Werden bei einem Haftpflichtschaden auch die Gutachterkosten durch die gegnerische Versicherung übernommen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kosten, die für das Schadensgutachten anfallen gehören zum Schaden und sind von der gegnerischen Versicherung zu erstatten. Die gegnerische Versicherung hat kein grundsätzliches Besichtigungsrecht. Du hast das Recht selber einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen deines Vertrauens mit der Erstattung eines Gutachten zu beauftragen.

Welche Leistung hat die Werkstatt für 200,00 € erbracht? Wenn diese Aufwendungen erforderlich waren, dann sind sie auch zu erstatten wie z.B. Abschleppkosten, Standkosten, Demontageaufwendungen zur Besichtigung usw.

Leistungen (Bestellung des Gutachters)

Das wird natürlich nicht von der gegnerischen Versicherung gezahlt und ist absolut unrealistisch. Einen telefonischen Anruf bei einem unabhängigen Kfz-Sachverständigen kann der Geschädigte jederzeit selber durchführen, mehr ist dazu nicht erforderlich.

Also die Gutachterkosten kannst du auf jeden Fall geltend machen, egal, ob der von der Versicherung kam oder du ihn beauftragt hast.

Und wenn du einen Anwealt einschaltest muss das die gegnerische Versicherung ebenfalls übernehmen.

Wie das mit den Kosten der Werkstatt ist, weiß ich nicht, das kommt drauf an.

Die Gutachterkosten zahlt die gegnerische Versicherung.

Welche Leistung hat die Werkstatt für 800€ erbracht? Einen Kostenvoranschlag und ein Gutachten gleichzeitig kannst du nicht abrechnen.

Und du solltest bedenken, dass die die Reparaturkosten abzüglich Mehrwertsteuer erstattet bekommst, wenn du das Auto nicht reparieren lässt. Die 7834€ sind wahrscheinlich einschliesslich Mehrwertsteuer?

Der Gutachter hat 800,- € in Rechnung gestellt. Die Werkstatt möchte die bisherigen Leistungen (Bestellung des Gutachters) abrechen. Die angegebene Schadenshöhe ist netto, somit 9.322,46 brutto.

0
@Santina01

Das solltest du mit der Versicherung klären. Für einen Anruf beim Gutachter 220€ zu berechnen ist schon heftig. Ebenso die eigentlichen Gutachterkosten von 800€.

1

Beim Haftpflichtschaden hast Du die freie Wahl des Gutachters. Die Kosten dafür trgt die gegnerische Versicherung. Die Kosten für die Werkstatt  wirst Du schlecht geltend machen können, das hat weder mit der Reparatur noch mit dem Gutachten zu tun.

Wenn die Werkstatt dem Gutachter zugearbeitet hat, z.B. Zerlegung des Fahrzeuges bzw Demontage der Teile, dann muß der Gutachter diese Leistung in seinem Gutachten als "Fremdleistung" aufführen und das in seinen Gutachtenpreis hineinrechnen.

Die Kosten werden über die Vers. abgerechnet, Gutachter und Werkstattkosten. Du nimmst das Geld der Versicherung; damit wird automatisch die Mwst abgezogen. 

Wer hat den Gutachter beauftragt?

schätze, die Versicherung

0

Da der Schaden deutlich ersichtlich über der Bagatellgrenze liegt, hat meine Werkstatt vorsorglich den Gutachter beauftragt.

0

Was möchtest Du wissen?