Werden beim Oboenspielen die Stimmbänder belastet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wundert mich. Ihr Oboisten arbeitet mit anderen Druckverhältnissen als wir Sänger. Ich denke mal, dass beim Oboespielen die Stimmlippen entspannt geöffnet sein sollten, da Ihr ja Eure Töne mit dem Druck der Lippen auf das Rohrblatt produziert und nicht mit Stimmlippenspannungen im Kehlkopf. Vielleicht aber singst Du im Geiste mit, so dass Du unwillkürliche Stimmlippenspannungen unbeabsichtigt hervorrufst. Eine spannende Frage...

Nein!

Wie auch?!

Das Mundstück befindet sich zwischen den Lippen im Mund. Durch den Luftdruck beim Ausatmen werden die beiden Rohrblätter zum Schwingen gebracht.... so entsteht der Ton....

Das hat mit den Stimmbändern also gar nichts zutun!

Wenn das so wäre, müssten ja alle Oboisten besonders die Berufsoboisten ja ständig heiser sein!!!  ;)

 

Nein. Die Stimmbänder an sich werden nicht belastet. Wenn du falsch atmest, kann es sein, dass der Kehlkopf ein wenig schmerzt, weil der Druck zu stark ist, aber das passiert wirklich nur wenn du FALSCH atmest.

Nicht daß ich wüßte...

Ich spiele zwar nicht Oboe, sondern Trompete - aber die spiele ich auch nicht mittels Stimmbändern.

Die Stimmbändern werden auch nicht beim "normalen" Atmen belastet, oder?

Kathi157 02.09.2009, 09:41

ah, ok. Manchmal bin ich danach ziemlich heiser...

0
anjanni 02.09.2009, 09:43
@Kathi157

Dann solltest Du vielleicht noch mal mit Deinem Lehrer über Atemtechnik reden.

0
anjanni 02.09.2009, 10:04
@anjanni

Noch eine Ergänzung: Wenn Du nach dem Spielen heiser bist, deutet das darauf hin, daß Du im Hals verkrampfst. Das kann auf keinen Fall richtig sein - wäre auch beim Singen nicht richtig! Es gibt Lockerungsübungen für den Bereich. Mach das auf jeden Fall mit einem guten Lehrer zusammen!

0

Was möchtest Du wissen?