Werde ich meinen Ausbildungsplatz verlieren?

10 Antworten

Wenn der Richter weiß, dass Du eine Ausbildung absolvierst, wird er schon darauf achten, dass die Arbeitsstunden außerhalb deiner Ausbildungszeiten liegen.

Das kann dann entweder abends oder am Wochenende sein.

Selbst wenn der Ausbilder davon erfährt, wird das kein Kündigungsgrund sein. Arbeit ist Arbeit und Freizeit ist Freizeit.

Er kann allerdings auch grundlos kündigen, wenn Du noch in der Probezeit bist.

Wenn dein AG nichts davon weist, musst du es ihm ja auch nicht sagen.

Sage vor Gericht, dass du deine Lehrstelle erst angefangen hast. Ich könnte mir gut vorstellen, dass du deine Arbeitsstunden vielleicht auch am Wochenende machen kannst.

Wenn der Richter nicht gerade ein völliger Idiot ist, wird er die günstige Sozialprognose erkennen und dafür Sorgen, dass du deine Ausbildung behalten kannst. Arbeitsstunden kann  man zB. in einem Pflegeheim auch am Wochenende, oder nach Feierabend ableisten, sodass dein Arbeitgeber im günstigsten Fall gar nichts davon mitbekommen sollte.

Was möchtest Du wissen?