Werde über längere Zeit gemobbt!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

gut, 50 ist ein ungutes alter um zu kündigen. ich würde es aber trotzdem in betracht ziehen. es auch in der kündigung erwähnen. die kündigung mußt du auch nicht deiner vorgesetzten abgeben. und schon gar nicht dem betriebsrat. die kündigung könntest du auch dem chef direkt zukommen lassen. glaub mir, kein chef sieht es gerne, wenn leute wegen mopping bei ihm kündigen und schon gar nicht wenn man so lange beschäftigt war. das schadet enorm dem ansehen der firma und des chefs.spiele deine lange firmenzugehörigkeit und das mopping bei deinen vorstellungsgesprächen positiv für dich aus.

aber, wer sagt dir, daß du bei einem neuen job nicht auch gemoppt wirst. du solltest also lehrnen, dich durchzusetzen. also, dreh den spieß um. irgendwas wird sich schon ergeben wo du "zurückschalgen" kannst.

halte die augen offen. und den kopf hoch, wenn der hals dreckig ischt. ;-)

"... die kündigung könntest du auch dem chef direkt zukommen lassen."

Ein sehr gefährlicher Tipp!

Gibst Du der Frau Arbeit, wenn sie dann ohne Arbeit dasteht?

Und eine Kündigung erwähnen / ankündigen, ohne sie durchziehen zu wollen, verschlimmert die Sache noch.

0
@cyracus

Kündigen, kann ich nicht, da ich dann kein Geld bekomme!!Trotzdem Danke, für die Bemühung.

0

Dies ist keine direkte Antwort auf die Frage. Aber es könnte dir überhaupt geistlich helfen... ein bisschen Zeit nehmen und anschauen:

Danke dir recht herzlich, komme nicht da hinein!

0

Hier findest Du Fragen und Antworten zum Thema Mobbing:

http://www.mobbing-keine-chance.de/fragenundantworten.php

Einen Test zu Mobbing - ob betroffen (bist Du ja) - findest Du bei Frage:

Welche Mobbing-Handlungen gibt es, klick auf (» mehr).

Klick auch links Betroffene an.

.

Und google mit

mobbing Leymann 45 handlungen

und klick Dich geduldig durch die sehr guten und reichhaltigen Infos, siehe insbesondere auch diese Seite:

http://mobbing-und-burnout.sozialnetz.de/go/id/iar/

.

Google auch mit

mobbing arbeitsplatz hilfe

und klick Dich da geduldig durch.

Nimm Kontakt auf mit den Institutionen, die (kostenlose) Hilfe anbieten.

Hier hat schon eine Frau geschrieben, dass sie so Hilfe bekommen hat und durch das Mobbing-Thema begleitet wurde. Sie fühlte sich dadurch erleichtert und gestützt.

.

Ich wünsche Dir viel Mut und Kraft, das durchzustehen.

Und ich wünsche Dir einen neuen Arbeitsplatz mit fairen Kollegen.

0
@cyracus

Mit einem neuen Arbeitsplatz, wäre super, bin aber schon 59 jahre, welcher Arbeitgeber stellt mich da für 4jahre noch ein? Habe einen Schwerbehinderten Ausweiß mit 50%, kann also mit 63 J in Rente gehen!

0
@Julieane

Klick Dich auf jeden Fall durch die Infos und hole Dir Hilfe.

Wenn Du in der Gewerkschaft bist, wende Dich auch an sie. - Sicher, Ihr habt einen Betriebsrat, aber der ist wohl eher unfähig? oder mobbt er mit?

.

Wende Dich auch an den Behinderten-Beauftragten. Die kennen dieses Thema sicherlich zur genüge und können Dir sicherlich die best-geeigneten Tipps geben.

.

Es gibt schöne spirituell-psychologische Hilfen, die sich bei mir und auch bei Freunden bewährt haben. Wie die gehen, beschreibe ich Dir gern per Hauspost, wenn Du daran interessiert bist.

Du bist ja noch recht neu hier, so kommst Du an Hauspost / Persönliche Nachrichten:

Klick auf meinen Namen, dann bist Du in meinem Profil. Da hast Du die Möglichkeit, mir ein sogenanntes Freundschaftsangebot zu machen. Damit ich weiß, worum es geht, schreib dazu sowas wie "Mobbing, besondere Hilfen".

0
@cyracus

Ich seh grad, oben habe ich Dir diesen Link eingegeben

http://www.mobbing-keine-chance.de/fragenundantworten.php

und der ist nicht vollständig aktiviert (vermutlich jetzt auch nicht), deshalb funktioniert er beim Anklicken nicht. - In dem Fall musst Du ihn kopieren und oben reinsetzen. - Falls Du nicht weißt, wie das geht:

  • Mit dem Mauszeiger ans Ende des Links gehen, dann

  • die linke Maustaste gedrückt halten,

  • Mauszeiger zum Anfang rüberziehen (nun ist der Link markiert).

  • Mauszeiger loslassen.

  • Auf der Tastatur drücken auf strg (halten) und c (nun ist der Link kopiert)

  • Dann (am besten in einem neuen Internet-Fenster) oben in die Adresse kurz reinklicken (dann verfärbt sich der und ist markiert) und

-

Nach dem Absenden dieses Kommentars sehe ich: ist nun doch aktiviert. - Ich lass die Beschreibung hier aber stehen. Vielleicht brauchst Du das mal. Und vielleicht liest das hier jemand, der das brauchen kann.- die Tasten strg (wieder halten) und v (nun ist der Link dort eingefügt).

  • Jetzt noch die Zeilenschaltung (= Enter) betätigen - und die Seite geht auf.
0
@cyracus

Chaos! - Du weißt, dass die letzte "Punkt-Zeile" unter die anderen Punkte gehört.

(Mein PC reagiert hier quälend langsam, so dass oft die Zeit zum Korrigieren abgelaufen ist.)

0

Vielen Dank, für die hilfreichen Antworten!

Was möchtest Du wissen?