Werde ich mich jeweils an das 'Sie-zen' gewoehnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde man gewöhnt sich dran, als in der Oberstufe einige Lehrer_innen angefangen haben zu siezen fand ich das auch komisch, jetzt an der Uni fällt mir das gar nicht auf.

Gleichaltrige duz ich aber immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schleimrich
16.08.2016, 05:51

Meiner Meinung nach sind alle gleichartig  (..Bis man sie kennen lernt und dann ist schon zu spät um das duzen oder sitzen abzuändern!  XD..? 

0

Als ich ihn die Oberstufe gekommen bin und einige Lehrer angefangen haben uns zu siezen, war es auch total ungewohnt für uns.

Denn meisten Lehrern konnten wir direkt sagen, dass wir geduzt werden wollen.

Manche haben das aber trotzdem immer wieder gemacht. Das fand ich und auch alle anderen total nervig.

Irgendwann werden wir uns alle mal dran gewöhnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es ehrlich gesagt total toll, wenn ich gesiezt werde. Es gibt so ein Sprichwort: "Es ist leichter "Du Ar*chloch", als "Sie Ar*chloch" zu sagen". Siezen bedeutet seinem Gegenüber Respekt zu übermitteln. Du wist dich ganz sicher noch dran gewöhnen und denkst gar nicht mehr darüber nach! IHNEN wünsche ich noch einen schönem Abend!  :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machtnix53
02.05.2016, 23:59

Kann ich nicht nachvollziehen, dass es schwerer sein soll, "Sie Ar*chloch" zu sagen. Ich hab es zwar noch nie gesagt, aber oft gedacht. Von jemandem, der mir soweit vertraut, dass ich ihn duzen darf, würde ich das nichtmal denken.  

2
Kommentar von Farbton2
03.05.2016, 11:03

Mhmm, wo du auch wieder recht hast

0

Durch die zweisprachige Erziehung bist Du vermutlich nicht von kleinauf gewöhnt, dass man Fremde siezt.

Für mich war das schon als Kind normal und dann eben auch in der Lehre mit den Kollegen und den Mandaten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte sein, dass Du Dich daran gewöhnst. Aber ist es das denn wert ? Warum sich extra Zäune im übertragenem Sinne aufbauen ? Warum eine Distanz wahren wollen ? Die ist einfach absolut unnötig ! Wenn Du wüsstest, wie sehr ich Dich beneide, dass Du diesen ganzen Heckmeck in England bisher nicht mitmachen musstest! :)

Ein Ereignis hat meine Aversionen gegen das Siezen entscheidend geprägt: Ich arbeitete in einem Labor und brauchte von einem Arbeitskollegen, einem Professor, der in einem anderen Labor arbeitete, ein bestimmtes Teil. Also ging ich zu ihm und trug ihm meinen Wunsch mit der Anrede "Herr ..." vor. Daraufhin meinte er: "Wenn Sie in meinen Ausweis schauen, werden Sie feststellen, dass ich auch einen Titel habe." Worauf ich: "Entschuldigen Sie bitte Herr Professor." Darauf dann er: "Nein auch nicht Professor - Professor Doktor!"

Seit diesem "tollen Erlebnis" habe ich gemischte Gefühle, was das Siezen angeht.

Man kann per Du seine Mitmenschen genauso respektieren. Auch wenn viele immer wieder meinen, dass das nicht so möglich wäre.

CHICAGO bringt es mit einem Song auf den Punkt. Wir brauchen keine Distanz. Wir brauchen die Nähe. Warum jemand das Gefühl geben unerwünscht zu sein ? Näher dran sein kann uns nur dazu bringen uns gegenseitig besser zu verstehen.

"Closer To You"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich solltest du dich eher dran gewöhnen geduzt zu werden.

Auch wenn es nicht so scheint, entspricht das englische you dem deutschen Sie obwohl es phonetisch eher nach Du klingt...

Hier wird's nett erklärt(unter Abschnitt 4) und auch wie's in anderen Sprachen aussieht.

http://www.weikopf.de/index.php?article_id=242

Kurz gesagt, es ist ein Irrtum dass sich im Englischen jeder duzt, das Gegenteil ist der Fall.

Schönen Abend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotreginak02
03.05.2016, 09:54

der Artikel ist sehr interessant und lesenswert, danke dafür!

0
Kommentar von Schleimrich
16.08.2016, 06:18

Habe es mir zwar Grad noch nicht angesehen, aber ich würde gerne davor schnell einen Gedanken los werden. Sprache verändert sich und Bedeutungen auch, mit den Menschen. Eine notwendige ständige Entwicklung. Also seh ich das englische "You" nicht so wie das deutsche sie =D das "you" womit meine liebe Oma mich anspricht..  Wenn meine ma mich mal mit "Sie" ansprechen würde wäre es (sau Lustig) und natürlich auch sehr komisch kommen. Sprache ist dafür, etwas bestimmtes zu vermitteln. Und das siezen löst ein solches Gefühl aus (u.a. in bestimmten Situationen), dass das "you" nicht erschaffen kann...

0

Was möchtest Du wissen?