bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Eher nicht, wenn würde das sicher aber in dem Schreiben stehen mit dem du Eingeladen wirst. Bis jetzt mussten aber alle die ich kenne- und mich eingeschlossen- ihre Anreisekosten selber bezahlen, den für was sollte der Betrieb für dich Geld ausgeben wenn er noch nicht mal weis ob es sich für ihn lohnt. Er ist dazu auch nicht verpflichtet.

Das ist eine Freiwillige leistung des künftigen Arbeitgebers. Anspruch darauf besteht nicht. Man muss sie also selbst bezahlen.

Kommt immer auf den Betrieb an. Größere Betriebe übernehmen manchmal die Kosten, kleineren Betrieben ist das natürlich meist nicht so ohne weiteres möglich. Am besten fragst du mal am Telefon bei dem entsprechenden Betrieb nach.

Mein Mann hat die Kosten von mehreren Vorstellungsterminen , auch 600km Entfernung gezahlt bekommen, allerdings war das keine Ausbildungssuche. Die Kosten hat auf Antrag das Arbeitsamt gezahlt. Frage doch mal dort nach.

Das ist ein kann aber kein muss, generell besteht keine Pflicht dazu. Also bleibt dir nichts anderes übrig, als das deinen Ausbildungsgeber anzufragen.

Nein, aber die Arbeitsagentur vielleicht. Stell auf jeden Fall vor der Reise einen Antrag.

Bacchus1971 23.03.2012, 18:48

Doch: nur fragen muss man halt danach. Es ist aber niemand verpflichtet dazu.

0
Sommerloch2010 23.03.2012, 18:51
@Bacchus1971

Also bei der Arbeitsagentur ist das eine Ermessensentscheidung. Ich würd's auf jeden Fall erst einmal dort probieren. Kommt irgendwie besser als den möglicherweise zukünftigen Ausbildungsbetrieb direkt nach Geld zu fragen.

0

Höchstens auf freiwilliger Basis. Verpflichtet ist er dazu nicht.

Normalerweise nicht! Aber du kannst ihn ja mal fragen!

Oft steht das im EInladungsschreiben, hast Du das schon?

Manchmal, manchmal nicht

Deutsche Bahn zahlt immer

Normalerweise nicht. Warum sollte er?

Bacchus1971 23.03.2012, 18:47

Es gibt genug, die das durchaus tun.

0

Was möchtest Du wissen?