Werde ich mit einem Schwerbehindertenausweis weiterhin vom Jobcenter betreut oder falle ich bereits aus der Arbeitslosenstatistik heraus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Moonandsun,

Sie schreiben:

Werde ich mit einem Schwerbehindertenausweis weiterhin vom Jobcenter betreut?

Antwort:

Der Schwerbehindertenausweis ist ein Nachweis über Ihre Schwerbehinderung, mit welchem Sie sich bei Behörden und beim Arbeitgeber ausweisen können, damit Sie ggf. in den Genuß von diversen Nachteilsausgleichen kommen!

http://www.betanet.de/download/tab3-gdb-nachteilsausgl4.pdf

http://www.betanet.de/download/tab1-merkzeichen-pdf.pdf

Jetzt warte ich auf einen Termin.

Was kann jetzt auf mich zukommen? Werde ich weiterhin ALG II beziehen und evtl. Hilfe von der Reha-Abteilung vom Jocenter bekommen? Oder wird man versuchen, mich ans Sozialamt oder in die Erwerbsunfähigkeit abzuschieben?

Antwort:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232620/publicationFile/54129/grundsicherung_hilfe_fuer_rentner.pdf

Der Bezug von ALG 1 und ALG 2 setzt unter anderem grundsätzlich voraus, daß Sie noch über 3 Stunden pro Arbeitstag belastbar sind!

Wer auf Dauer nur noch unter 3 Stunden belastbar ist, hat keinen Anspruch auf ALG!

Der zuständige medizinische Dienst wird an Hand Ihrer eigenen Krankenakte prüfen und beurteilen, wie es um Ihre Belastbarkeit tatsächlich bestellt ist!

Ggf. wird man Ihnen von dieser Seite dann entsprechende Auflagen machen, wie z.B. Antrag auf Erwerbsminderungsrente!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Wichtig ist in jedem Fall, daß Sie Ihre eigene Krankenakte auf Vordermann bringen, aktualisieren und optimieren!

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

https://www.youtube.com/user/hubkon

https://youtube.com/watch?v=lT893J4l_Co

https://youtube.com/watch?v=np1SB-fBsdE

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Oder wird man versuchen, mich ans Sozialamt oder in die Erwerbsunfähigkeit abzuschieben?

Sollte man das versuchen wollen, müsste es erstmal ein ärztliches Gutachten erstellt werden, dass deine Erwerbsunfähigkeit bestätigt.

Da es durchaus Fälle gibt, in denen aufgrund fehlerhafter Gutachten Menschen in die Sozialhilfe getrieben werden, kann man das sicher nicht ausschließen. Aber Fakten, die deine Befürchtung bestätigen könnten, scheinst du ja auch nicht zu haben. Warum glaubst du, könnte das passieren?

In jedem Fall hättest du ja aber das Mittel des Widerspruchs und der Klage, falls es so weit kommen sollte.

Du bekommst einen neuen Sachbearbeiter (kann auch in einem anderen Gebäude / Standort sein) und dir wird eine Frühberentung angeboten. Aber wenn sich dadurch eine Reduzierung der Rentenhöhe einstellt, kannst du das verweigern.

Private Arbeitsvermittlung, Vermittlungsgutschein Gültigkeit...?

Hallo, habe einen Job vermittelt bekommen, aber wurde nach zwei Wochen gekündigt. Nachdem ich eine Woche krank war. Muss ich jetzt die Vermittlungskosten selbst tragen? Und vor allem interessiert mich, ob ich den Vermittlungsgutschein immer noch nutzen kann? Habe von einer anderer privaten Arbeitsvermittlung schon ein neues job Angebot. Leider kann ich zur Zeit nicht persönlich zum Jobcenter und erreichen kann ivh auch niemanden dort. Soll aber schnell Bescheid sagen wegen dem neuen Job. Vielen Dank, hoffe Ihr könnt mir weiter helfen. Bekam hartz 4 und jetzt wieder, wenn es mit dem nwuen job nicht klappt 

...zur Frage

Bei Bedarfsgemeinschaft - Muss ich wirklich zur Arbeitsvermittlung gehen?

Meine Freundin ist im August mit der Ausbildung fertig geworden. Da sie nicht gleich einen Job gefunden hat, muss sie vorübergehend ALG 2 beantragen.

Jetzt hatte das Arbeitsamt verlangt, dass ich dort vorsprechen muss. Ich machte einen Termin aus. Wozu dieser ist konnten sie aber nicht sagen. Heute war ich dort. Da meinten sie dann, dass ich als Antragsteller einen Termin zur Antragabgabe habe. Was ja schon mal nicht stimmt. Ich arbeite ja Vollzeit im Schichtdienst. Nach einigen hin und her telefonieren meinte die Sachbearbeiterin dann, dass ich zum Jobcenter müsse um mich anzumelden. Dann ging ich dort hin, gab meinen Ausweis ab und dachte damit wäre es getan. Dann meinte der dortige Sachbearbeiter ich müsse noch einen Termin bekommen um zur Arbeitsvermittlung zu gehen.

Ich erklärte ihm dann, dass ich einen Vollzeitjob im Schichtdienst habe und keinen brauche. Und das ledeglich meine Freundin auf Jobsuche ist. Der Sachbearbeiter meinte dann, dass das egal ist und ich trotzdem zur Arbeitsvermittlung gehen muss. Ich sagte ihm dann, dass ich das nicht machen werde. Denn mehr als Vollzeit kann, will und werde ich nicht arbeiten. Zudem ist das mit einem 3 Schichtsystem ohnehin praktisch unmöglich, selbst wenn ich wollen würde. 

Er meinte das es egal ist. Und das es vom Bundesverfassungsgericht so vorgeschrieben ist, dass man auch dann zur Arbeitsvermittlung muss, selbst wenn man schon Vollzeit arbeitet. Stimmt das??? 

(Das kann doch nicht Ernsthaft so sein!? Ich arbeite doch schon Vollzeit. Habe Frühschichten, Spätschichten und Nachtschichten. Zudem arbeite ich so gut wie jedes Wochenende. Und habe meistens nur einen Tag am Stück frei.)

...zur Frage

jobcenter fordert weiterhin Kontoauszüge bis "laufend"?

Hallo ich hab vor circa 2 Wochen einen Antrag beim jobcenter auf Hartz4 gestellt !! Dort habe ich alle Kontoauszüge der letzten 3 Monate LÜCKENLOS eingereicht. Jetzt fordert das jobcenter im Schreiben noch die Kontoauszüge bis laufend (also bis heute!) Warum?! Darf das jobcenter sowas überhaupt?! Antragsstellung war vor 2 Wochen und dort haben die alle Kontoauszüge der letzten 3 Monate bekommen! Warum jetzt noch die Kontoauszüge?!

...zur Frage

Bekomme ich weiterhin mein Berlinpass?

Hallo, hoffe, mir kann jemand helfen. Ich lebe in ner Partnerschaft, er hat Arbeit, ich bekomme vom Jobcenter ca. 80 Euro. Hab nen Nebenjob, natürlich angemeldet. wenn ich jetzt noch einen annehme, für ca.. 200 Euro, werde ich vom Jobcenter wohl nichts mehr bekommen. Fällt damit auch mein Berlin- Pass weg und muss ich dann GEZ wieder allein bezahlen? Bitte nur antworten, wenn ihr es genau wisst, also nicht, es könnte sein... eventuell...vielleicht.... Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Könnte ich jetzt Probleme mit dem medizinischen Dienst der Arbeitsagentur bekommen?

Liebe Community,

ich habe ein großes Problem!

Im Herbst habe ich einen Antrag auf Schwerbehinderung beim Versorgungsamt gestellt. Kurz vor Weihnachten bekam ich den Bescheid, dass bei mir ein GdB von 50 anerkannt wurde.

Diese Woche war ich nun zum ersten Mal bei meiner Arbeitsvermittlerin bei der Reha-Abteilung beim Jobcenter. Ich legte meinen Schwerbehindertenausweis vor und sie sagte mir, dass ich nun einen Termin für ein Gutachten beim medizinischen Dienst bekomme. Es soll begutachtet werden, wieviele Stunden ich noch aufgrund meiner Einschränkungen arbeitsfähig bin (zur Zeit übe ich nur einen Nebenjob aus).

Jetzt ist es so, dass ich den GdB von 50 u.a. wegen Epilepsie bekommen habe. Diese Information hatte das Versorgungsamt von meinem Hausarzt, der den Befund von einem Neurologen vorliegen hatte. Ein anderer Neurologe hat aber bei meinem Einholen einer zweiten Meinung die Diagnose widerlegt, aber anscheinend keinen Befund an meinen Hausarzt geschickt.

Nun sieht es also für das Jobcenter so aus als hätte ich Epilepsie (ich musste ja eine Kopie des Bescheids vom Versorgungsamt einreichen).

Was soll ich denn sagen, wenn ich beim medizinischen Dienst gefragt werde, inwiefern mich die Epilepsie einschränkt? Wenn die Frage kommt, ob ich gut mit Medikamenten eingestellt bin und und ob ich Anfälle habe? Denn ich bin ja natürlich nicht in Behandlung und war nach Widerlegen der Diagnose nie mehr beim Neurologen.

Was passiert wenn ich beim medizinischen Dienst sage, dass ich die Erkrankung nicht habe? Könnte da jetzt Ärger auf mich zukommen?

LG Adelana

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?