Werde nicht akzeptiert von Familie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In erster Linie musst du glücklich und zufrieden sein. Wohnst du noch bei deinen Eltern? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoylemetWilde
02.09.2016, 18:55

Ja, wohne noch zu Hause, da ich zur Schule gehe und nur Teilzeit arbeite.

0

Du hast deinen jetzigen Weg gefunden. Du hast dich Freunden angepasst und behauptest, du machst alles richtig und bist wunderbar, ohne Fehl und Tadel. Was also soll jemand an dir aussetzen?!

du bist ganz schön überheblich und vergisst, dass du in deiner Familie anderen Kriterien unterliegst. Deine Familie fühlt sich außen vor. Du hast deine Freunde und zeigst deutlich, die anderen sind dir egal, du pflegst deinen Lifestyle und gut ist.

Du musst aber erwachsen genug sein, um Kritik anzunehmen und auch zuzuhören. Wahrnehmung ist unterschiedlich und dahinter steckt oft Sorge der Eltern, die sich hinter Vorwürfen versteckt. Was sehen deine Eltern, wenn du dich so anziehst, was könnte passieren...du siehst das anders, eben von deiner Warte aus.

Miteinander umgehen heißt auch, aufeinander zuzugehen, zuzuhören und nicht gleich seine Position immer behaupten zu wollen.

Freunde können wechseln, deine Familie bleibt dir und du darfst froh sein, wenn sie dich auffängt, und dir den Rücken stärkt.

Unternimm auch mal wieder was mit Familie und mache Kompromisse im Sinne der Zugehörigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?