Werde in der Ausbildung runtergemacht. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Lehrerin kannst du es dir zwar von der Seele reden, aber die Situation im Betrieb bleibt dieselbe, denn dein Chef wird sich von der Lehrerin garantiert nichts sagen lassen. Geh am besten zu deinem Therapeuten, schildere ihm die Sache und deine Gefühle und höre, was er sagt. Er kennt dich und wird dir einen Rat geben, der dir weiterhilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maerymarie
02.10.2016, 09:34

Die Lehrerin meinte, man kann den Betrieb wechseln

0

da würde ich da kein bischen bleiben.  anschliesend kannst du bei der arbeitskammer beschweren. das mußte dir nicht bieten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Dir Beleidungen nicht gefallen lassen.

Wie groß ist das Unternehmen, in dem Du die Ausbildung machst? Gibt es einen Betriebsrat?

Wende Dich vertrauensvoll an einen Vorgesetzten, rede mit ihm unter vier Augen - oder, wie von Dir erwähnt, unterrichte eine Lehrkraft der Berufsschule über das Verhalten Deiner Kollegen.

Die Art, wie mit Dir umgegangen wird ist unterste Schublade - lasse Dich davon nicht aus der Bahn werfen.

Rede auch mit Deinem Therapeuten darüber - sicher hat er Ratschläge für Dich.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maerymarie
02.10.2016, 09:36

Also wir sind auf drei Etagen. Und ca 65 Mitarbeiter in der Kanzlei

0

Rede mit deinem Therapeuten.

Der (oder die) kennt dich, deine Situation und kann das sicher besser beurteilen, als ein Haufen Fremde im Internet.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maerymarie
02.10.2016, 09:19

Sie meinte, ich soll da schnell weg. Sonst wird es immer schlimmer

1

Was möchtest Du wissen?