werde ich vom Arbeitgeber ( Im öffentlichen Dienst ) gekündigt wenn ich evnt. verurteilt werde?

3 Antworten

Welche Strafe du erhältst, entscheidet der Richter.

Das wird auch ins Führungszeugnis eingetragen, im Falle einer Verurteilung.

Deine Ausbildung bist du los.

lass mich kurz was klarstellen: DU bist hier nicht das Opfer. Das Opfer ist der Kreditkarteninhaber, der wegen euch Scherereien hatte. Und die Bank, die jetzt zusehen muss, wie sie die 6000€ wieder kriegt.

Ihr habt auch nicht „mist gebaut“, ihr seid erwachsene Menschen, die durchaus die Konsequenzen und Ernsthaftigkeit ihres Handelns einschätzen können. Du hast dich bewusst dafür entscheiden, tu dir selbst und uns den Gefallen und hör hier auf auf Mitleid zu machen und dich selbst als Ofper darzustellen.

Was deine Ausbildung angeht: im ÖD musst du dich staatstreu verhalten. Das hast du nicht. In der Ausbildung genießt du zwar höheren Kündigungsschutz, aber selbst der hilft dir nicht.

Bewirb dich schon mal woanders.

Ja, sowas kann auch bei Azubis zu einer personenbedingten Kündigung führen. Zudem wirkt die Schilderung des Tathergangs auf jeden Fall extremst naiv, wenn nicht sogar komplett unglaubwürdig...

Inwiefern naiv??? Ich habe die Geschichte so geschildert wie sie tatsächlich geschehen ist.

0
@medlu89

Glaubst du wirklich, dass dir jemand abkauft, dass du keinen Schimmer einer Ahnung hattest, dass es sich um eine Kreditkarte einer fremden Person gehandelt hat? Dass du nicht mal zwei Sekunden das Gefühl hattest, dass die 6000 Euro, die ihr da auf den Kopf gehauen habt, nicht ganz koscher waren? Dass du wirklich am nächsten Tag eigentlich zur Polizei gehen wolltest, dich dann aber nicht getraut hast? Dass die Ware nur deshalb noch bei dir stand und nicht nur deshalb, weil du noch nicht dazu gekommen warst, sie bei Ebay zu verticken?

Und wie kann man nach so einer Aktion bitte davon reden, "nur ein Opfer" und "ausgenutzt" worden zu sein?

1
@HappyMe1984

Entweder bist du dumm und man kündigt dir deshalb, oder du versuchst hier -nicht besonders erfolgreich- irgend einen Quatsch zu erzählen

0

Ja, damit fliegst du raus.

Bei der Vernehmung hat mir der Polizist gesagt dass es sein kann, dass ich vielleicht eine kleine Geldstrafe bezahlen. Da die Sachen komplett in die Geschäfte zurückgebracht worden sind. Außerdem habe ich ein Geständnis gemacht und ich war sehr kooperativ. Des Weiteren bin ich nicht vorbestraft. Ich hoffe, du kannst deine Antwort detailliert argumentieren.

0
@medlu89

Denk doch kurz zehn Sekunden mit: damit du eine Geldstrafe zahlen musst, musst du vorher verurteilt werden.

Bei einer Verurteilung ist Schluss.

dass die StA unter Auflagen einstellt, ist bei dem Betrag mehr als fraglich.

0

Was möchtest Du wissen?