Ich habe eine Blasenentzündung. Werden bei viel trinken alle Bakterien aus der Blase geschwemmt?

7 Antworten

Eine Blasenentzündung ist ein dringender Grund einen Arzt / Urologen aufzusuchen, dieser wird entscheiden ob eine antibiotische Therapie notwendig ist. Viel trinken ist auf jeden Fall richtig und notwendig, auch wenn die vielen Toilettengänge lästig sind. Leider ist es mit Trinken allein häufig nicht getan, deshalb zum Doktor.

Der Rat der Mutter ist völlig okay - wenn Du oft mußt, sinkt die Konzentration der Keime und Bakterien und das ist gut.

Und wenn Du dann statt Wasser oder sonst irgend etwas noch "Blasentee" mit desinfizierender Wirkung trinkst - umso besser :)

Vielleicht gelingt es tatsächlich auch ohne Chemie, der Infektion Einhalt zu gebieten.

Und besonders wichtig: Deine Wasserleitung ist sehr kurz, denk drüber nach, bei welcher Gelegenheit Du Dich dort erkältet oder infiziert hast und meide zukünftig diese Risiken besser ...

Wenn es aber all zu arg wird - dann geh zum Doc und laß Dir einen Bakterientöter verschreiben

Es hilft bei der Heilung, wenn du viel trinkst. Allerdings geht die Blasenentzündung davon nicht vollständig weg. Verschiedene Tees wie "Durchspülungstee", "Harntee" oder "Nieren-und Blasentee" können die Heilung beschleunigen, ich würde dir aber trotzdem raten, zum Arzt zu gehen.

Wenn du nicht zum Arzt gehen möchtest, gibt es in der Apotheke pflanzliche Tabletten (Bärentrauben o.Ä.), die mir immer sehr helfen!

Gute Besserung! :)

Ich bin im 4. Monat schwanger, und habe wahrscheinlich eine Blasenentzündung. Was soll ich tun?

Was soll ich machen? 

Hier hat kein Arzt mehr offen.. es ist ja auch noch nicht offiziell.  Ich muss nur ständig auf Toilette und es kommt nichts. Obwohl ich eigentlich auch trinke. 

Soll ich ins Krankenhaus fahren?  Oder habt ihr irgendwelche Hausmittel, außer viel trinken und Wärme.  Das mach ich nämlich schon.

Ich mach mir auch Sorgen um das Baby.. kann den was passieren?

Danke schonmal im Voraus für eine Antwort!!

...zur Frage

Blasenentzündung oder doch was anderes . Muss sehr oft auf Toilette aber kein brennen. Aber habe Unterleib schmerzen wo die Blase ist.?

Blasenentzündung oder doch was anderes

...zur Frage

Warum habe ich nachts Schmerzen in der Harnröhre?

Hallo Community,

ich habe seit ca. drei Wochen leichte Schmerzen in der Harnröhre. Die Schmerzen treten immer nur nachts bzw. früh am Morgen auf – ich habe den Eindruck immer dann, wenn ich längere Zeit nichts getrunken habe bzw. längere Zeit nicht Wasser lassen war. Es ist ein Brennen – ähnlich einer leichten Blasenentzündung, nehme ich an.

Wenn diese Schmerzen auftreten und ich ein Glas Wasser trinke, verschwinden sie nach ca 15 Minuten wieder. Fast so, als müsse die Blase/die Harnröhre einfach nur mal wieder „durchgespült“ werden, damit die Schmerzen aufhören. Tagsüber ist alles ok, keinerlei Schmerzen. Der Urin sieht auch normal aus - kein Blut, nicht milchig.

Meine (absloute Laien-)Theorie ist deshalb, dass sich eventuell durch das längere nicht-trinken bzw. nicht-wasserlassen im Harngang Bakterien anlagern könnten, die die Schmerzen verursachen? Oder dass der Harngang quasi „austrocknet“ und deshalb schmerzt?

Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich reichlich Wasser/Tee trinke (ca 2L über den Tag verteilt) und auch abends ausreichend trinke. (Evtl. auch noch wichtig: ich muss seit ca. 5 Jahren mindestens einmal pro Nacht auf Toilette, bei leichtem Schlaf auch mehrmals. Ich bin 30 Jahre alt und weiblich).

Da die Schmerzen nicht drastisch und nicht dauerhaft sind, empfinde ich es als etwas übertrieben, deswegen extra zum Urologen zu gehen…was meint ihr? Kennt ihr so etwas? Hättet Ihr eine Idee, woran das liegen könnte und ob es etwas ist, womit man doch zum Arzt sollte?

Danke Euch schonmal!

...zur Frage

Warum muss manch einer selten auf die Toilette?

Wenn ich was trinke, muss ich meist ne halbe Stunde danach auf Klo. Und die Blase ist voll, das Getränk läuft quasi durch. Ich kann z.B. keine 2 Bier trinken, ohne dass ich nicht mindestens einmal mit randvoller Blase zwischen den Bieren auf's Klo muss.

Mein Bruder hingegen kann 4 Bier trinken und muss nicht auf's Klo. Erst Stunden später mal. Bei ihm dauert es viel länger, bis es "durchläuft".

Woran liegt es?

Wir sind beide kerngesund, es war schon immer so und wir beide haben nur Harndrang, wenn die Blase wirklich voll ist. Nix Diabetes, Blasenentzündung oder Reizung. Und das klappt auch mit Wasser, Bier war nur beispielhaft, weil man das gut anhand der Anzahl der Flaschen über den Abend zählen kann. Wir trinken beide 2-3 Liter am Tag (eher Wasser als Bier).

...zur Frage

Blasenentzündung mit Schmerzen im Rücken?

Am Samstag fing es an, das ich laufend auf die Toilette musste. Dann am nächsten Tag waren es schon wellenartige Schmerzen in der Blase und weiterer Harndrang. Sonntag auf Montag ging es dann mit ziehenden im Rücken los. Die ziemlich zermürbend sind. War heute bei meinem Gastrologen, weil ja vor 6 Wochen bei mir der EPEC Keim festgestellt wurde und da mit Anitbiotikas etwas schwierig wird. Aber zum Glück war der Keim nun in der Stuhlprobe vom 16.04 nicht mehr da. Morgen soll ich mit Antibio. falls durch das viele Trinken die Beschwerden net besser werden,anfangen, zwei verschiedene aber nur 3 Tage, damit ich nicht wieder Durchfälle bekomme. Urin wurde ins Labor gebracht und dauert so 5 Tage bis alles untersucht ist. Als ich die Gebrauchsinfos gelesen habe, beängstige es mich schon. Das Eine kenne ich aus meiner Chemozeit und dadurch kann ich nichts sagen zu den Nebenwirklungen. da es mir da eh nicht gut ging. Nun hoffe ich das beide nicht so viele Nebenwirkungen aufzeigen. Kann man auch ohne Antibiotikas so eine Blasenentzündung ausheilen, wenn der Rücken schon weh tut? LG Gely

...zur Frage

Schon wieder Blasenentzündung!? Nach 3 Wochen

Hatte vor knapp 3 Wochen eine blasenentzündung , bin direkt zum Arzt und er hat mir Antibiotikum aufgeschrieben. Habe dieses 6 Tage durchgenommen und alles war wieder gut. Jetzt habe ich seit Sonntag wieder eine blasenentzündung , habe es versucht mit viel trinken und blasentee wegzukriegen aber nichts hilft. Ich will ehrlich gesagt nicht schon wieder ein Antibiotikum nehmen . Waren vielleicht nicht alle Bakterien aus der Blase ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?