werde ich vom amt gesperrt, wenn mich meine firma grundlos fristgerecht kündigt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein wirst Du nicht..am besten mit der Kündigung gleich zum Amt..da kannste den Antrag stellen und ggfl. noch beim Arbeitsgericht Klage erheben, weil ein Grund da sein muss.. Die vom Amt helfen Dir weiter..keine Bange..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tschuldigung. Hatte ich tatsächlich nicht richtig gelesen.

Nein. Dann natürlich nicht.

Allerdings kommt es dabei auch auf den Kündigungsgrund an.

Wenn Fehlverhalten der Grund für eine fristgerechte Kündigung ist, kann das Arbeitsamt eine Sperrfrist festlegen.

Wenn die Kündigung aus betrieblichen Gründen erfolgt, wird das anerkannt. Und es folgt keine Sperrfrist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundlos ist eine Kündigung eigetlich nie. Ist nur die Frage, ob die Kündigung betriebsbedingt ist oder ob es z.B. eine Kündigung im Rahmen der Probezeit ist o.ä.

Bitte mehr Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NGT8G
11.10.2011, 23:09

Ich arbeite seit 14 monaten als gelerntes personal dort und mein arbeitsplatz war unbefristet. Ich habe mir nie was zu schulden kommen lassen. Der firma geht es auch gut.

0

Eine Kündigung erfolgt nie ohne Grund. Entweder ist es betriebsbedingt oder personenbedingt. Denn wenn Du gegen die Kündigung gerichtlich angehst und die keinen entsprechenden Grund nennen können, müssen sie Dich weiter beschäftigen. Aber das nur am Rande.

Beim Arbeitsamt gibt's in der Regel keine Sperre, wenn der Betrieb Dich kündigt. Probleme kann es nur dann geben, wenn Du dem Betrieb den Grund für eine fristlose Kündigung gibst - zum Beispiel Diebstahl oder wenn Du im Betrieb eine Schlägerei anfängst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?