werde mit 18 rausgeschmissen was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine Eltern müssen dich übrigens bis zur Vollendung der 1. Ausbildung finanziell unterstützen, so das BGB aber wenn die es nicht machen, heißt es gegen deine Eltern klagen.

Wende dich an das Jugendamt. Deine Mutter muss aber bezahlen, da du noch keine Ausbildung hast. Vielleicht sagst du ihr das mal. Dann kümmert sie sich ja vielleicht auch mal darum.

Betreute Wohngemeinschaft?! Noch bist du nicht 18 und du mußt in Ruhe auf dein Abi lernen können. Es gibt die Möglichkeit, dass du nicht rausgeschmissen wirst und man dich noch bis zur Vollendung deiner Abi-Prüfungen "erduldet" oder das Jugendamt bietet dir noch eine Alternative. Auf jeden Fall kann es nicht sein, dass man jemanden einfach so auf die Strasse wirft. Im Extremfall müssen deine Erziehungsberechtigten für eine Alternative finanziell aufkommen. Lass dir mal einen Termin beim Jugendamt geben, die erzählen dir, was du wie am Besten machen kannst...

Ich weiß ja nicht, ob du noch dort wohnen und lernen möchtest, wenn du den Menschen als "Psychopathen" bezeichnest...

beachgiirlx33 17.01.2014, 20:17

Ich wohne seit 3 Jahren mit dem zusammen und sag nicht nur so dass er ein psycho ist, sondern er ist es halt wirklic. Ic wohne da nur noch, weil ich eh niemand anderes haben und bei meiner Mutter und meiner Schweter bleiben will. Ich glaube das ist verständlich..

0
charis0110 17.01.2014, 20:32
@beachgiirlx33

Können wir hier nicht beurteilen, wer wie drauf ist, darum beziehe ich hier auch keine Position, sondern versuche einfach nur eine hilfreiche Antwort zu geben. Und die lautet eben... das Jugendamt kann dir weiterhelfen. Vielleicht will deine Schwester auch weg und ihr könnt beide, mit Hilfe des Jugendamts, gemeinsam in eine Unterkunft, so du denn das magst?!

0

Hey :) der typ muss ja echt verrückt sein ... :D also du könntest jobben gehen bis du rausgeschmissen wirst :) da du schon 17 bist ist das leicht an einen Job zu kommen auch wenn es heißt Regale einräumen :) oder du kannst dem Freund deiner Mum ein Angebot machen. Sag ihm das du ERST dein Abitur machst und danach Freiwillig gehst ansonsten keine Ahnung... erpress ihn oder so :D haha :) viel glück noch :)

Havege hat es schon ganz richtig beantwortet. Geh zum Jugendamt. Und - auch ganz wichtig - sag in der Schule Bescheid, in welcher Situation du bist, grade weil du kurz vor dem Abi stehst. Es ist ja nicht abzusehen, wie es in den nächsten Monaten weitergeht.

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir, dass du das Abitur auf jeden Fall bestehst.

Gehe sofort zum Jugendamt und erbitte dort Hilfe. Ich würde dir dringend raten bereits vorher in die "Notaufnahme" eines Jugendheimes zu gehen, so kannst du in betreutes Wohnen kommen.

Das erste wichtige vielleicht mal vorweg, deine Eltern sind Unterhaltspflichtig, sie müssen für dich finanziell aufkommen so dass du ein Dach über dem Kopf und Nahrung hast.

Raimund1 17.01.2014, 20:18

Top Antwort!

0

Hallo,

du solltest bereits jetzt zur ArGe gehe und dich informieren. Eventuell vermitteln die dir eine kleine Wohnung, die Kosten werden übernommen. Ist die ArGe nicht zuständig, dann das Sozialamt, dass wird man dir aber alles genau erklären. Die Frage ist auch, ob der Freund deiner Mutter dich überhaupt so einfach vor die Tür setzen kann. In jedem Fall ist es aber sicher gut da irgendwie wegzukommen. Schnelle und unkompliziertet Tipps und Ratschläge bekommst du auch, wenn du einfach mal bei der Telefonseelsorge anrufst. Die sind auch für sowas da und können dir auf jeden Fall zuversichtlich sagen, an wen du dich am Besten wenden kannst. Ich würde wirklich nur so früh wie möglich handeln, denn wenn du erst auf der Straße stehst, sieht es sicher schlimmer aus.

Viel Erfolg!

Havege 17.01.2014, 20:12

Nichte Arge oder Sozialamt. Zum Jugendamt, und zwar sofort bevor man 18 ist!

Dann kommt man noch in betreutes Wohnen, und hat auch weiterhin eine vernünftige Unterstützung. Auch die Hilfe den Unterhalt von den Eltern zu bekommen.

Die Argen mach erst mal gar nichts, sie sagen "Ja deine Eltern müssen unterhalt zahlen, also sind wir erst mal raus, außerdem musst du Kindergeld beantragen, das ziehen wir dir auch ab"

2

Auf eigenen Füßen stehen, denn Du bist Volljährig ,und musst für dich selber sorgen

Havege 17.01.2014, 19:45

Zum Glück sieht das der Gesetzgeber nicht so dass man sein Kind einfach vor die Tür setzen kann.

1
Havege 17.01.2014, 20:10
@beangato

Die Eltern haben noch immer eine Unterhaltspflicht. Also nichts mit einfach vor die Tür setzen!

0
beangato 17.01.2014, 21:31
@Havege

Unterhaltspflicht ja - Fürsorgepflicht nein.

0
Dackelmann888 18.01.2014, 11:45
@beangato

Und wenn sie kein Geld haben ? Einen Nackten Menschen kannst Du nicht in die Taschen greifen. Auch wenn die Eltern eine Ausbildung bezahlt haben ,brauchen Sie nicht mehr Zahlen.

0

wende dich an deinen klassen-,vertrauenslehrer oder schulleiter.

Was möchtest Du wissen?