Werde ich gefirmt, auch wenn ich bis zum Versöhnungsgespräch nicht alle 10 Unterschriften hab?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Versöhnungsgespräch wird manchmal auch Beichte genannt.

Ob 8 Unterschriften reichen, das kann dir allein dein Pfarrer beantworten. Firmung heißt: mit Überzeugung den Glauben bekennen und leben, und dazu gehört auch, dass man den Gottsdienst mitfeiert - nicht aus Zwang, sondern mit zunehmender Freiwilligkeit.

Wünsch dir - falls 8 reichen - einen schönen Festtag und ein gutes Hineinwachsen in einen Glauben, der dich froh machen wird!

ALATI 26.10.2012, 03:26

Das Versöhnungsgespräch wird manchmal auch Beichte genannt.

In wirklichkeit wurde hier ein** heiliges Sakrament** zu einem komischen Ritual degradiert von dem keiner mehr weiss was es denn noch bedeuten soll....

Die Bedingung für die Beichte ist die ehrliche Reue und der Wille umzukehren und der Vorsatz sich von der Sünde abzuwenden .

Alles andere hat mit römisch katholischem Glauben nichts mehr zu tun .

0

Was möchtest Du wissen?