Werde wegen Umzug kündigen müssen, bekomme ich eine Sperre vom Arbeitsamt?

10 Antworten

du wirst eine sperre bekommen, wenn du die kündigung einreichst! Kannst du mit deinem arbeitgeber nicht reden, dass er dich kündigt?

Ich denke auch, dass du gesperrt wirst. Ich wünsche dir viel Glück bei der Jobsuche. Positiv denken! Ich selbst habe vor über einem Jahr meinen Job gekündigt, weil ich mich selbständig gemacht habe. Ich hatte eine Überbrückungszeit von einem Monat (ging wegen der Kündigungsfrist nicht anders). Selbst dafür war ich gesperrt, die sehr flapsige Begründung: Ich würde ja mich ja schließlich freiwillig in die Arbeitslosigkeit begeben und somit sei ich selber schuld. Aber dass ich meinen Arbeitsplatz für jemand anderen "frei gebe" und mit meiner Selbständigkeit neue Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze schaffe... nö, das hat keinen interessiert.

Hmmm, das ist wohl wahr... wann muss ich denn der Firma Info geben und welche Frist habe ich? 4 Wochen? Urlaub habe ich ja auch noch (17 Tage oder so) Bin da etwas grün und die Firma versucht natürlich immer ihren Vorteil zu erhalten...da muss ich aufpassen...

0

Du hättest sogar Fördermittel für das erste halbe Jahr der Sebstständigkeit bekommen können. Was lasst ihr Euch denn alles gefallen von den Amtsschimmeln!!! Das hätte Dir mindestens die Kosten der Sozialkassen eingebracht. Nur weil die Beamten manchmal mit dem Geld umgehen als wäre es ihr Eigenes, sind sie lange nicht im Recht!Nur nachträglich gibt es keine Fördermittel leider! Aber Du kannst Dir sogar Anteile aus Deiner jetzigen Anwartschaft auf ALG 1 für später sichern. Denn es gibt jetzt auch für Neusebstständige die Möglichkeit die Netze des Sozialstaates zu nutzen.

0

schau mal bei http://www.web-jur.de unter den Tipps und den Links, ob da was dabei ist. Da gibt es auch Anwälte zu Wahl.

Wenn ich zu meinem Mann ziehe, bekomme ich Arbeitslosengeld, weil ich meinen Job kündigen muß?

Mein Mann kommt ursprünglich aus Norddeutschland und ist mir zuliebe nach Süddeutschland gezogen. Nun hat er sehr großes Heimweh, ihm gefällt es hier gar nicht, deswegen möchte er nächstes Jahr mit uns allen(die ganze Familie, wir haben ein gemeinsames Kind) wieder hoch ziehen. Ich habe hier einen guten Job, den ich ja dann kündigen müßte. Mein Mann würde 3-6 Monate früher hochgehen um nach Arbeit zu suchen und eine Wohnung zu finden. Ich komme dann mit dem Kind nach (Vorrausgesetzt es läuft alles gut, aber davon gehen wir jetzt einfach mal aus). Nun meine Frage, bekomme ich dafür Arbeitslosengeld, denn es wird ja schwierig für mich, von Süddeutschland aus Vorstellungtermine wahrzunehmen od. Probearbeiten durchzuführen. Ich habe keine großen bedenken nichts zu finden, aber etwas Sicherheit hätte ich schon gerne, falls es doch 2-3 Monate mit ner Arbeitsstelle dauern würde. Auf das Geld wären wir auch angewiesen (wer ist das nicht?) Weiß darüber jemand bescheid od. hat damit Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Was tun um keine Sperre vom Arbeitsamt zu bekommen! Kündigung

ich bin seit Januar krank geschreiben und hab ein Ärztliche Bescheinung bekommen und deswegen wollte ich fragen ob es möglich wäre keine Sperre zu bekommen wenn ich kündigen will.

hab ein SB Ausweis Grad 50 unbefristet

...zur Frage

Dienstl. Umzug des Ehemannes und Arbeitslosengeld?

Ich bin Soldat auf Zeit und werde versetzt. Meine Frau ist in Teilzeit angestellt. Durch den notwendigen Umzug kann meine Frau ihre Arbeitsstelle nicht behalten. Resultiert daraus, dass meine Frau aufgrund meiner Versetzung kündigen muss eine Sperre für Arbeitslosengeld? Ist sie als meine Frau überhaupt berechtigt Arbeitslosengeld zu beziehen?

...zur Frage

Habe fristgerecht gekündigt, bekomme ich eine Sperre auf das Arbeitslosengeld?

Habe heute fristgerecht gekündigt. In einem Monat endet mein Arbeitsverhältnis. Nachdem ich zweimal versucht habe die Agentur für Arbeit anzurufen und ich nicht durchgekommen bin, habe ich mich online arbeitssuchend gemeldet. Wie sieht das jetzt mit einer Sperrfrist aus, denn soweit ich das jetzt gelesen habe bekomme ich eine Sperre, da ich selber gekündigt habe und nicht gekündigt worden bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?