Werden bald alle Religionen verboten werden?

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Im Namen von etwas, also einer Religion, eines Gottes oder sonst etwas eine Handlung zu begehen bedeutet nicht zwangsläufig, dass es mit entsprechend verbundenen Werten vereinbar ist. Jeder der Ahnung davon hat, was laut der Bibel Christus gelehrt hat, der weiß dass Kreuzzüge, Hexen und Ketzerverfolgungen, Inquisition und was weiß ich noch für Gräueltaten angeblich im Namen des christlichen Gottes getan oder in Auftrag gegeben wurden, absolut unvereinbar mit dem sind, was in der Bibel steht. Folglich ist das Christentum keineswegs dafür verantwortlich, was da fabriziert wurde, sondern lediglich jene, die dies in Auftrag gegeben und jene, die es durchgeführt hatten.

Ebenso ist es mit dem, was die westliche Welt als Terrorismus bezeichnet und was angeblich auf islamischem Glauben begründet ist. Ich gehöre zwar nicht zu jenen, die den Koran kennen, aber von jenen, die dem Islam angehören und den Koran kennen, wird immer wieder (auch hier bei gutefrage.net) behauptet, dass diese Hinrichtungen, Attentate und sonstige Mittel zur Terrorverbreitung keineswegs im Sinne des Islam sind.

Von sehe ich es keineswegs als erstrebenswert an, dass Religionen abgeschafft werden sollten, denn von diesen selbst geht keine Gefahr aus, sondern lediglich von Menschen, welche diese als einen Vorwand verwenden, um Unheil in die Welt zu bringen. Selbst wenn man Religionen abschaffen würde, würde sich am Unrecht und Leid in der Welt rein gar nichts ändern. Es gäbe einen Vorwand weniger, aber die Gründe, Gier, Neid, Macht, Geld, Rohstoffe, Land und so weiter wären ungemindert weiterhin vorhanden und der Mensch war schon immer einfallsreich genug, diese negativen Gründe durch besser klingende Vorwände zu verschleiern und so die Massen für sich zu begeistern.

Religionen zu verbieten ist damit vergleichbar, völlige Überwachung zu legitimieren. Die völlige Überwachung soll zwar nur der Sicherheit dienen - so der Vorwand - doch der eigentlich klar erkennbare Sinn liegt darin, dass die Freiheit, selbst die der Privatsphäre, entweder auf ein Minimum beschränkt, oder völlig ausgelöscht wird. Religionen zu verbieten kommt dem in der Hinsicht gleich, dass die Meinungsfreiheit, und ja die Religionsfreiheit ist eine Art Meinungsfreiheit, denn man hat aufgrund eigener Ansichten die Freiheit, seine Religion wählen zu können, ebenso wie seine Meinung, ausgelöscht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Manniboy,

prophetisch beantwortet die Bibel Deine gute Frage:

Frauen symbolisieren in der prophetischen Sprache oft Organisationen (Vereinigungen) die etwas "hervorbringen" (Gebären). Die Treue zum "Mann" kann mit der Treue zum Schöpfergott verglichen werden. Untreue hat auch hier Folgen. Ihr "Fleisch" ist ihr "Körper" was auch ihr Vermögen einschließt.

Religionen werden in der Bibel getrennt von Staatsmacht beschrieben und getrennt von wirtschaftlicher Macht. 

Menschenströme werden auch mit Flüssen (ähnlich "Menschenmeer) oder "Wasser" verglichen, politische Spitzen mit Hörnern.

Religionen widersprechen sich in ihren Lehren - was für viele Menschen sehr verwirrend ist.

Hier nun eine der Prophezeiungen: 

Offenbarung 17:15 Und er spricht zu mir: „Die Wasser, die du sahst, wo die H_re sitzt, bedeuten Völker und Volksmengen und Nationen und Zungen. 16 Und die zehn Hörner, die du sahst, und das wilde Tier, diese werden die H_re hassen und werden sie verwüsten und nackt machen und werden ihre Fleischteile auffressen und werden sie gänzlich mit Feuer verbrennen. 17 Denn Gott hat es ihnen ins Herz gegeben, seinen Gedanken auszuführen, ja [ihren] e i n e n Gedanken auszuführen, indem sie ihr Königtum dem wilden Tier geben, bis die Worte Gottes vollbracht sein werden. 18 Und die Frau, die du sahst, bedeutet die große Stadt, die ein Königtum hat über die Könige der Erde.“

Ja, Kichenoberhäupter krönten und krönen Kaiser und Könige u.a. politische Spitzen.

Wie weiter?

Offenbarung 18:3  Denn wegen des Weines der Wut ihrer H_rerei sind [ihr] alle Nationen [zum Opfer] gefallen, und die Könige der Erde haben H_rerei mit ihr begangen, und die reisenden Kaufleute der Erde sind zufolge der Macht ihres schamlosen Luxus reich geworden.“

Offenbarung 18:4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: „Geht aus ihr hinaus, mein Volk, wenn ihr nicht mit ihr teilhaben wollt an ihren Sünden und wenn ihr nicht einen Teil ihrer Plagen empfangen wollt. 5 Denn ihre Sünden haben sich aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Taten der Ungerechtigkeit gedacht.

Das dies geschieht wird wie folgt vorausgesagt:

Offenbarung 16:12 . . .Und der sechste goß seine Schale auf den großen Strom Euphrat aus, und sein Wasser vertrocknete, damit für die Könige vom Sonnenaufgang der Weg bereitet werde.

(Menschen kehren den Religionen den Rücken zu)

Wann passiert das alles?

Offenbarung 1:10  Durch Inspiration befand ich mich dann am Tag des Herrn, und ich hörte . . .

Offenbarung 12:12 . . .Wehe der Erde und dem Meer, weil der Teufel zu euch hinabgekommen ist und große Wut hat, da er weiß, daß er [nur] eine kurze Frist hat.“

Matthäus 24:15, 16 15 Wenn ihr daher das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, von dem Daniel, der Prophet, geredet hat, an heiliger Stätte stehen seht (der Leser wende Unterscheidungsvermögen an), 16 dann . . .

Weiter ggf. googeln "1914 ein bedeutsames Jahr"

So kann Deine Frage aus biblischer Sicht wie folgt beantwortet werden: "sehr Bald"

denn wir befinden uns inzwischen ziemlich am Ende der o.a. "kurzen Frist".

Das sind hier einige Auszüge - wenn Du mehr darüber wissen möchtest, kein Problem - aber in 10 Minuten ist so eine Frage nicht beantwortet.

Beste Grüße

JensPeter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn wir als Vorbild der Selbstbestimmung Nordkorea erkennen, können endlich Religionen verboten und die Ideologie weiterverbreitet werden, dass Religionen für Gewalt verantwortlich sein sollen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
25.08.2016, 23:18

Neu ist der vom Fragesteller genannte Gedanke ja nicht. Eine bedeutende Rolle spielt er bei uns durchgehend seit der "Aufklärung". In der Praxis hat bisher jeder Versuch, "Religionslosigkeit" durchzusetzen, zu einer Staatsideologie (in gewissem Sinn "Religion") geführt, die einen strengeren Absolutheitsanspruch mit grausameren Mitteln als die allermeisten "Religionen" (im üblichen Sinn) durchsetzt.

3

Nein. Das Bedürfnis nach Glauben und einer Glaubensgemeinschaft zählt bei den meisten Menschen zu ihren Grundbedurfnissen und ist unerlässlich für die eigene Identitätsfindung. Aus diesem Grund werden sich die Menschen ihre Religion nicht nehmen lassen. Eher wird der Staat zusammenbrechen, der so ein Verbot ausspricht, als dass er sein Verbot exekutiv durchsetzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn ich alle Religionen für unnötig halte glaube ich nicht, dass sie eines Tages abgeschafft werden. Jeder darf schließlich an das glauben was er möchte und seine eigene Meinung bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Religionsfreiheit besteht, ist es nicht der Fall. Sofern die Religionen verboten sind, werden sie im Verborgenen ausgeübt. Beispielsweise in Diktaturen werden Religionen verfolgt, die sich als nonkonform zur Ideologie erweisen. Da die Religion der Ausdruck menschlicher Bedürfnisse ist, wird Religion immer dort sein, wo Menschen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob die Religionen alle VERBOTEN werden, wie du sagst. Aber ich sage dir, dass alle falschen Religionen bald ein Ende finden werden. Steht sogar in der Bibel. Für alle Religionsführer die das nicht wissen oder erkennen - lest mal die Offenbarung (das ist das letzte Bibelbuch).

Eine gewisse Organisation wird mehr Macht bekommen und diese wird dann gegen die falschen Religionen vorgehen - und all die Taten aufdecken, die im Namen der Religion gemacht wurden.

Nebenbei bemerkt (das steht aber nicht in der Bibel):
so wie es aktuell in der Welt abgeht, scheinen sich die Islamisten bzw. der Islam als Religion irgendwie gerade selbst zu vernichten. Es gibt zwar einige von ihnen. Aber eigentlich sollte Religion doch vereinen. Beim Islam geht Nationalstolz doch noch vor Einheit im Glauben. Das ist für mich verkehrt. Deshalb wird auch der Islam ein Ende finden. Natürlich auch die beiden großen Kirchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werden bald alle Religionen verboten werden?

Sicher nicht! Erstens ist ein Verbot verfassungswidrig und zweitens garantiert ein Verbot nicht, dass es auch befolgt wird.

Ich träume aber weiter davon, dass primär die eine monotheistische Religion  langsam und unbemerkt, also friedlich, ausstirbt. Alle anderen heutigen Religionen fristen eh nur ein Schattendasein oder sind friedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das bringt nichts! 

Den Religions-Virus bringt man aus den Menschen nicht mehr raus. Zu lange blicken wir sehnsuchtsvoll noch oben und hoffen auf göttlichen Beistand.

Wenn  die großen Welt-Religionen verboten würden, dann suchen sich die Leute halt andere Götzen, die sie anhimmeln können.

 Mondfasen-Kalender, Heilsteine, Kraftplätze und vieles andere aus Psychoecke  ist heute schon auf den Vormarsch und solch' Sektiererei können noch gefährlicher werden, weil die Kontrolle noch schwieriger ist. 

Mit den Religionen werden wir wohl oder übel leben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Die Politiker wollen ja auch den Krieg vermeiden.

Es wird im Namen der Religion Blut vergossen. Das heißt, die Menschen sind schuld und nicht die Religionen.

Es geht immer um Macht und Reichtum. Rate mal wo die Waffen zum Krieg herkommen? Deutschland und die NATO Länder profitieren wenn es in den arabischen Ländern Krieg gibt.

Die Religion ist einfach eine gute Ausrede. Wenn die nicht mehr existiert, wird man einfach unter einer anderen Ideologie Krieg führen.

Und man kann es nicht oft genug nennen, 95 Prozent der Gläubigen sind friedlich. Verurteil einfach nicht eine Religion, wegen einer radikalen Minderheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das läuft dann wie mit den Drogen.

Die werden einfach verboten und schon gibt's die nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird ganz sicher so geschehen. Bis heute ist das den Religionsführern noch nicht wirklich bewußt. Sie meinen, sie hätten Gottes Schutz, was ganz gewiß nicht der Fall ist. Sie haben nämlich das Gesetz des Schöpfers JHWH verlassen, sich ihre eigenen, im Widerspruch zu Gottes Wort stehenden Lehren erdacht. Sie haben ihre  "Schäfchen" ausgebeutet und waren eine Ursache für Blutvergießen.

Aus dem Bibelbuch Offenbarung, besonders Kapitel 18, geht klar hervor, daß Babylon die Große, ein Synonym für alle falschen, heuchlerischen Religionen (Babylon = Verwirrung) plötzlich in einem Nu, von der Bildfläche verschwinden wird, und zwar auf Veranlassung Gottes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde nicht funktionieren. Kein Politiker würde ernsthaft darüber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kann es eigentlich sein das bald alle Religionen abgeschafft werden? Weil im Namen der Religionen wird ja so viel Blut vergossen. Vieleicht werden die Politiker das dann als den einzigsten Weg für Frieden und Sicherheit weltweit sehen."

Mittlerweile haben die Politiker schon soviel Blödsinn veranstaltet, dass im Grunde genommen ihnen auch so was zuzutrauen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist echt unwahrscheinlich. Außerdem gibt es immer noch die Religionsfreiheit- jedenfalls in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religionen zu verbieten würde nichts bringen. Indoktrinierte Menschen lassen sich nicht von ihrem Glauben abbringen und sei er noch so blödsinnig. Nicht einmal mit einer schlüssigen Argumentation schafft man das.

Vieles ist verboten und es finden sich trotzdem Leute, die blöd genug sind, mit 200 auf der Landstraße zu fahren, Meth zu nehmen, oder Altöl in den Gulli zu kippen. Dummheit kann man nicht verbieten. 

Bildung hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben wir praktisch schon gehabt. Milliarden Menschen waren davon betroffen.
Unter diesen Machtverhältnissen sind die größten Massenverbrechen der Menschheit getätigt worden. Ist das der von dir ersehnte Frieden ?
Und wo wird hier in Europa oder Amerika durch Religionen Blut vergossen ?
Irgendwas stimmt mit dir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt dann gibt es bestimmt keine Attentate mehr. Amokläufer habe auch keine Lust mehr. Und Islamisten sagen :Oh wir sind verboten" und gehen normal ihrem Alltag nach. Guter Plan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanBam
25.08.2016, 22:42

Es gibt keine dummen Fragen, nur blöde Antworten.

(unbekannter Verfasser)

0

Du solltest wissen, dass Religionen keine Gefahr aussetzen, sondern die Menschen selbst. Was abgeschafft werden sollte, sind Kriege nicht Religionen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute wird nicht an denen mehr glauben. Das kommt bald.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?