Werde ich Krebs haben ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Liebe(r) Jujuonthebeat - natürlich kann es beängstigend sein, wenn nahe Verwandte (jung) an Krebs starben - bitte mach Dir deswegen aber keine Sorgen - Krebs ist keine Erbkrankheit (entsteht nur in seltenen Fällen durch einen vererbten Gendefekt) und sicherlich weder 100% bei Deinem Vater noch 50% bei Dir.

Oft sind die Sorgen unbegründet: Die meisten Verwandten von Krebspatientinnen und -patienten müssen, soweit man heute weiss, nicht mit einem erhöhten Risiko rechnen, einmal selbst an Krebs zu erkranken.

Hier findest Du eine sehr informative Broschüre - https://assets.krebsliga.ch/downloads/1005.pdf

Allenfalls lesen auch andere Familienmitglieder die Broschüre und ihr tauscht Euch aus.

Deine Oma und Oa sind allenfalls vor einigen Jahren gestorben und gerade die Krebsforschung /  -therapie wird laufend weiterentwickelt - und Krebs ist heute in sehr, sehr vielen Fällen kein "Todesurteil" mehr, sondern kann geheilt (oder gestoppt) werden.

Sprich auf alle Fälle mit jemandem über Deine Gedanken / Ängste - frag unbedingt nach wenn Du was nicht verstehst - denn die Angst ist viel grösser vor etwas Unbekanntem.

Eigentlich hat jeder krebs in sich weil jede Zelle Gene enthält und jedes familienmitglied vor langer langer zeit die und die krankkheit hatte wenn die zelle sich dann erneut zum teilen beginnt kann das sein das sie diese krankheit mit geteilt hat und diese fslsche kranke zelle teilt sich dann immer weiter. Allerdings ist der körper so programiert das er denn fehler löschen könnte wenn er das merkt aber aus bestimmten einflüssen wie z.b stress oder psychische belastungen kann das abweichen und die zelle beginnt zu wachsen und nistet sich dann wo ein.
Sprich die Menschen wo in ihrem Leben nicht und niemals an Krebs erkranken haben jaaaa so Glück !
(Ich hab das versucht so einfach wie möglich zu erklären)
Aber keine Sorge die Medizin ist mittlerweile sehr gut auf dem Gebiet des Krebserkrankung man finded schnelle behandlung und es gibt viele vorsorge Angebote die sollte man wahr nehmen wenn man schon in die krankenkasse zahlt hahaha
Und du kannst wenn deine familienmitglieder an der gleichen krebs art gestorben sind dich in dem bereich vorsorglich immer und immer wieder untersuchen lassen. Das raten ärzte einem ja meistens auch
Lg susi299 :)

Bei Verwandschaftsgrad 2. Grades ist eine Vererbung normalerweise nicht vorhanden. Was anderes wäre es, wenn dein Vater oder deine Mutter Krebs gehabt hätten. Dein Krebsrisiko sollte also nicht höher sein als bei jedem anderen. Man darf auch nicht vergessen das Krebs meist im Alter auftaucht, daher vermute ich auch, dass deine Großeltern ohnehin keine Veranlagung dazu hatten.

Darüber mußt du dir jetzt noch keine Sorgen machen ... die Anlagen hat jeder Mensch in sich , nur bei einem brechen sie aus und beim anderen nicht . Natürlich spielt auch eine  erbliche Veranlagung mit .... heißt aber nicht , dass du es nun bekommen mußt . LG

Also,bei mir kommt es auch von der deiner seite aus(krebs) es halt aich daraif an wie du dich verhältst.
Bsp. Achte auf gesunde ernährung essse nicht viel weizen und achte auf Chemikalien also auf nagellack oder so halt Nagellackentferner lacke halt eben sowas nur ein Bsp.

Es liegt selbstverständlich viel an dir, ob du dein Krebsrisiko bei 50% aufgrund einer Genetik belässt, indem du dich gesund ernährst und nicht rauchst usw. oder ob du dein Risiko auf nahezu 100% erhöhen möchtest.

Es liegt natürlich auch daran, wo deine Großeltern vielleicht aufgewachsen sind. Wenn sie z.B. in der Nähe von einem Kernkraftwerk aufgewachsen sind, dann wurden bereits im jungen Alter die Zellen angegriffen und somit konnte dadurch auch Krebs entstehen.

Das kommt darauf an wie sich die Risiken der Erbanlagen verteilt haben. Du kannst völlig unbelastet sein und in einem deiner Geschwister schlummert die Veranlagung. Wiederum kann die Veranlagung erst wieder bei deinen Kindern oder sogar erst bei den Enkelkindern wieder in Erscheinung treten! Meine beiden Großeltern väterlicherseits sind beide an Magenkrebs relativ jung gestorben - und ich bin fasst 86 !

Das mit den Prozentsätzen kann man nicht genau sagen, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit höher als bei jemanden, dessen Eltern kein Krebs hatten.

Natürlich kann jeder Krebs bekommen.

Mach Dir keine Sorgen, scheinbar bist Du noch sehr jung.

Lg

Das weis keiner. am besten, du machst jährlich die krebsfürsorge dann bist du auf der sicheren seite

Was möchtest Du wissen?