Werde ich mich in der Wohnung wohl fühlen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn etwas richtig defekt ist .. Wasserhähne die klemmen oder tropfen, oder abgeplatztes Email bei der Wanne, dann kann man da vielleicht eine Reparatur "raushandeln" .. aber auch wenn nicht: gerade wenn man handwerklich viel selber machen kann, dann kann man neben Grundreinigung,  Tapezieren, auch das Bad aufhübschen, ohne viel Geld in die Hand zu nehmen. Auch für alte Emailwannen gibt es  Möglichkeiten. 

Ist halt mit viel Arbeit verbunden, und besser einen Monat noch nicht einziehen und alles richtig gut machen, dann kann man sich die Wohnung so gestalten, dass man sich drin wohl fühlt, und auch der Niktingestank sollte verflogen sein beim Einzug. Es bringt wenig, von Dingen zu träumen, die man sich eh nicht leisten kann. Alles hat seinen Preis, und wer sich eine doppelt so teure Wohnung leisten kann, der bekommt andere Angebote, aber auch der mag vielleicht träumen von einer Neubauwohnung auf 2 Etagen mit 180 qm und Designerbädern und Dachterasse, und und und .. 

Normalerweise müssen abgewohnte Sanitäreinrichtungen, wie Badewannen, Toiletten oder Waschbecken, und auch Bodenbeläge vom Vermieter erneuert werden. Auch wenn eine Wohnung eine preiswerte Miete hat, darf man solche Dinge voraussetzen.

Was die Wandgestaltung angeht, ist der Vormieter in der Pflicht, sie im Übernahmezustand zu übergeben. Also kommt es darauf an, welche Tapeten oder welche Farbe das früher mal waren.

Auch die Türen sind ggfalls vom Vormieter zu streichen.

All das sollte mit dem Vermieter besprochen werden.

Geht er nicht darauf ein, solltet ihr weitersuchen. Und wenn ihr mal grob überschlagt, was euch eine Eigenrenovierung kosten würde, könnt ihr dieses Geld auch für eine anständige Wohnung investieren, ohne da vorher ewig herumhantieren zu müssen.

juergen63225 11.08.2017, 15:01

Unsinn: Sanitäreinrichtungen müssen funktionsfähig sein, nicht auf neuestem Stand von Design und Technik. Und auch nicht nach 20 Jahren so so prinzipielle ausgetauscht werden. Man kann eine Wohnung so vermieten wie sie ist, oder man kann sanieren und dann eine viel höhere Miete kassieren. 

Mietverträge können beinhalten, dass beim Auszug neu gestrichen wird, aber auch dass die Wohnung unrenoviert übernommen wird und auch so übergeben wird. Die letztere Variante scheint sich durchzusetzen, statt eine lästige Minimalrenovierung beim Auszug kann man dann beim Einzug alles so machen wie man wirklich möchte. 

0
Nashota 11.08.2017, 15:32
@juergen63225

Es geht nicht um neuesten Stand, sondern um Hygiene. Du kannst deinen Hintern ja in eine vergilbte Badewanne setzen. Andere Leute haben eine Ekelgrenze und einen legitimen Anspruch auf ordentliche Sanitäranlagen.

Und wie eine Wohnung zu übergeben ist, steht im Mietvertrag. Und darauf habe ich hingewiesen.

0

es liegt doch an EUCH. Die Wohnung so herzurichten, dass IHR euch dort wohl fühlt. 

Mit dem Umfeld habt ihr doch nur am Rande zu tun. Das könnt ihr ohnehin nicht ändern.

Sucht weiter den ein Waschbecken ist eigentlich --standart im Bad! selbst  in einem kleinen!

schiefer boden in der Küche kann  auch heisen das das Haus Bergschäden hat und deswegen  schief ist oder das ein Baumangel sein kann!

Zum einkaufen  das ist in den meisten größeren Städten kein Problem  zb mit dem Bus da ständig welche fahren!Man kann  viel erbrechen wen man selber renoviert aber das Problem mit dem Waschbecken bleibt den dazu müsste der Vermieter erst mal die Rohrleitungen dahin verlegen lassen!

FckTheSystem 11.08.2017, 14:41

Waschbecken gibts im Badezimmer aber nicht im Klo

0

Wenn Du dich jetzt nicht wohl fühlst, dann such einfach weiter.

Die baulichen Zustände, kleines Badezimmer, WC ohne Waschbecken bestehen auch noch, wenn die jetzige Mieterin ausgezogen ist.

Alternativ könnte man den Vermieter fragen, welche Instandsetzungen er vor Eurem Einzug vornimmt.

Wenn er etwas machen will, dann aber vertraglich fixieren.

Hi,

hört sich doch ganz gut an für den Anfang :) Man kann aus vielen Wohnungen was machen, um sich dort wohl zu fühlen. Wenn das Budget begrenzt ist, noch besser bereits fündig geworden zu sein! Check noch wo der nächste Handymast steht (nicht zu nah) und falls das auch o.k. ist, nix wie rein :) Gruß, Cliff

Mal ehrlich, wenn man nicht Millionär ist, sollte man auch keine Ansprüche wie einer stellen. Dann muss man halt Abstriche machen. Die Contra-Dinge die du nennst, sind Kleinigkeiten über die man hinweg sehen kann. Solange die Wohnung nicht schimmelt, in einigermaßen gutem Zustand ist und nicht in einer kritischen Wohngegend steht ist doch alles ok. Du hättest mal meine erste eigene Wohnung mit kleinem Gehalt sehen müssen... ;) Als Frau hast du doch auch bestimmt genug tolle Ideen, um es euch trotzdem gemütlich zu machen.

So wie man das liest, werden Sie sich in der Wohnung nie wohlfühlen!

Suchen Sie sich etwas Gescheites, auch wenn Sie dafür ein wenig mehr zahlen müssen.

Wenn alles schön renoviert ist, könnt ihr Beide Euch darin sicherlich einleben.

glaubeesnicht 11.08.2017, 14:30

Es bleibt trotzdem das Klo ohne Waschbecken, der schiefe Küchenboden, die gelbliche Badewanne etc.

0

Auch wenn ihr die Wohnung renoviert, wird sich an den Contra-Punkten nichts ändern.

Eine praktikable Antwort fällt nicht leicht.

Denoch eine Empfehlung:

Mietvertrag für ein Jahre abschliessen. Weiter intensiv suchen. Ein paar Euro mehr ausgeben und sich wohl fühlen.

Bis November ist doch noch etwas Zeit. Zuhause sollte man sich schon richtig wohlfühlen. Was sagt dein Freund denn dazu? Fühlt er sich dort wohl oder sieht er das nicht so? Ich denke ich würde mir schon noch ein paar Sachen mehr ansehen - wenn Du erstmal drin bist kommst du so schnell nicht mehr ohne Aufwand mit Umzug etc. raus.

Gibts nicht noch ein paar mehr Möglichkeiten sich Wohnungen anzusehen? Das eigene Bauchgefühl ist oftmals nicht verkehrt...solltest Du drauf hören und auf jeden Fall ggf. noch in den kommenden Tagen was anderes ansehen. Oder bis wann müsst ihr euch entschieden haben?

FckTheSystem 11.08.2017, 14:33

Wie gesagt, aller spätestens November. Ich bin momentan schwanger und ich weiß nicht ob ich den Umzug Hochschwanger schaffe.. Baby kommt anfang Dezember.

Mein Freund sagt er würde die Wohnung nehmen und es sei kein Problem hier und da ein paar Renovierungsarbeiten durchzuführen. 

Ich weiß nicht, ich hab schon sehr viele Anbieter kontaktiert und wir bekommen eigentlich nur Absagen oder Wohnungen in einem Viertel, wo keine Kinder hingehören! Ein paar andere Anbieter meinten, dass sie sich nochmal melden aber bisher hat sich kein einziger gemeldet. Die Vermieter wollen kein Junges Paar mit Baby.. leider.

Die Wohnung ist ab September bezugsfrei und Morgen treffen wir uns direkt mit der Vermieterin, gestern haben wir nur mit der Mieterin gesprochen.

0
Raidenr32 11.08.2017, 14:37
@FckTheSystem

Gut wenn der "Schuh" so drückt würde ich ggf. Abstriche machen und die Wohnung erstmal nehmen. Umziehen kann man theoretisch immer noch in nem Jahr. Ich kenne nun nicht die Wohngegend und die dortige Nachfrage etc. Wenns jedoch so schwer ist muss man erstmal mit Abstrichen leben klar. Wichtig ist immer nen Plan B zu haben. Da du aber schwanger bist ist das natürlich auch nochmal eine ganz andere Nummer. Hättet ihr nicht früher schon suchen können? So in 1 - 3 Monaten sollte man eigentlich schon was finden - je nachdem wo in welchem Gebiet man natürlich wohnt und wie die Nachfrage ist.

0

Was möchtest Du wissen?