Werde nicht mehr gesund nach Nierenbeckenentzündung - wieso?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Nierenbeckenentzündung ist eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung. Das ist ganz normal, dass Du nach 2 1/2 Wochen noch nicht wieder gesund bist.

Du solltest sehr viel trinken, zu normalen Getränken (mindestens 2 l) zusätzlich Nieren- und Blasentee.

Was mir immer sehr gut tut - trinke ich immer bei beginnenden Harnwegsinfekten - ist eine Mischung aus Goldrute, Folia Orthosiphonis concis (auch bekannt under dem Namen Katzenbart) und Süßholzwurzel.

Jeweils 1 Esslöffel auf eine kleine Kanne Tee geben, 10 Minuten ziehen lassen ud jeden Tag zusätzlich zum Wasser oder Tee trinken.

Solltest Du auch noch das Gefühl haben, Du kannst nicht genug Urin lassen, hilft Brennesseltee, das entwässert, spült ungemein.

Alle diese Zutaten bekommt man an guten Marktständen, die Tee verkaufen und in der Apotheke.

Gute Besserung. lg Lilo

P.S. Und schön warm halten die nächste Zeit!!!

Danke für die wertvollen Infos :-)

1

Hat der Arzt dein Urin im Labor testen lassen? Es gibt Bakterien, die Resident gegen gewisse Antibiotika Sorten sind. War bei mir so. Ich hatte dieses jahr 2 Nierenbeckenentzündungen und beim 2ten mal wurde festgestellt, dass ich das verordnete Antibiotika nicht vertrug, also nicht anschlug. Bekam dann anderes und mir ging es schnell wieder gut.
Allerdings 2 Wochen fühlte ich mich allgemein sehr schlapp.

Er hat den Urin im der Praxis selbst untersucht auf Entzündungswerte. Danke, dann werde ich das nochmal anmerken. 

0

Was sagt denn der Arzt dazu?

der sollte es eigentlich wissen?

Der hat mir einfach nur Ruhe verordnet..

0

Was möchtest Du wissen?