Werde mich in eine Psychiatrie einweisen lassen und will wissen wie das dort abläuft, vorallem Anfangs?

4 Antworten

Hey Josep,

eine Psychiatrie ist nichts Anderes als ein Krankenhaus, nur mit dem Unterschied, dass es dort weitaus weniger medizinisch zugeht als in einem Krankenhaus für körperliche Erkrankungen. Der Fokus liegt dort mehr auf der Psychotherapie, zu der Du täglich hingehst.

Es erinnert eigentlich mehr an eine Jugendherberge als an ein Krankenhaus. Du hast dort ein Zimmer, möglicherweise auch zusammen mit anderen Patienten. 

Manche Kliniken ordnen die Stationen nach Diagnosen, andere nach Alter. Auf jeden Fall wirst Du dort aber auf Menschen treffen, denen es genauso geht wie Dir. Denn Du bist nicht alleine. Manchmal hattest Du bestimmt das Gefühl, aber dem ist nicht so.

Anfangs wird man erstmal die Grundlage der Behandlung klären. Du wirst ein paar Gespräche mit Ärzten oder Psychologen haben, die sich ein Bild über Dich machen werden. Man wird quasi gucken, was Du hast und welche Behandlung für Dich die beste ist.

Also überhaupt nichts Dramatisches. Dass Du Dich selbst einweisen lässt, finde ich toll. Das zeugt von Stärke. Das freut mich für Dich.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Wie in einem normalen Krankenhaus auch :-)

Die Psychiatrie ist auch nur die Fachabteilung für Menschen die psychische Probleme haben. Herzkranke z. B.  kommen in die Kardiologie.

Je nachdem warum und in welche Abteilung Du kommst, müssen ev. ein paar Regeln eingehalten müssen, - die Deinem Schutz oder auch dem Schutz Deiner Mitpatienten dient -

Grundsätzlich ist die Psychiatrie ein geschützter Raum, wo auf die individuellen Probleme der Patienten  mit Fachpersonal eingegangen wird. 

Wenn Du die Behandlung annimmst und vor allem auch mitarbeitest und offen bist, geht es Dir sicher bald besser - fürchten braucht sich keiner vor der Psychiatrie :-)

Alles Gute!

Hat man dort ein eigenes Zimmer oder ist das wie im Krankenhaus.. 1 Bett und 1 Schrank in einem Zimmer mit noch anderen Leuten?

0
@Josep1

Ich kenne ja dort das Krankenhaus nicht... die werden 1-, 2,- Bett oder auch Mehrbettzimmer haben ... wie überall eben. 

Solltest Du mit Deinen Zimmerkollegen gar nicht klar kommen, dann musst Du das bei der Visite sagen und man wird sich bemühen, etwas zu verändern...

Im Allgemeinen sind wie überall die Mitpatienten nett und ganz anders aus "draussen", da alle genau wissen, warum sie in der Psychiatrie sind. 

0

Erstmal ist es wichtig zu wissen, warum du dich einweisen lässt.
Bist du duizidgefährdet? Gefährdest du andere Menschen?
Oder hast du 'nur' eine Angsterkrankung, die es zu therapieren gilt?
Es kommt nämlich auf den Grund an, auf was für eine Station du kommst.
Bist du gefährdet oder stellst eine Gefährdung da, wirst du höchstwahrscheinlich auf einen geschlossenen Bereich kommen.
Gehst du dort hin, um eine heftige Agoraphobie zu überwinden, wirst du eher auf eine offene, Therapiestation kommen.
Es ist schwer, deine Frage zu beantworten.

Habe Angst vor Kontakt zu Menschen und fühl mich mental von dieser Welt abgeschottet.

0

Dann wirst du dort bestimmt erstmal gut aufgefangen. dann wird ein Therapieplan mit dir erarbeitet, damit du dich schnell wieder besser fühlst. mach dir keine Sorgen! Das Wort Psychiatrie ist sehr negativ behaftet, aber dort wird dir sicherlich geholfen. Dort arbeitet geschultes Personal, welches da ist, um dir zu helfen.

0

Soll ich mich in eine psychosomatische Klinik einweisen?

Hallo Leute seit kurzem wieder unter massiven angstzustände und panikanfällen.Weis nicht mehr weiter soll ich mich in eine psychosomatische Klinik einweisen lassen?

...zur Frage

Was passiert mit Wohnung und Kind, wenn man sich einweisen lässt?

Hallo, Meine Mutter hat ein Alkoholproblem und ist nun endlich an den Punkt, sich freiwillig in eine Psychiatrie einweisen zu lassen. Am Besten muss das nun schnellstmöglich passieren, allerdings stellt sich für mich da die Frage wie das mit der Wohnung und mir abläuft. Muss die Wohnung gekündigt werden und wie soll das dann weiter gehen? Wo kommen die Möbel und sonstige Sachen hin? Muss eine andere Wohnung gesucht werden? Oder gibt es da irgendwelche Unterstützungen? Und die andere Frage/Sorge, ich bin 17 Jahre alt werde allerdings im Dezember 18 Jahre, kann mir noch was passieren? Oder kann ich im November trotzdem zu meinem Freund ziehen? Ohne irgendwelche Jugendamt Dinger..

wäre glücklich über ein paar produktive Antworten. Grüße

...zur Frage

Können Lehrer Schüler in eine Psychiatrie einweisen lasse?

Und was wären Gründe , die es ihnen ermöglichen?

...zur Frage

Kann mich mein rechtlicher Betreuer einweisen?

Hey ich habe meinem rechtlichen Betreuer meine Meinung gesagt er meine daraufhin das er mich einweisen lassen will kann er das überhaupt machen

...zur Frage

Kann man sich unter 18 einweisen lassen bei einer Psychiatrie?

Mein Hausarzt ist gerade in Urlaub und da ich hier die Gründe nicht nennen möchte, wollte ich Fragen ob ich mich bei einer Psychiatrie einweisen kann. Wenn ja, wie wenn der Hausarzt nicht da ist?

MfG.

...zur Frage

Ab wann kann man sich in eine Psychiatrische Einrichtung einweisen lassen?

Muss man sag ich mal gewisse Punkte erfüllen um sich dort einweisen lassen zu können? Würde es reichen wenn man Selbstmord Gedanken hat und sich ritzt? Und wie läuft das dann ab, wird man dann direkt dort eingewiesen oder erst später?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?